Iakchus 15. Dezember 2014
Im Tai Chi und ganz besonders im Qi Gong wird eine ganz bestimmte Sache getan.
Qi wird eingesammelt und verteilt.

Tai Chi wird gesprochen wioe in diesem Video.Wie in Tahiti, nur mit s statt dem h. Tahi Ski.

Qi Gong ist noch mehr als das klassische Tai Chi ein Mittel, um Qi Energie aus Natur und Ort, an dem man sich befindet: zu sammeln.

Im Tai Chi wird ein Sinn für die Ausgeglichenheit zwischen YIN und YANG angesprochen. Es ist im Grunde Qi Gong im Tai Chi enthalten. Weil Qi Kong auch die Gesetze von Yang und Yin befolgt. Wenn zB Arme gehoben werden ist es Yang) , wenn sie von oben nach unten gesenkt werden ist es Yin. Wenn die Hände zum Körper kommen ist es Yin, einwärts gerichtet. Und wenn die Hände nach aussen gerichtet werden ist es Yang.

Mit Tai Chi und Qi Gong wird durch Verwendung erzeugter Yin und Yang Energie (Hände, Körperbereiche): Knöpfe gedrückt (Akupunkturpunkte und Meridiane, Chakren).
Bewegt sich die Hand über unseren Körper, hat das je nach Körperbereich und Haltung (zB gestreckt, gedreht, gebeugt) eine verschiedene energetische Wirkung!

Aber im QI Gong wird viel mehr als im Tai Chi die QI Lebensenergie erzeugt, eigentlich eingesammelt. Erzeugt wird sie in unserer Vorstellung, als etwas, das von uns geprägt wurde, als wir es einsammelten. Mit dem Einsammeln verändert sich die QI Energie und trägt unseren Stempel. Sie ist damit unserem Willen, unserer INTENTION unterstellt, nicht gehört sie uns, aber sie ist geprägt, damit sie einen Willen erhält, der unserer Intention entspricht. Es ist mit QI im Grunde Magie möglich, im Sinne einer Anwendung, von nicht körperlichen Gestaltungskräften. Im Qi Gong, wird diese Qi Energie eingesammelt, und in der Regel für gesundheitliche Stärkung verwendet. Eine andere sehr wichtige und oft gebrauchte QI Anwendung liegt in der Heilung als HEILUNGSENERGIE. Diese Qi Energie ist an sich eine höchst belebende kosmische Kraft oder Essenz oder Energie, wie man es auch nennen mag. Sie ist universell zugänglich, eine Sternenkraft, eine Götterkraft, und unterliegt einer einzigen Einschränkung von hier unten aus gesehen: dass sie nicht physisch messbar, nicht greifbar und nicht sichtbar ist. Leute beginnen sie zu spüren, wenn sie einige Zeit lang Tai Chi praktizieren. Mit Spüren der Qi Kraft kann der Nutzen aus Tai Chi Praxis sich um eine bedeutende Stufe verbessern.

Durch körperliches Geschehen wird Energie bewegt, und verteilt.

Was ist Qí Gong? Das Qi betreffende Übungen.
Qi ist die LEBENSENERGIE.
Das ist neben Yin und Yang die dritte Grundenergie, die zu kennen einen bedeutenden NUTZEN hat.

Es ist das eigentliche Geldsystem des Universums: Qi ist der Wert, das Geld, nach denen wir streben sollten. Ein unfälschbarer Wert. Stattdessen jagen wir toten Dingen nach, die wir nicht essen können (üblicher Geldwert) und hinterlassen Bereiche in der Natur, in dem das QI gestört ist und viel zu wenig Qi kultiviert wird! Es ist grauenhaft, aber es erklärt sich durch die Ahnungslosigkeit der Verantwortlichen und das fehlende Geschenk, dass sie diese Geheimnisse bislang nicht kennen lernen durften.

Eine Menge an Qi ist wie ein Wert, der lohnt gegen eine Wirkung eingetauscht zu werden.
Oder den anzuwenden hilfreich ist! Aus Sicht des Leben kann es nicht genug Qi geben.
Qi Energie erhält, fördert und bewirkt auf Ebenen, die an weitaus größerer Wirkungskraft gebunden sind.

Gemäß einer Anwendung auf elementare Wesenheiten (Elemente), das heisst in einer ausgeglichenen Konfiguration (Feng Shui): wird ein Lebensraum energetisch belebt. Da ist ein Feng Shui Garten optimal für die Ansammlung kosmischer Qi Energie, oder ein Garten wo Qi Energie vom Kosmos und Erde in einer offenen Form zugänglich wird. Und wir es mit einem gewissen Blick feststellen, ohne es wirklich in Worte fassen zu können, oder eine Kategorie zu finden, weil wir das Qi nicht kennen. Wir würden einfach allgemein sagen "ja, der Garten strahlt richtig; ja der Garten ist voller Energie", aber welche Energie das ist.... - im Grunde geht es mehr um den Fluß der Qi Energie. Darauf haben wir viel mehr Einfluss, als Qi Energie verfügbar zu machen. Und schöpfen können wir sie eigentlich auch nicht. Aber wir sammeln Qi ein, und zwar besonders durch Tai Chi.

In einem Feng Shui Garten wird viel QI gelenkt und verbreitet. Genauso ist es mit unserem Haus, wobei es wiederum auf viele Besonderheiten ankommt. Man muss allerdings nicht alle Gesetze kennen, und sich nach ihnen richten, um ein glücklihes , gesundes und sowohl spirituell als auch materiell erfolgreiches Leben zu haben. Auf körperlicher Ebene können wir eine ganz wichtige Errungenschaft nutzen, indem wir sowohl Chakren als auch die Meridiane und Akupunkturpunkte nutzen, um in diese Kanäle QI Energie zu lenken, und in uns zu sammeln. Wir brauchen keine Kenntnisse der Meridiane usw.. Wir müssen nur Tai Chi ausführen.

Die Qi Energie liegt vor im Kosmischen, Irdischen, überall an Ort und Zeit ist Qi gelegen. Hier an diesem Ort und jetzt in dieser Zeit wo wir auch sind. Das kann überall sein.

Qi lässt sich im Gegensatz zu Yin und Yang als Quantität bemessen. Umso mehr Qi vorliegt, desto besser. Bei Yin und Yang kann es im Richtigen Verhältnis nur ein richtiges Gleichgewicht geben, was die Kunst des Lebens bedeutet. Denn einen Moment lang möchten wir Yang, und im nächsten schon Yin.

Ein Mehr an einer der beiden Komponenten bedeutet ein prinzipielles Ungleichgewicht. Deshalb wird bei YIN gleichzeitig auch YANG wieder benötigt, um die Zufuhr von YIN auszugleichen. Sie Sache liegt in der Realität der Dinge komplex vor, und es gibt unzählige, ja Billionen Regulationssysteme, die nicht beim kleinsten Yang oder Yin Überschuss ausrasten lassen. Generell aber, lassen sich Ungleichgewichte oft feststellen, und sie sind deutbar auf fehlendes Yin oder Yang, oder einem Überschuss von Yin oder Yang.

Die Qi Energie ist die dritte Urkraft. Anders als Yin und Yang ist Qi keiner Gegensätzlichkeit ausgesetzt. Man hat sie, oder zu wenig.

In der Regel gibt es die meisten Prozesse im Körper auf automatischer Basis, und die gesammelte Qi Energie wird von unserem Herzchakra von selbst weiter verteilt.

Auch ohne Tai Chi wird Qi Energie gesammelt, aber längst nie genug. Was auch daran liegt, dass es große Störfelder gibt, die die natürlichen Schwingungen aller Prozesse auf den Menschen bezogen überschallen.

Es ist als wären in der Welt tausend Dinge aufgestellt, die die natürlichen Funktionen des Lebens stören. Und es gibt in unserer Gesellschaft zu wenig kultiviertes Qi Einsammeln. Es geht dabei nicht um Tai Chi, sondern um eine Lebensordnung, die auf unsere Seele heilsam einwirken soll. Aber wir haben eine Lebensordnung, die den Qi Fluß stört, und elektromagnetisch die falschen Frequenzen aussendet!

Wenn die Frequenzen des Lärms richtig eingestellt wären, zB den Ton für das Herz oder der Niere oder der Frequenz für universelle Liebe, wäre Lärm sehr viel weniger störend! Ist Lärm störend, wird Qi Energie verdrängt, statt verstärkt.

Das ist eine energetische Tatsache, auf die die meisten nicht einmal kommen, weil sie keine Energie haben, oder zu wenig ausgeglichen funktionieren: um QI Energie zu erkennen, einzusammen und zur Selbstheilung anzuwenden.
Die Schulmedizin setzt zu 90% auf die Selbstheilungskräfte (und die meisten Medikamente setzen nicht an der Heilung an, sondern an den Wirkungen einer Ursache, dem Symptom). So ist der Mensch ein Selbstheiler, aber die Energie Energie muss fliessen können, nicht nur eingesammelt werden. Fliesst aber die Qi Energie gut in unserem energetischen Gefüge, stellt sich der Körper von selbst tendenziell richtig ein, und wird dabei auch umso mehr QI Energie sammeln, je besser er energetische ingerichtet ist.
Merken: Die Selbstheilungskräfte von Körper und Seele sind auf die QI Energie angewiesen. Umso mehr zur Verfügung steht, desto höher die Heilungskräfte.

In Bezug zum QI ist die Niere ein ganz besonderes Organ:
Sie kontrolliert das Empfangen des Qi!

Aus dem Link:
Damit das klare Qi der Atemluft genutzt werden kann, arbeiten Lunge und Niere zusammen. Die Lunge wirkt absenkend auf das Qi, sie lenkt es zur Niere. Die Niere reagiert darauf, indem sie das Qi festhält.


Deshalb sollte man sich im Tai Chi stets besondere Stunden zur Stärkung der Nieren suchen. Es ist das Organ, das grundsätzlich unsere Lebenskraft bewahrt. Und auch sonst in kleinen Dingen, unsere Energie bereit stellt, in dem es mit der Atmung einen Dauerfunktion für unsere Gesundheit hat.

In Deutsch NIEREN QIGONG:


Andere Formen:
Nieren Qi Gong (Daoist Five Yin Organ Tonification).
Nieren Qi Gong (aus der Form Wild Goose)
Nieren Qigong
(von Tian Gon)

--------------------------------------------------

Heilgesang für die Niere

Oder 1 Minute Tao Gesang für die Niere.

Die Gesänge von Dr. Sha wirken tatsächlich! Und haben große Wirkung.
Auch zur Vorbeugung.
--------------------------------------------------

Im Winter Yang in der Nahrung zuführen: Warme Speisen und scharfe Gewürze (scharfes besser nur dann, wenn man grad keine akute Enzündung hat). Lieber Rohkost im Winter weniger, oder aber Tees dazu trinken.

--------------------------------------------------

Morgens Tai Chi (in diesem Video auch auch Nierenübungen; in englisch)