Alpträume und ein ganz bestimmter Traum..

Brigitte

Mitglied
Registriert
8. Juli 2002
Beiträge
58
Ort
Bayern
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand helfen. Ich leide seit einigen Wochen an Alpträumen. Bis auf einen Traum kann ich mich leider an keinen mehr erinnern ich weiss nur das ich jedesmal extrem Angst verspüre. Nun zu dem Traum an den ich mich erinnere und der mich einfach nicht mehr loslässt.

Ich sehe ein Kinderzimmer in dem ein Mädchen ist. Es kommt eine Frau zur Tür rein, macht sie zu und sperrt ab. Ich habe das Gefühl die Frau möchte das Kind mißbrauchen. Ich sehe wie sie dem Kind versucht auf dem Bett die Hose runterzuziehen. Das Mädchen schreit und weint es versucht jemand zu helfen aber die Türe ist zu. Ich sehe eine Schere und spüre das die Frau das Mädchen auch töten will. Als nächstes liegt das Mädchen auf einmal auf den Boden das Haar ist dunkel und ausgebreitet wie ein Fächer ich erkenne das Mädchen ist meine kleine Cousine ( 8Jahre) dann sehe ich auf dem Tischchen dahinter eine Schatulle in Herzform wo Kinderschmuck drin ist und da gießt die Frau Blut rein. Plötzlich steht das Mädchen man merkt sie ist wütend und sie hat die Schere in der Hand nun habe ich das Gefühl sie meint damit zu der Frau komm bring zuende was du angefangen hast. Da bin ich dann herzklopfend aufgewacht und war völlig fertig.

Kann mir jemand sagen was dies bedeutet? Würde mich sehr freuen. Noch dazu ich habe keinen Krimi oder so im Fernsehen angeschaut auch kein Buch über sowas gelesen noch wurde oder wird jemand bei uns misshandelt.

Liebe Grüße Brigitte
 
Werbung:

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Brigitte schrieb:
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand helfen. Ich leide seit einigen Wochen an Alpträumen. Bis auf einen Traum kann ich mich leider an keinen mehr erinnern ich weiss nur das ich jedesmal extrem Angst verspüre. Nun zu dem Traum an den ich mich erinnere und der mich einfach nicht mehr loslässt.

Ich sehe ein Kinderzimmer in dem ein Mädchen ist. Es kommt eine Frau zur Tür rein, macht sie zu und sperrt ab. Ich habe das Gefühl die Frau möchte das Kind mißbrauchen. Ich sehe wie sie dem Kind versucht auf dem Bett die Hose runterzuziehen. Das Mädchen schreit und weint es versucht jemand zu helfen aber die Türe ist zu. Ich sehe eine Schere und spüre das die Frau das Mädchen auch töten will. Als nächstes liegt das Mädchen auf einmal auf den Boden das Haar ist dunkel und ausgebreitet wie ein Fächer ich erkenne das Mädchen ist meine kleine Cousine ( 8Jahre) dann sehe ich auf dem Tischchen dahinter eine Schatulle in Herzform wo Kinderschmuck drin ist und da gießt die Frau Blut rein. Plötzlich steht das Mädchen man merkt sie ist wütend und sie hat die Schere in der Hand nun habe ich das Gefühl sie meint damit zu der Frau komm bring zuende was du angefangen hast. Da bin ich dann herzklopfend aufgewacht und war völlig fertig.

Kann mir jemand sagen was dies bedeutet? Würde mich sehr freuen. Noch dazu ich habe keinen Krimi oder so im Fernsehen angeschaut auch kein Buch über sowas gelesen noch wurde oder wird jemand bei uns misshandelt.

Liebe Grüße Brigitte

Wie geht es Dir denn? Emotional? Wie fühlst Du Deine Weiblichkeit?

lg
Christian
 

Brigitte

Mitglied
Registriert
8. Juli 2002
Beiträge
58
Ort
Bayern
Hi,

emotional geht es mir nicht sehr gut. Fühle mich ziemlich ausgelaugt. Manchmal würde ich mich gerne in einer Ecke zusammenrollen und einfach nur schlafen :sleep2: habe das Gefühl das mir alles zuviel wird.

Wie fühle ich meine Weiblichkeit? Gute Frage was meinst du genau damit?

Liebe Grüße
Brigitte
 

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Brigitte schrieb:
Hi,

emotional geht es mir nicht sehr gut. Fühle mich ziemlich ausgelaugt. Manchmal würde ich mich gerne in einer Ecke zusammenrollen und einfach nur schlafen :sleep2: habe das Gefühl das mir alles zuviel wird.

Wie fühle ich meine Weiblichkeit? Gute Frage was meinst du genau damit?

Liebe Grüße
Brigitte


Hm...sich ausgelaugt fühlen kann durchaus aus einem emotionalen Missbrauch resultieren. Weisst Du, warum Du Dich ausgelaugt fühlst? Sind es Menschen,oder Deine Lebenssituation?

Weiblichkeit: aufgrund Deines Nicks nehem ich an, dass Du eine Frau bist. Wie stehst Du dazu und was bedeutet es für Dich, weiblich zu sein? Was sind weibliche Attribute für Dich?


Christian
 

Brigitte

Mitglied
Registriert
8. Juli 2002
Beiträge
58
Ort
Bayern
Ich denke das es meine Lebenssituation ist. Stehe seit zwei Jahren zwischen einer Entscheidung die ich einfach nicht treffen kann (vielleicht auch nicht mag) und dazu das immer wieder noch was dazu kommt manchmal denke ich mir wenn jetzt noch was passiert weiss ich nicht ob ich das noch gut wegstecken kann.

