Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

4x9 Legung Monat Oktober was kommt auf mich zu

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Ravenna, 29. September 2019.

  1. Ravenna

    Ravenna Guest

    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    Ich habe mir eine Legung für den Monat Oktober gemacht. Gelegt habe ich mit den Gilded Reverie Karten. 9x4 oder 4x9 wie nennt man es denn jetzt, hmm.Ich übe noch und freue mich über Feedback und Anregungen.
    Auch um Berichtigung wenn ich mit etwas total falsch liege.
    Zu mir: 36, berufstätig, glücklicher Single, keine Herzensperson.
    Was steht an: das Ende meiner Probezeit im Oktober, ich werde also erfahren ob ich übernommen werde oder wieder neu suche.
    Ein Zahnarzt Termin um meine Knirscherschiene abzuholen.






    Ich denke da kommen auf jeden Fall einige Nachrichten auf mich zu, was zur Folge hat das sich einiges an Kummer und Sorgen auflösen wird.
    Gesundheitlich sieht ebenfalls alles gut aus, etwas zeigt endlich die gewünschte Wirkung.
    Die Entscheidung die ich im September getroffen habe scheint richtig gewesen zu sein und führt zum Erfolg.
    Die Gespräche bezüglich des Arbeitsvertrages liegen hier auch schon drin. Deute hier mal auf einen Erhalt des Arbeitsverhältnisses, allerdings könnte es da nochmal zu einer Umstrukturierung kommen wenn ich mir die Störche neben der Sense anschaue.
    Finanziell sieht es diesmal gut aus, vielleicht gibt es da eine positive Überraschung in Verbindung mit dem Endprobezeit Gespräch.
    Des Weiteren könnte man sagen, dass ich es schaffe mich etwas mehr von meinem Schicksal zu lösen und durch meine gewonnen Erkenntnisse freier agieren kann.
    Was der Mann da so nah bei mir soll, hmm mit dem Hund deute ich das mal großzügig als guten Freund. Das Herz liegt in seinem eigenen Haus und drunter die Lilien, scheint aber irgendwie mit der Arbeit verknüpft und der Mann liegt da nicht direkt dran, Frau auch nicht.

    Sollte jemand hier einen groben Fehler in der Deutung sehen oder etwas ergänzen wollen, sehr gerne ich bin ja noch Starter.

    PS sorry falls beim Einstellen etwas schiefgelaufen ist, ich mache das immer mit dem Handy.

    Liebe Grüsse
    Ravenna
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. September 2019
  2. Ravenna

    Ravenna Guest

    Bei mir schaut der Reiter ins Kartenblatt rein. Dame und Herr können sich bei den Gilded Reverie nicht angucken. Das Kind guckt quasi in die Kamera :D die helle Seite der Wolken beim Turm
     
  3. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Hmmm, auch wenn ich Dir dies ja so wünsche , liebe @Ravenna, aber unterschreiben würde ich Dir dies so nicht.

    Wie kommst Du auf eine gesundheitliche Besserung?
     
    Ravenna gefällt das.
  4. Ravenna

    Ravenna Guest

    Hallo @Tugendengel
    Danke dass du mit draufschaust. Kann natürlich sein, dass der Wunsch hier Vater der Deutung meinerseits ist. Ich dachte wegen dem Baum im Haus des Hauses und den Blumen daneben. :(
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. September 2019
  5. Ravenna

    Ravenna Guest

    Und weil die Blumen wieder im Haus des Baumes liegen. Ja so kam ich da drauf
     
  6. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Werbung:
    Der Baum (5) in Deinem Rücken in unmittelbarer Angrenzung an Dich als die Dame (29) spricht nach meiner Lesart davon, dass Du Dich auch in Deiner jüngsten Vergangenheit (unmittelbare Rückenlage) bereits mit Gesundheitsthemen (Baum als Signifikatorkarte rund um das Thema Gesundheit) auseinanderzusetzen hattest.

    In einer Deiner Zukunftslinien, und zwar in der von der Dame (29) ausgehenden und in ihrer Blickrichtung nach links liegenden Diagonalen nach links unten, reihen sich an die Dame (29) indes die Karten des Sarges (8) im 11. Haus der Ruten und des Berges (21) an, weshalb ich eher darauf schließen würde, dass es in Bezug auf Deine gegenwärtige gesundheitliche Beeinträchtigung (Sarg, der auf den Baum rösselt) noch einmal eine Art “Rückfall“ geben könnte (Ruten, in derem 11. Haus der Sarg liegt und welche sich auf gesundheitlicher Ebene z. B. deshalb mit einer Art Rückfallrisiko assoziieren lassen, da den Ruten ein ständiges Hin und Her innewohnen kann - ein "mal so und mal so": Mal tritt eine Besserung ein, dann gibt es wieder einen Rückfall.

    Und der dem Sarg (8) im 11. Haus der Ruten diagonal nachfolgende Berg (21) spricht meines Erachtens jetzt auch nicht gerade dafür, dass Du schon wieder “zu alter Form auflaufen“ dürftest, sondern im Oktober doch eher noch gesundheitlich in gewissem Umfang ausgebremst (Berg) bleiben dürftest - leider.

    Welcher körperliche Bereich ist gesundheitlich denn bei Dir bitte tangiert?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2019
    Ravenna gefällt das.
  7. Ravenna

    Ravenna Guest

    Uff da muss ich noch ganz schön viel lernen. :oops:. Mein Körper reagiert immer massiv auf Stress, deswegen bekomme ich auch die Knirscherschiene. Des Weiteren schien er im August und September einfach öfter mal schlapp zu machen, war bei allen Ärzten und die Aussage war immer es ist alles in Ordnung. Aktuell habe ich auch mit massivem Haarausfall zu kämpfen.
    Da kein Arzt etwas finden konnte und auch die Heilpraktikerin nichts finden konnte außer eben starke Reaktionen auf Stress, dachte ich ich komm mit meinen Mittelchen, wesentlich gesünderer Lebenstil und Zuckerrohrmelasse jetzt auf einen grünen Zweig.
    Ach das ist schade, aber so wundere ich mich dann nicht wenn es doch kein Yuppie gibt diesen Monat.
    Danke für deine Hilfe @Tugendengel
    Sag mal lag ich beim Rest auch so daneben?
     
    Tugendengel gefällt das.
  8. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810






    Yep, das lässt sich kartentechnisch ganz gut daran erkennen, dass zwischen den Dein Gesundheitsthema ansprechenden Karten des Baumes (5) und des Sarges (8) genau der Hund (18) liegt, der sich seinerseits im 12. Haus der Vögel angesiedelt hat.

    Auf einer gesundheitlichen Ebene wird der Hund (18) insbesondere mit dem Körperbereich des Mundes, der Stimmbänder, der Zunge und der Zähne in eine gedankliche Verbindung gebracht.

    Und da der Hund (18) als gesundheitliche Versinnbildlichung Deines Mundes inklusive Zähne im 12. Haus der Vögel liegt, deren Eigenart ihr unruhiges, gestresstes, nervöses und mitunter hyperaktives Wesen ist, lässt sich die Hund-Vögel-Kombination auf gesundheitlicher Ebene z. B. dahingehend deuten, dass in Deinem Mund- und Zahnbereich (Hund) im wahrsten Sinne des Wortes sehr viel Unruhe (Vögel) und Stress (Vögel) herrschen, was sich sodann in Deinem Zähneknirschen widerspiegelt.

    Da dem Hund (18) im Lenormand überdies auch eine gewisse Regelmäßigkeit innewohnen kann, da ein Hund regelmäßig sein Futter benötigt, regelmäßig Gassi gehen muss, usw. und nicht nur ab und an, ist dies aus meiner Sicht auch noch einmal ein weiteres Indiz dafür, dass das durch den Stress (12. Haus der Vögel) bei Dir hervorgerufene Zähneknirschen wohl auch noch etwas länger anhalten dürfte (Hund für Längerfristiges).
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2019
    libelle26 und Ravenna gefällt das.
  9. Ravenna

    Ravenna Guest

    @Tugendengel wow das ist echt beeindruckend was man alles lesen kann, wenn man es mal kann. Danke
    Hmm, da muss ich also noch viel mehr in die Tiefe hüpfen, wenn ich so ein Blatt habe. Also bei den Personen in Blickrichtung ist Zukunft und Diagonal in Blickrichtung ist auch Zukunft, ja?
    Hmm, bei den anderen Themen habe ich mir immer nur die Karten in der Nähe angeschaut. Kann man da auch die Diagonalen ziehen? Mache ich das dann auch basierend auf meiner Blickrichtung im Blatt?
    Ich hatte mir die folgenden Bereiche noch angeschaut:
    Die Arbeit an sich dafür habe ich die Sense ausgewählt.
    Den Arbeitsvertrag mit dem Ring
    Die Finanzen mit den Fischen
    Wo muss ich da noch hinschauen?
    Und die ersten beiden Karten waren für mich einfach dass Nachrichten kommen wahrscheinlich gute und da die Mäuse den Sarg anknabbern bin ich davon ausgegangen dass sich einige Sorgen auflösen werden.
     
  10. Tugendengel

    Tugendengel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2012
    Beiträge:
    4.810
    Werbung:
    Guten Morgen @Ravenna!

    Deine vielen gestellten Fragen an mich lassen sich meines Erachtens nicht nur kurz und vollkommen eindeutig für jeden Kartenfall beantworten, da bezüglich der von Dir erfragten Themenbereiche eine Vielzahl unterschiedlicher Deutungsauffassungen je nach Kartendeuter/in vertreten werden.

    Ich versuche mich mal an einem gewissen Überblick:

    I. Zu Deiner Frage in Bezug auf die Blickrichtungen:

    Nach meiner Deutungslesart: Ja.

    In Bezug auf diese Frage, ob die Blickrichtungen der einzelnen Personenkarten für die Einteilung der großen Tafel in vergangene oder zukünftige Zeiten entscheidend sind oder nicht, existieren zwei grundsätzlich unterschiedliche und gegenläufige Sichtweisen und Herangehensweisen unter den verschiedenen Kartendeuter/innen:

    1.
    Die eine Gruppe von Kartendeutern liest die Zukunft einer Personenkarte in einer großen Tafel - gedanklich ausgehend von der in unseren Breitengraden üblichen Buch-Leserichtung von links nach rechts - in Übereinstimmung hiermit ebenfalls von links nach rechts.

    Für diese Kartendeuter/innen spielen die in vielen Kartendecks unterschiedlichen Blickrichtungen also überhaupt keine Rolle.

    Bei ihnen liegt im großen Kartenblatt immer rechts von der Personenkarte die Zukunft - also völlig unabhängig von der jeweiligen Blickrichtung der einzelnen Personenkarten.

    2.
    Andere Kartendeuter/innen, zu denen auch ich zähle, beziehen die jeweilige Blickrichtung der jeweiligen Personenkarte hingegen bei ihrer zeiteinteilenden Deutung mit ein, zumal auf sehr vielen Kartendecks die verschiedenen Personenkarten ja tatsächlich auch unterschiedliche Blickrichtungen haben, was meines Erachtns nicht völlig grundlos erfolgt sein dürfte.

    Die Kartensprache ist nach meinem Verständnis vor allem eine Bildersprache, also eine Sprache, bei der das jeweilige optische Bild im Vordergund steht, welches von Kartendeck zu Kartendeck variieren kann, was meines Erachtens auch Berücksichtigung bei der Deutung finden sollte.

    Mir persönlich widerstrebt es außerdem, die Zukunft ganz pauschal, abstrakt und ohne bildermäßige Differenzierung immer nur rechtsseitig von der jeweiligen Personenkarte zu deuten, und zwar insbesondere dann, wenn die Person genau in die entgegengesetzte Richtung blickt, was dann auf mich z. B. so wirken und ich subjektiv so empfinden würde, als würde sich die Person etwa von ihrer eigenen Zukunft abwenden, ihre eigene Zukunft gar nicht sehen und hierüber gar nichts wissen wollen oder ähnliches, was aus meiner Deutungssicht jedoch wiederum zum Kartenlegen als solchem in Widerspruch stehen würde, bei dem es den allermeisten Fragestellern doch gerade um eine Zukunftsschau geht.

    Da ich folglich auch aus dem Gefühl einer für mich wichtigen "Bilder- und Deutungsharmonie" heraus aus subjektiver Überzeugung eine Blickrichtungsdeuterin bin, ist es für mich persönlich auch immer sehr wichtig, welches konkrete Kartendeck ein Fragesteller für seine Legung verwendet hat.

    Ohne Beachtung der jeweiligen Blickrichtung der einzelnen Personenkarte würde meiner Meinung nach auch das Risiko bestehen, Vergangenheit und Zukunft zu verwechseln und der Fragesteller wartet womöglich auf Ereignisse, die überhaupt nicht eintreffen, und verharrt in dieser Wartezeit in Passivität, anstatt das eigene Leben aktiv zu gestalten und fortzuentwickeln.

    Ich persönlich habe mit der Beachtung der jeweiligen Blickrichtung der jeweiligen Personenkarte in mehr als 16 Jahren jedenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Und hiermit vertrete ich keinesfalls nur eine kartentechnische Mindermeinung, da es eine Vielzahl namhafter Kartendeuter/innen gibt, für die die Blickrichtung ebenfalls von ausschlaggebender Bedeutung für die Vergangenheits- und Zukunftseinteilung ist.

    Ii.Zu Deiner Frage in Bezug auf die Arbeit:

    1.
    Mir ist seit langem bekannt, dass es einige Kartendeuter gibt, die die Sense (10) als die Signifikatorkarte für die Arbeit heranziehen, wofür sich z. B. auf folgender Internetseite die folgende Begründung finden lässt:

    https://www.madame-lenormand.de/lenormand-kartenlegen-lernen-die-sense/

    Zitat:

    “Zu Zeiten der Melle. Lenormand und auch noch heute ist die Sense ein Symbol für den Bauern und Arbeiterstand. Daher steht die Sense in den Lenormand Karten immer für den lohnabhängigen Beruf!
    (...)
    Die Sense stellt für Arbeiter und Angestellte im großen Kartenbild die berufliche Situation dar.
    (...)
    Das Hauptthema der Lenormandkarte die Sense ist die harte Arbeit. Diese muss erst einmal geleistet werden, um überhaupt eine Ernte einfahren zu können. Hier geht es um das beständige Tun, den Widrigkeiten zu trotzen und um die eigene Geduld den Dingen ihre Zeit zu lassen, um wachsen zu können. Es geht um die wiederkehrenden Arbeitsabläufe, das tägliche Arbeiten, die Beständigkeit die es braucht!“

    Die vorstehend genannte Auffassung, dass die Sense (10) als Themenkarte für die Arbeit fungiere, wird indes nicht von allen Kartendeutern geteilt und stellt - soweit für mich ersichtlich - eine vergleichsweise eher weniger vertretene Deutungsauffassung dar.

    2.
    Vergleichsweise mehr Kartendeuter, vor allem im deutschsprachigen Lenormandraum, favorisieren als Themenkarte für die Arbeit - insbesondere für die abhängige Arbeit - hauptsächlich den Anker (35) und - im Falle einer beruflichen Selbstständigkeit - alternativ oder zusätzlich auch noch den Turm (19).

    3.
    Nicht wenige englischsprachige Kartendeuter sehen die Arbeit demgegenüber in der Karte des Mondes (32) widergespiegelt.

    Nicht nur in zahlreichen englischsprachigen Lenormandbüchern wird die Berufsarbeit dem Mond (32) zugeordnet, sondern auch auf verschiedenen englischsprachigen Internetseiten, vgl. beispielsweise die folgenden, jeweils wörtlichen Zitate auf folgenden Internetseiten:

    http://brassvessel.com/significator

    "Work = Moon"

    https://readlenormand.com/learn/lenormand-moon-meaning

    "Career Meaning: Sometimes, the Moon card can mean that your job is in a traditional ‘female’ occupation or that you deal a lot of women customers. Alternatively, you will have to use your intuition to navigate the workplace.

    Business Meaning: Moon usually comes up in business readings because it speaks of your reputation and the name you have for yourself. Whether this is a good or a bad thing is dependent entirely on context."


    https://www.cafelenormand.com/lenormand-moon-meaning/
    "The Moon represents your reputation, recognition, praise, and work accolades."

    4.
    Vereinzelte Kartendeuter, ebenfalls insbesondere in der englischsprachigen Lenormandliteratur, ziehen alternativ als Themenkarte für die Arbeit sogar den Fuchs (14) heran.

    Auf der Internetseite https://divinationandfortunetelling.com/articles/2017/5/16/lenormand-fox-meaning-and-combinations wird zur Karte des Fuchses (14) u. a. ausgeführt:

    Zitat:

    "The Fox is a tricky card (and, ironically trickery is one of its meanings). On the one hand, it is the card of work, job, and career: an interpretation which is quite neutral. On the other hand, it is the card of cunningness and pulling the wool over people’s eyes. Therefore, you will have to do a bit of digging to uncover what the Fox means for your seeker.

    The career aspect of The Fox is quite common. In this light, Fox is all about your seeker’s work, their workplace and what they do as a job. In a Grand Tableau, anything going on in this area of your seeker’s life, you can find in the Fox house."

    Auf der Internetseite https://www.cafelenormand.com/lenormand-fox-card-meaning/ heißt es diesbezüglich:


    Zitat:

    "The Lenormand Fox is what you do on a day-to-day basis to pay your bills. Whether you have a permanent full-time job or multiple part-time jobs, the Fox is what it takes to put food on the table and keep a roof over your head. The Fox is the cunning needed to make sure your family is safe and provided for.

    (...)

    The Fox typically represents a traditional job, i.e., a 9-to-5 job where you work for an employer and receive a regular paycheck. It can also indicate harassment in the workplace, or backstabbing."

    5.
    Eine meines Erachtens sehr beeindruckende, differenzierende Deutungsauffassung vertritt die in folgendem Forum schreibende Benutzerin namens "Teheuti": http://www.tarotforum.net/showthread.php?t=230442

    Zitat:

    "I use several work cards:


    Moon - the career/profession for which you are known. The card means recognition; achievements, acclaim, plus a 19th century Belgian deck that came with verses in Dutch, French, German and later English, states career in the verse.

    Anchor - whatever makes you feel secure and stable, for instance a 9-5 job providing a steady income.

    Fox - a task, project, planning, strategy; temp job; something to get done. (I use this only rarely as "work," however it can imply "working on" something).

    Ship - commerce; buying/selling; import-export. This can come up as selling on eBay or Etsy, for instance.

    Fish - money; liquid resources; finances in and out.

    Bear - investments, savings, stored resources. Can also be one's boss, a CEO or a mentor.

    If it's clear that the topic is work/business or work cards are adjacent, then:

    House can be any small building, including a shop or family business. It tends to suggest success & prosperity unless negative cards are adjacent or it is under the Person's Significator.

    Tower can be any large or tall building, including a department store, mall or corporate headquarters, government. It tends to suggest longevity, unless negative cards are adjacent or it is far from the Person's Significator.

    Having more than one work card can be handy in a Grand Tableau as it allows you to see how the work situation is progressing, while lending nuance to different aspects of one's work."


    Soviel zu einem Teil meiner jahrelangen Recherchen.
     
    libelle26 und Ravenna gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden