1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Weitere Etappe des Aufstiegs zwischen 5.00-6.00Uhr heute morgen

Eintrag von Iakchus im Blog Der Aufstieg der Erde und des Lebens. Ansichten: 102

Zwischen 5 und 5.30 Uhr heute morgen hatte ich ein seltsames aber angenehmes Erlebnis.
Nach Rückfrage mit den Engeln sagten sie mir, dass dies vergleichbar einem Fortschritt auf einem Zahnrad sei, wonach wir jetzt einen weiteren wichtigen Phasenschritt betreten haben. Innerhalb des größeren Prozesses der Energieanhebung durch den Aufstieg.

Das Erlebnis war keine Vision, sondern ein unmittelbares Gefühl, als würde etwas in mir einfliessen. Ich habe natürlich den Eindruck, aber nicht die Worte. Für mich ist es am besten beschrieben allgemein als eine Schwingungsanhebung, und im Besonderen als eine Art Emporhebung der eigenen Selbst-Integrität.

Obwohl das Wort Selbst Integrität überhaupt so wenig bekannt ist wie das Wort Sumsiwumdalabum, und dagegen das Wort Putzfrau sehr viel geläufiger ist, dürfte es am besten den Sachverhalt treffen. Von Selbstintegrität zu sprechen.
Das Herz ist das Zentrum unseres Lebens wie auch unseres Selbst und das Herz will Glück erfahren, für alle wenns geht.

Mehr Gelassenheit, weniger Verhaftung an das "du musst Angst haben". Es ist etwas geschehen, dass nur minimal bemerkbar war, aber doch ein weiterer Schritt ist. Es wird immer mehr dieser Schritte geben und sie gelten nicht nur für mich, als sei das eben ZUfall.DIe Engel sagen mir ganz klar, dass das kein persönliches Ding gewesen ist.

Man beobachte die Leute, einige sind natürlich steif wie eh und je und vertiefen sich in ihrem Schlamassel (zB Psychopathen oder manche Komplextiger), aber viele werden befreiter, sehen weniger Widerstände etwas gutes zu tun, lachen mehr, oder sehen mehr Anlass zum Humor zu finden, oder zu vergeben, und scheuen sich mehr als früher etwas böses zu tun. Es kommt mehr Gelassenheit wie auch Interesse an Mitmenschen auf. Tendenziell, es gibt Ausnahmen. Ich habe diese Ausnahmen (Steifheit bei manchen, üblicherweise jene die finster drein blicken) heute im Lauf des Tages ebenso gesehen, wie jene erhellenden Momente, besonders bei mir , wo man glauben mag, dass sich wirklich langsam etwas erhebt auch im Bewusstsein der Menschen.
You need to be logged in to comment