1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Woran erkenne ich, dass ich projiziere?

Eintrag von AlphaOmega71 im Blog AlphaOmega71's blog. Ansichten: 213

Projizieren bedeutet, dass wir eigene unbewusste Selbstanteile bei anderen wahrnehmen.

Jeder Mensch besitzt alle Persönlichkeitsaspekte. Wir kommen quasi mit dem gesamten Potential auf die Welt, alles sein zu können; d.h. wir besitzen jeden Charakterzug.

Aber … das ist von unseren Eltern/Erziehern und unserem sozialen Umfeld nicht erwünscht (gewesen)!
Jeden Wesenszug, welcher ihnen missfallen hat, mussten wir verdrängen, bis er unbewusst geworden ist und wir dadurch keinen Zugriff mehr darauf hatten und haben.

Jede Verdrängung geht mit Schmerz, Wut, Hass, Hilflosigkeit einher, denn wir sind gezwungen, einen Teil von uns nicht mehr zu leben, quasi zu "töten".
Dies gilt nicht nur für "negative" Wesenszüge; auch "positive" Wesenszüge sind verdrängt und unbewusst.

Projektion erkenne ich daran, dass mich das Ausleben einer Charaktereigenschaft bei einer anderen Person wütend, hasserfüllt und/oder hilflos macht.
Bei "positiven" Verdrängungen und Projektion schaue ich zu jemandem auf, bewundere und/oder beneide ihn um eine Eigenschaft, die ich vermeintlich nicht besitze.

Von der Natur ist vorgesehen, keinen dieser Selbstaspekte zu verdrängen, denn es reduziert unser Gefühl von Unabhängigkeit, Selbstbestimmung und damit unsere Überlebensfähigkeit.

Alle unbewussten Gefühle und Eigenschaften können nachträglich wieder ins Bewusstsein integriert werden, so dass uns wieder unser 100%iges Potential zur Verfügung steht und wir alles sein können, was wir an anderen ablehnen und bewundern!

Das führt dazu, dass wir uns selber ganz annehmen können und somit auch niemand anderen mehr für einen Charakterzug ablehnen oder beneiden/bewundern "müssen", da wir diesen nun auch selber verkörpern und ausleben können.
Jessey, Leopold o7, catlady5 und 2 anderen gefällt das.
Comments are disabled for this entry
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden