1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wer bin ich? - Selbsterkenntnis durch Resonanzen-Lesen

Eintrag von AlphaOmega71 im Blog AlphaOmega71's blog. Ansichten: 599

Es kann nur auf fruchtbaren Boden fallen, was für den Boden geeignet ist.

Wie Innen - so Außen! Ich ziehe an, was ich bin/erlebt habe ...

hierzu auch:
http://www.esoterikforum.at/xfa-blog-entry/was-ist-eine-resonanz-und-wie-entsteht-sie.7225/


Für das, womit du in Resonanz bist, also ein entsprechendes Erfahrungsmuster in dir trägst, musst du nicht kämpfen/arbeiten:
Du ziehst es mühelos an ... im "positiven" als auch im "negativen" Sinne.
(...)

Wenn ich mich selber erkennen will, kann ich das tun, indem ich die Außenwelt als Spiegel "nutze".
Alles, was mir widerfährt, hat mit mir zu tun. In mir ist der "Auslöser" für alles, was ich erlebe.

(...)

Wenn ich also wissen will, wer ich bin und was ich erlebt habe (was dasselbe ist), brauche ich dem, was mir widerfährt, nur besondere Aufmerksamkeit zu widmen und es zu "lesen".

Gefühlen kommt hierbei die wichtigste Bedeutung zu:
Welche Gefühle löst eine bestimmte Situation / eine bestimmte Person in mir aus?
Meine Gefühle sind das Resonanzmuster! Durch diese ziehe ich "passende" Situationen in mein Leben.

Beispiele:
Beziehung: Wer sich in seiner Liebesbeziehung nicht genügend beachtet fühlt, trägt in sich eine Resonanz von nicht-genug-beachtet-zu-werden.
Arbeitgeber: Der Chef erkennt meine Leistungen nicht an; meine Arbeit erfährt keinen Lob durch ihn. Ich trage eine entsprechende Resonanz in mir, nicht-gelobt-worden-zu-sein.
Freunde: Sind diese unzuverlässig, habe ich Unzuverlässigkeit durch mir nahestehende Menschen erlebt und trage eine entsprechende Resonanz in mir.
Vermögen: Wer so gerade "über die Runden" kommt, trägt viele Mangelgefühle als Resonanzmuster in sich.
Probleme: Wer das Gefühl hat, dass man ihn mit seinen Problemen allein lässt oder wer wenig/keine Hilfe bekommt, der erhielt auch als Kind wenig Unterstützung und bildete eine entsprechende Resonanz. Und umgekehrt auch: Wer ständig das Gefühl hat, dass man sich ungefragt bei ihm einmischt, hat eine Resonanz zu sehr fremdbestimmt worden zu sein. Das führt zu Abgrenzungsproblemen, wobei eine "Überabgrenzung" (niemanden-an-sich-ranlassen) ebenfalls die Folge sein kann.

Übrigens: Die klarsten/reinsten Spiegel sind (...)

(...)

hierzu auch:
http://www.esoterikforum.at/xfa-blog-entry/resonanzen-lesen-via-fernwahrnehmung.7236/
http://www.esoterikforum.at/xfa-blog-entry/wie-stark-ist-meine-ich-kraft.7241/

(...)
Comments are disabled for this entry
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden