Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

[10. Dezember - Gütekalender] einem "Diener" ein Geschenk gemacht, Aufmerksamkeit zugeteil

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Samana Johann, 9. Dezember 2019.

  1. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Werbung:
    Mut für Gut?

    Jeder, der heute bis Morgens (Sonnenaufgang) den 10. Dezember mit Freude einem "Diener"/"Untergebenen"/"Diensteleister" (Hausmeister, Straßenkehrer, Schaffner, Putzfrau...), fremd oder bekannt, ein persönliches Geschenk gemacht hat, sei es mit Speise, Getränk, Medizin, was immer (über gewöhlicher Vergütung hinaus), vermag hier einen Platz zu finden, um andere an seiner Güte und guten Taten teihaben zu lassen, sodaß jeder, der sich mit der Taten mitfreuen kann, selben oder gar mehr Verdienste damit erlangt.

    Jeder der sich an dem Geteilen mitfreuen vermag, mag im Mitschreiben die Güte multiplizieren.

    Viel Freude am Verdienste tun, teilen und miterfreuen.
    mudita

    Einer erlangt nichts Gutes, es sei den er/sie tut es!
     
    Mellnik gefällt das.
  2. hakage

    hakage Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2017
    Beiträge:
    1.169
    Manchmal zu Weihnachten,
    aber auch schon mal an Ostern oder mitten im Jahr
    bedanken wir uns bei den Müllmännern, beim Wertstoffhof, auf dem Häckselplatz ...
    Immer schreiben wir ein paar Worte des Dankes für die Dienste, die diese Menschen für uns tun.
    Immer schenken wir etwas.
    Mal ist es Geld. Mal sind es andere Geschenke.
     
    Mellnik gefällt das.
  3. Samana Johann

    Samana Johann Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2019
    Beiträge:
    1.848
    Ort:
    Kampuchea, Aural
    Über "dies-für-das" hinausgegangen, persönliche Wertschätzung und Dank geteil, Güte in anderer Leute Taten erkannt, keine Selbstverständlichkeit, in rechter Sichtweise pflegend, fern ab von Denken in Maßen von Ansprucherstellen, wird einem Solchen seine Verdienste, wie alte, lang nicht gesehene Freude, wo auch immer aufkommend, vielfach begegnen.

    Zuvorkommend, nicht auf Bitten wartend, der Weise erhaben und mit Freuden gibt.

    Sich seiner eigenen Güte wiedererinnernd, gleich wo man sich befindet, aus jedem Tief solch einer sich selbst wieder heraus hebt.

    Mudita
     
    Mellnik gefällt das.
  4. Mellnik

    Mellnik Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2017
    Beiträge:
    9.165
    Werbung:
    Es geht wieder auf den 10. Dezember zu!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden