Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

18 Jahre auf Erklärung warten!!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von heugelischeEnte, 14. September 2018.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.676
    Ort:
    Sommerzeit
    Werbung:
    endlich.

    Also ich weiß es so genau, denn der Traum war in der Nacht auf 01.01.2000

    Eine unglaubliche Schwärze .

    Meine Schwester mit einen Kinderwagen.

    Eine Kirchenfeier.

    Mein Lehrer wird vom Weihbischof meiner Heimatgemeinde heilig gesprochen.

    Meine Mutter und ich sind Gäste der Weihe und neben meiner Mutter bleibt ein Platz frei.

    Keine Täuschung ist Wahrheit.

    fehlende Heiligkeit ist Schmerz.

    Ich hab 18 Jahre und 9 1/2 Monate gebraucht um etwas in dem Traum lesen zu können.

    Auf gehts!
     
  2. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.415
    Hallo heugelische Ente,
    an deinen Traum traut man sich nur schwer ran. Nicht, weil der Traum so kompliziert ist, aber das Gespräch mit dir könnte anstrengend werden ... so aus Erfahrung.

    Ich fange mal hinten an:
    Wem fehlt sie? Dir?
    Weil der Weihbischof deinen Lehrer heilig gesprochen hat, aber nicht dich?
    Möchtest du heilig sein (was immer das ist)? Und brauchst du da jemand, der dir die Heiligkeit zuspricht?

    Wir lernen unser Leben lang, auch das, was uns heilig machen könnte. Und dazu brauchen wir Menschen, die uns was erzählen oder vorführen. Lehrer halt.

    Wenn nun dein Lehrer heilig gesprochen wurde, dann soll das heißen, dass du die besten Voraussetzungen hast in deinem Leben, was wirklich Gutes und Wichtiges zu lernen.
    Welche Rolle dieser Lehrer (falls es ihn wirklich gab) in deiner Realität gespielt hat, ist dabei nicht der Punkt. Er symbolisiert wohl einfach das Prinzip Lehrer.

    Schwester mit Kinderwagen? Tja, ist wohl eine Info für dich. Erzähle halt was zu deiner Schwester.

    Neben der Mutter ist ein Platz frei. Klingt, als ob das eine Bedeutung gehabt hätte in deinem Traum. Bezieht sich aber auf deine Mutter und auch dazu müsstest du selbst was erzählen.

    Was wäre die Täuschung hier und was die Wahrheit?
    lG RR
     
    Green Eireen gefällt das.
  3. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.676
    Ort:
    Sommerzeit
    privat bin ich einfach wie Eibischzuckerl :)
     
    Noneytiri gefällt das.
  4. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.676
    Ort:
    Sommerzeit
    Der Lehrer ist gleichzeitig der Probst der Gemeinde.

    Rupert mit Namen.

    ruppig ist ja nicht heilig.

    Die Wiege daneben als Symbol als Aufforderung zwischen ruppig und
    heilig richtig zu gewichten.

    Man etabliert wenig wenn man nur heilig ist.

    Der Traum bricht auf....und das nach so extrem langer Zeit.

    Ich spreche hier von einem Traum der mich über 18 Jahre belastete.....

    Immer die Frage wär am Platz nach meiner Mutter wohl säße, weißer Perlmut zierte den Sitz.

    Meine knappen Blicke innerhalb der Kathedrale.

    Wer saß links von mir? Der Teufel persönlich??

    Meine Schwester hatte darin ein Baby, hatte damals keines war erst 13.

    Seit Kurzem pflegt sie eines.

    Warum kniete dieser edelste Ritter nieder vor dem Pfarrer?

    Jetzt erinnere ich mich an die Pfarre von Querretaro, Mexiko, wo ich
    mich selbst zum Ritter schlagen ließ einst.
     
  5. MrNathan

    MrNathan Guest

    Hi heugelischeEnte,

    es ist dein Traum und damit zeigt dir dieser Traum auch deine Gedankengebäude sehr gerne in Form von Bildern in deinen Träumen. Das sogar schon vor 18 Jahren. Was hast du schon immer angesteuert???

    Na klar, diese Welt möge sehr gerne ganz dunkel werden. Und es ist die Dunkelheit die dann jene Frau in deine persönlich errichtete Glaubenskirche treibt, für die du bestenfalls schwesterliche Sympathie aufbringen kannst. Und es es die von dir gewünschte Dunkelheit die diese von dir nicht wirklich heiß geliebte Frau bewegt darauf zu hoffen,, hier bei dir Hilfe für ihre eigenen Lebensentwürfe in deiner Glaubenskirche bekommen zu können.

    Natürlich schmeißt du eine Kirchenfeier. Und damit diese schwesterlich von dir eingestufte Frau auch tief beeindruckt ist, wird in deiner eigenen Glaubenskirche natürlich dein Lehrer vom Weihbischof heilig gesprochen. Diese schwesterlich von dir eingestufte Frau kann natürlich nicht heilig gesprochen werden, sonst würde sie wie fast gleichberechtigt neben deiner Mutter sitzen dürfen. Also bleibt der Platz frei.

    Du weißt, dass du alle täuschst und keine wirkliche Wahrheit vermitteln kannst und dies auf ewige Zeiten, wie dein Traum es schon damals dir andeutete. Und auch was du nach 18 Jahren hier postest, weicht von der Prophezeiung deines Traumes nicht ab, bringt keine wirkliche Wahrheit oder Weisheit hervor. Damals durfest du schon erwachen aber es fällt dir bis zum heutigen Tag schwer, dich den wahren kritischen Inhalten deines Traumes erwachend zu stellen.

    Wie geht es heute deiner realen Schwester??? Sie pflegt ein Kind... Mit diesem Kind könnte sie gedanklich unbewußt heute auch dich versuchen zu pflegen, willst du unbewußt uns das mitteilen???

    Das sind so meine Erklärungen zu deinem Traum und dessen Inhalt. So verstehe ich deinen Traum.

    Herzlichst

    MrNathan
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. September 2018
    Green Eireen gefällt das.
  6. Renate Ritter

    Renate Ritter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2018
    Beiträge:
    1.415
    Werbung:
    Es ist ja noch nicht so ganz klar, was du unter heilig verstehst. Für mich ist alles und jedes heilig. Auch jeder Mensch. Kommt aber wie gesagt darauf an, was man unter heilig versteht.

    Der Name Rupert übrigens ist germanischen Ursprungs und bedeutet Ruhm und Glanz, glänzend.
    Ruppig kommt von rupfen, ausreißen.

    Aber du mochtest diesen Lehrer wohl nicht. Nur speziell diesen nicht oder alle Lehrer nicht?
    Zum Glück ist ja niemand nur heilig. Wir haben ja alle auch unseren „unheiligen“ Eigenschaften.
    Es gibt dafür natürlich einen Grund. Und der liegt in der Gegenwart, in dem, womit du dich real oder auch in deinen Gedanken und Gefühlen befasst.
    Eigentlich ist das ja der Platz, auf dem dein Vater sitzt. Er kam nicht vor in deinem Traum?
    Wer auch immer dort sitzt, du selbst hast ihn da Platz nehmen lassen. Denn wir erschaffen unsere Träume selbst, einschließlich aller Personen oder halt Wesen und aller Geschehnisse. Der Traum ist immer die eigene Information von uns an uns.
    Der Teufel erscheint nur in den Träumen der Menschen, die an ihn glauben. Nur dort hat er seine Macht. Wer an den Teufel nicht glaubt, der begegnet ihm niemals.
    Es war ein prophetischer Traum. Du hast dir eine gewisse Problematik deines Lebens vor Augen geführt und dabei auch ein Lebensthema deiner Schwester gesehen.
    Ein prophetischer Traum. Du hast etwas gesehen, was sich erst später in deinem Leben ereignen sollte.
    Warum der Ritter niederkniet? Weil du so was wie Demut oder auch nur unten – oben, herrschen – unterwerfen dein Lebensthema ist, so oder so?
     
  7. MrNathan

    MrNathan Guest

    Werbung:
    Hi heugelischeEnte,

    leider hat bisher noch keiner dir eine Deutung mit den Inhalten dir gepostet, wie du vermutlich nun deinen Traum verstehen möchtest.

    Du bist schon vor gut 18 Jahren darauf aufmerksam gemacht worden, dass du etwas ganz besonderes bist, dass das Universum mit dir etwas ganz besonderes in dieser Welt vor hat. Alle Grenzen der Heiligkeit, der Sündhaftigkeit, des geweihten geistigen Segensstromes, der bisher machbaren menschlichen Erkenntnisfähigkeit, die Fähigkeit zur einer total verbindenden Ausgeglichenheit deiner Gesamtpersönlichkeit, die totale heilige Fehlerlosigkeit deiner Glaubenskirche, all das nähert sich nun langsam der Vollendung und überschreitet alle vorstellbaren Grenzen. Und so ist es auch kein Wunder, dass du anfängst immer mehr und immer deutlicher deinen Traum vor 18 Jahren sehr gut zu verstehen.

    18, eine super Zahl. Mit 18 Jahren werden wir hier in Deutschland für volljährig erklärt, also für so reif und weise, dass wir uns den Herausforderungen des Lebens ohne weitere Hilfe nun selbst stellen können. Eine Frau, außer deine Mutter und deine Schwester ist in deinem Traum nun nicht mehr direkt an deiner Seite zu finden. Hurra, du gehst nun wirklich selbständig und alleinbestimmend durch das Leben. Eine Frau so ehrenwert wie deine Mutter hast du im Traum nicht finden können, deshalb bleibt dieser Platz im Traum natürlich frei.

    In der 18 steckt auch zwei mal die Zahl 9. Also etwas ganz NEUES wird jetzt geboren werden. Deine Persönlichkeit und deine Glaubenskirche stehen nur vor der Geburt für die gesamte Öffentlichkeit bereit. Ja, der edle Ritter, der du bist, er hat die Größe, sich gegenüber einem Pfarrer ganz klein zu machen. Wird der Pfarrer erkennen, mit welch ungeahnt größer besonderen geweihten heiligen Persönlichkeit er es zu tun hat??? Genau das ist der erste Prüfstein deines neuen Weges.

    Ich hoffe, ich konnte dir mit diesen Zeilen eine Traumdeutung schenken, die dich begeistert....

    Herzlichst

    MrNathan
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. September 2018
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden