AKW Krümmel Kinder erkranken aber kein Zusammenhang mit dem AKW *stinrklopf*

G

gleichgewicht

Guest
Hallo,
im Umkreis des AKW Krümmel erkranken soviele Kinder an Leukämie / Blutkrebs wie nirgendwo sonst. Trotzdem behauptet eine Expertenkommission allen ernstes, es gäbe keinen Zusammenhang.

Ähem, sollte da eigentlich nicht alleine der Hausverstand (sofern vorhanden) sagen das es natürlich am AKW liegt, zumal wir seit Tchernobyl ganz genau wissen welche Konsequenzen atomare Strahlung hat (man muß sich nur die damaligen Kinder angucken).

Außerdem gibt es auch eine Reportage (ich meine es war spiegel oder stern) wo ebenfalls im Umkreis eines bayerischen AKW Kinder an Leukämie sowie Mißbildungen erkranken - natürlich gibt es auch da (offiziell) keinen Zusammenhang (*kopfschüttel*)

Mich regt das einfach nur auf, weil der Zusammenhang mehr als offensichtlich ist. Offen gesagt ich würde niemals in die nähe eines AKW ziehen, von daher verstehe ich die Eltern dieser Kinder nicht.

:angry2: :angry2: :angry2: :angry2:
 
Werbung:

plusEins

Mitglied
Registriert
1. Oktober 2004
Beiträge
313
Hallo Gleichgewicht!!!

Wenns um Kinder geht, bin selbst Mami und total verschossen in meine Brut, könnte ich auch auf die Parikaden steigen. Vielleicht sollten wir Mütter, das ja wirklich öfters tun, den unseren Kindern wird viel zu viel angetan und zugemutet, durch unsere Politik und Umwelt, wäre vielleicht mal eine Umfrage werde, wie können wir unseren indern helfen mit dieser Welt besser fertig zu werden und wo können und müssen wir uns stark machen, damit sich endlich was ändert.

Alles Liebe +1
 

Dorothée

Mitglied
Registriert
19. Mai 2004
Beiträge
81
Ort
Schweiz
Hallo!

Ich finde es eine Frechheit, dass sämtliche Leute immer noch das Gefühl haben, sie können machen was sie wollen. Und wenn was passiert, übernehmen sie nicht einmal die Verantwortung! :angry2:
Aber die Konsequenzen von ihren "Versuchen" müssen wir tragen!
Das ist doch eine absolute Frechheit. Da ist man ja nirgends mehr sicher!

LG Dorothee
 

WyrmCaya

Neues Mitglied
Registriert
25. März 2004
Beiträge
12.932
Ort
Caya und Wyrm wohnen in Wien
andererseits wird aber niemand gezwungen, in der nähe eines kernkraftwerkes zu leben, wenn wir uns nicht selber dazu zwingen

(da sagen wir dann so schöne sachen wie , wir sind an diesen ort gebunden wegen arbeit, wir waren schon immer hier, wir würden gerne umziehen aber haben nicht genug geld (das kann mir keiner erzählen, meine eltern sind mit 2 koffern und ohne viel kapital umgezogen und meine mutter war im 9. monat mit mir und es hat geklappt)

sicher klopf ich mir an die stirn, wenn ich höre, dass das AKW nichts mit diesen erkrankungen zu tun hat... aber sollten wir uns nicht auch an die stirn klopfen, weil wir nichts daran ändern ?
 
Werbung:

Dorothée

Mitglied
Registriert
19. Mai 2004
Beiträge
81
Ort
Schweiz
@Warm: Da geb ich dir recht, das ist so. Ich wohne zum Glück nicht in der Nähe. Aber oftmals überlegt man so Sachen gar nicht. Das AKW kann 30 km entfernt sein, und trotzdem ist man nicht in Sicherheit wenn wirklich was passieren sollte. Aber was will man denn jetzt machen? Wenn man die AKW abschaltet kommt ein anderes Problem auf die Leute zu. Nimmt man dann den Strom vom Ausland? Ist der Menscheit damit dann geholfen oder das Problem einfach weiterverschoben. Die Leute müssten mal richtig auf die Strasse gehen. Das Volk hat die Macht in der Hand, aber es schläft. Es schläft in vielerelei Hinsicht und die Politiker nutzen das vollkommen aus.

LG Dorothee
 
Oben