Iakchus 6. Dezember 2014
Wer medial werden will, oder es bereits ist, wer die feinen Stömungen im Alltag wahrnimmt, der ist auch offen, und wer offen ist, und feiner schwingt, wird empfänglich für kleinere Störungen bis hin zu Krankheiten, die durch Fremdeinflüsse energetischer Art ausgelöst werden.
Das sind nicht immer nur einfache Energien, es sind teils Resultate der Energien dunkler Wesen.

Ich habe im unten stehenden Link eine vernünftige Lösung gefunden, um so manchen Verwirrungen zu begegnen. Und diesen Link will ich gerne teilen.

Ich habe es selbst erlebt, und zwar täglich, aufgrund meiner Lebenssituation, dass plötzliche Stimmungswandlungen auftreten können, wenn man die Nähe anderer Menschen spürt, oder ihnen begegnet. Manchmal ist es eine reine Gewohnheitssache, dass wir uns diesen dunklen Energien, die dann auftauchen können, öffnen. Es kann aber auch durch schwerwiegende Verstrickungen von Lebenssituationen ernsteren gesundheitlichen Beschwerden kommen, als nur in seiner Laune beeinflusst zu werden. Daher ist das sich Abgrenzen von Fremdenergien sehr wichtig, und noch wichtiger, dass man dabei nicht seine kosmische Liebe verliert und den Anschluss an die mediale oder geistige Welt.

http://nebadonia.wordpress.com/2014/12/06/meister-kuthumi-erkennen-und-auflosen-von-fremdenergien/