1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

richtig oder falsch erahnen

Eintrag von Iakchus im Blog Der Aufstieg der Erde und des Lebens. Ansichten: 82

Oft möchte man etwas tun und man weiss nicht, ob der Moment richtig ist.
Das Gefühl für den Moment kann helfen. Liegt es auf der Zunge, was man jemanden vorbringen will, oder will eine Tat begangen werden, weil eine Lust dazu einlädt?

Dann ist es ein Hinweis, dass der Moment richtig ist.

Oft ist es wie eine Mauer, die man überwinden müsste, schon vor dem Begehen einer Tat, wenn man im falschen Moment tätig würde.

Trug , Einbildung, Unklarheiten sind möglich. So erkenne man, ob man klar ist. Und das Gefühl um die Situation verlässlich ist.

Dann gibt es natürlich auch solche Sachen, die wir gar nicht tun sollten (weil es für uns besser ist). Es ist ein bisschen Klarheit nötig, da zu ergründen.
Ängste sind die häufigste Form von Irrwegen und Irrungen. Denn da glaubt man oft, man müsse jetzt etwas für oder gegen tun.

Oft ist es eben so, dass in uns eine Regung des Selbst verborgen liegt, die uns viel besser erläutern kann, was zu tun ist.-

Eine Regung des Selbst. Ich weiss das hört sich total bescheuert an, vielleicht aber nur wenn man keine Ahnung hat, wie wichtig das Selbst ist, und wie nützlich auch in Schicksalsfragen dessen Rat ist. Ein Rat des Selbst, der mehr aus unserem Bauch kommt, als aus dieser gekräuselten Hirnschicht hevorstöhnt im Kopf.
You need to be logged in to comment