Diese Frage von mir mit der Weiblichkeit habe ich gestellt da ich damit einige Probleme habe, die mit meiner Entscheidung zu tun hat. Alles wirr geschrieben vielleicht sollte ich genauer werden. Es geht darum das ich mich eigentlich gerne von meinem Mann trennen würde es aber seit zwei Jahren hinauszögere. Manchmal sage ich es ist die richtige Entscheidung und manchmal denke ich alles ist falsch. Vielleicht hat es ja damit was zu tun, dass ich ständig schlecht träume.

Liebe Grüße
 

Skippy

Mitglied
Registriert
8. Oktober 2004
Beiträge
68
Ort
Göppingen, nähe Stuttgart
Kuck mal:

ine Vergewaltigung kann symbolisieren, dass Teile der eigenen Persönlichkeit massiv unterdrückt werden und Sie dadurch seelischen Schaden nehmen. Ferner macht sie im Einzelfall darauf aufmerksam, dass Sie rücksichtslos über die Bedürfnisse anderer hinweggehen oder dass die eigenen Bedürfnisse durch andere übergangen werden. Auch sexuelle Bedürfnisse können dahinter stehen, oft verbunden mit dem starken Wunsch, sich mehr hingeben zu können.
Wurde im Freundeskreis eine begangen, werden Sie über das Unglück einiger Freunde schockiert sein.
Träumt eine junge Frau, sie sei das Opfer einer Vergewaltigung geworden, werden Schwierigkeiten ihren Stolz verletzen und ihr Geliebter wird sich von ihr entfremden.
 

jake

Sehr aktives Mitglied
Registriert
16. Juli 2003
Beiträge
5.379
Ort
Graz
hi brigitte!

ich meine auch, dass dieser traum etwas mit der wandlung vom kind zur frau zu tun hat - vielleicht auch, nach den wenigen andeutungen - mit der "selbstermächtigung zur eigenständigkeit". ähnliche motive erscheinen in vielen märchen. aber mehr kann ich darüber schon nicht mehr sagen, weil dazu das gespräch fehlt, um diesem traum deine be-deutung zu geben.

serge kahili-king, der huna-schamane, empfiehlt bei alpträumen, sie in wachträumen fertigzuträumen, weil das körperbewusstsein oder das unbewusste (das auch den traum gesendet hat) sich auch mit einem weitergeträumten, zu einem guten ende gebrachten traum bewegt, sich von etwas belastendem löst bzw. etwas belastendes löst. fällt dir etwas ein, wie du deine traumgeschichte zu einem guten ende fertigerzählen könntest, durchaus auch mit abenteuerlicher phantasie, wie es in träumen ja immer angebracht ist?

alles liebe, jake
 

Brigitte

Mitglied
Registriert
8. Juli 2002
Beiträge
58
Ort
Bayern
Hi Ihr,

danke für eure Meinungen. Allerdings frage ich mich was es bedeutet mit dem Blut (es war keiner verletzt) und dieser riesigen Eisenschere und wieso das Gesicht meiner kleinen Cousine die ich schon mind. 2 Monate nicht gesehen habe.

@Jack

das mit dem weiter Wachträumen mache ich auch meistens aber in diesem Fall habe ich nicht mal daran gedacht ihm einen positiven Schluss zu geben.

Übrigens ich hatte jetzt 2 Nächte keine Alpträume :banane:

Liebe Grüße
Brigitte
 

Seelenfluegel

Sehr aktives Mitglied
Registriert
26. August 2003
Beiträge
1.716
Ort
Donnersbergkreis
Brigitte schrieb:
Hi Ihr,

danke für eure Meinungen. Allerdings frage ich mich was es bedeutet mit dem Blut (es war keiner verletzt) und dieser riesigen Eisenschere und wieso das Gesicht meiner kleinen Cousine die ich schon mind. 2 Monate nicht gesehen habe.

@Jack

das mit dem weiter Wachträumen mache ich auch meistens aber in diesem Fall habe ich nicht mal daran gedacht ihm einen positiven Schluss zu geben.

Übrigens ich hatte jetzt 2 Nächte keine Alpträume :banane:

Liebe Grüße
Brigitte

na, da hast Du ja inzwischen Einiges an Input bekommen :)

Allein schon die Beschäftigung mit den Träumen wirkt schon verarbeitent. Du siehst jetzt selbst, wie komplex Deine Angelegenheit ist: Konflikt in Weiblichkeit (kindlich-fraulich), die Sache mit Deinem Mann, wo ein Teil in Dir nach Trennung ruft, ein anderer Teil Dich hält. Was hält Dich denn davon ab, sich von ihm zu trennen?


lg
Christian
 
Werbung:

Brigitte

Mitglied
Registriert
8. Juli 2002
Beiträge
58
Ort
Bayern
Seelenfluegel schrieb:
na, da hast Du ja inzwischen Einiges an Input bekommen :)

Allein schon die Beschäftigung mit den Träumen wirkt schon verarbeitent. Du siehst jetzt selbst, wie komplex Deine Angelegenheit ist: Konflikt in Weiblichkeit (kindlich-fraulich), die Sache mit Deinem Mann, wo ein Teil in Dir nach Trennung ruft, ein anderer Teil Dich hält. Was hält Dich denn davon ab, sich von ihm zu trennen?

lg
Christian

Hallo Seelenflügel,

wenn ich das so genau wüsste wäre ich wahrscheinlich schon eine Spur weiter. :dontknow: ich zerbreche und zermartere mir mein Hirn und es kommt nicht wirklich was dabei raus. Heute Nacht hatte ich wirklich wieder einen komischen Traum. Ich bin mittlerweile schon froh wenn ich das Gefühl habe mal nicht geträumt zu haben.

Liebe Grüße Brigitte
 
Oben