Alte Frau aufm Spielplatz

Widdergirl Carina

Aktives Mitglied
Registriert
27. November 2021
Beiträge
178
Hallo ihr Lieben,

habe ich heute geträumt:
Ich bin draußen (Wetter: schön, sehr warm, Sonne scheint, klarer Himmel) unterwegs zum Spielplatz mit einem Korb in der Hand.
Im Korb befindet sich Essen (frisches Brot, Äpfel,Bananen, Aprikosen und Wasser).
Dieses Essen ist für eine alte Frau, dort auf dem Spielplatz.
Als ich da bin und Sie sehe, laufe ich direkt zu ihr und sage ihr ,dass ich Essen für Sie mitgebracht habe.
Sie schaut hinein und mit einem überraschten Gesicht sagt Sie mir, dass sei zu viel für Sie und ich solle einen Teil wieder mit nehmen.
Aber ich bestehe darauf, dass Sie ruhig alles nehmen darf und soll, weil ich mich um Sie sorge und Sie zumindest für eine kleine Weile zu Essen haben soll.

(Jetzt weiß bzw. kann ich mich nicht erinnern ob und wie wir uns geeinigt haben bezüglich des Essens, ob Sie nun alles genommen hat oder nicht ?)

Danke für jede Deutung
 
Werbung:

Loop

Dauntless Banana
Registriert
10. Oktober 2008
Beiträge
39.818
Hallo ihr Lieben,

habe ich heute geträumt:
Ich bin draußen (Wetter: schön, sehr warm, Sonne scheint, klarer Himmel) unterwegs zum Spielplatz mit einem Korb in der Hand.
Im Korb befindet sich Essen (frisches Brot, Äpfel,Bananen, Aprikosen und Wasser).
Dieses Essen ist für eine alte Frau, dort auf dem Spielplatz.
Als ich da bin und Sie sehe, laufe ich direkt zu ihr und sage ihr ,dass ich Essen für Sie mitgebracht habe.
Sie schaut hinein und mit einem überraschten Gesicht sagt Sie mir, dass sei zu viel für Sie und ich solle einen Teil wieder mit nehmen.
Aber ich bestehe darauf, dass Sie ruhig alles nehmen darf und soll, weil ich mich um Sie sorge und Sie zumindest für eine kleine Weile zu Essen haben soll.

(Jetzt weiß bzw. kann ich mich nicht erinnern ob und wie wir uns geeinigt haben bezüglich des Essens, ob Sie nun alles genommen hat oder nicht ?)

Danke für jede Deutung

Ich würde das so deuten, daß Du keine Angst haben sollst, erwachsen zu werden. Dein jüngeres Ich aus der Zeit, wo Du noch in die Schule gegangen bist, hat genug Kraft gesammelt, damit Du auch die Herausforderungen jetzt bestehst. Du willst Dir selbst Mut machen, traust Dich das aber noch nicht annehmen. Die alte Frau ist ein Teil von Dir und das Essen sind die Ressourcen, die Du gesammelt hast. Die alte Frau ist am Spielplatz, weil sie die Zeit von früher vermisst, aber Du bist stark genug, um Dich um sie zu kümmern, also um Dich selbst.
 

Widdergirl Carina

Aktives Mitglied
Registriert
27. November 2021
Beiträge
178
Vielen lieben Dank @Loop :)
Ja stimmt, ich sollte keine Angst haben, auch wenn`s leichter gesagt als getan ist 😅.
Aber ich gebe mein bestes, danke für deine Worte.

LG Widdergirl Carina
 

Widdergirl Carina

Aktives Mitglied
Registriert
27. November 2021
Beiträge
178
Hm, also ich wohne sag ich mal in einem Dorf und naja es wohnen eben auch viele alte Personen hier in meiner Nähe.
Also sehe und begegne ich eben fast täglich alten Menschen draußen.

Wer ist/war deine Oma für dich? Was für eine Frau ist sie im Unterschied zu deiner Mutter?
Was für eine Frau ist sie überhaupt? Was ist Besonderes an ihr?
Puh schwierig zu sagen, weil folgendes Sie also alle Verwandten von meinem Vater aus wohnen nicht in unsere Nähe, sondern sehr weit weg (mehrerer Hunderte Kilometer) von uns und daher können wir sie nicht oft Besuchen kommen.

Na klar liebe ich meine Oma ,aber ich sehe Sie ja nicht nur oft daher schwierig für mich dass alles gut bzw. zufriedenstellend zu beantworten.

Also, naja meine Mutter wohnte früher als Sie noch sehr Jung und mit meinem Vater zusammen kam, bei ihnen unter einem Dach. Und naja Sie (Mutter) erzählte mir dass meine Oma, meine Mutter nicht leiden konnte, nicht mochte und schlecht behandelt wurde von ihr zum Beispiel hat meine Oma anscheinend oft Gegenstände nach/auf meiner Mutter geworfen, beleidigt und so.
Sie hat oft deswegen auch geweint, aber nie hat meine Mutter uns Kinder deswegen, dass wir unsere Oma schlecht von ihr dachten, also daß wir Sie nicht lieben sollen, ganz im Gegenteil.

Ich liebe meine Oma sehr, aber wenn ich so darüber nachdenke, also als mein Opa noch lebte war ich naja irgendwie mehr bei ihm, als bei Oma, hab auch mehr Erinnerungen an Opa, als Oma.
Meine Mutter sagte auch oft dass meine Oma einen sehr schweren/schwierigen Charakter hat, anders als Opa.
Meine Mutter verstand sich auch sehr gut mit Opa.
Aber seit mein Opa gestorben ist hat sich Oma verändert, dass habe ich so beobachten können, also Sie ist weicher vom Charakter/Persönlichkeit geworden.
Und was an meiner Oma das besondere ist, kann ich dazu nichts wirklich sagen.
Ahja vielleicht wichtig noch zu erwähnen, meine Oma ist schon sehr lange Krank, hat Diabetes und naja allgemein hat Sie keinen guten Gesundheitszustand.
 

Renate Ritter

Sehr aktives Mitglied
Registriert
7. Januar 2018
Beiträge
1.730
Also sehe und begegne ich eben fast täglich alten Menschen draußen.
O.k. Carina, dann rührt dein Traumbild vielleicht daher.

Ich hatte den Gedanken, dass dein Traum etwas mit deiner realen Oma zu tun haben könnte, aber wenn du deine Oma nur selten mal besuchsweise siehst, dann kannst du eigentlich kaum ein stimmiges Bild von ihr haben.

Vielleicht ist es ein Hinweis, was du beruflich - oder ehrenamtlich erstmal – machen könntest, die Fürsorge für alte Menschen.
 
Werbung:
Oben