1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Krankheit ist selbstgemacht - Wodurch wird man krank ... wie werde ich gesund?

Eintrag von AlphaOmega71 im Blog AlphaOmega71's blog. Ansichten: 374

"Jede Erkrankung (auch "Behinderung") ist heilbar, wenn man erkennt, wodurch sie entstanden ist."

Ich schreibe an einem Kompendium, welches die Zusammenhänge von Gesundheit und "Krankheits-"Symptomen auf tiefenpsychologischer Basis herstellt und differenziert erläutert.
Es soll ein mehrteiliges Kompendium werden, welches die wahre Ursache von Krankheit nachvollziehbar aufzeigt.
Jede Symptomatik und jedes kontraproduktive Verhalten findet hier seine schlüssige Erklärung ... und Lösung!

Wer sich jetzt schon auf "eigene Faust" auf die UrsachenSuche begeben will, stellt sich selber die folgende Frage:
Warum habe ich die Krankheit xy? Warum verhalte ich mich immer so? Warum ... ?
Wer die Frage stellt und wirklich die Wahrheit erfahren will, WIRD sie erfahren!

Die wahre Ursache ist sehr simpel und ist nicht in sog. "Krankheitserregern" zu finden, wie die Wissenschaft offenbar immer noch annimmt. Sie sucht die Ursache und "Heilung" immer noch im Symptom, also quasi in der Krankheit selber, anstelle nach den wahren Ursachen zu forschen ... und die Fragen zu ergründen:

Wodurch entsteht ein Symptom? Was ist sein Ursprung?
Und weil sie offensichtlich keinen blassen Schimmer von Ursachenfindung und Heilung hat, macht sie das einzige, was sie kann: SymptomUnterdrückung mit Hilfe von Medikation und/oder irgendwelchen symptomunterdrückenden Verfahren z.B. Therapien oder operative Entfernung des "bösen Symptoms".
Was sie nicht weiß oder nicht wissen will, ist: Jedes unterdrückte Symptom zieht ein neues, oft stärkeres, Symptom nach sich, denn die Ursache für die Krankheit ist noch im Organismus und wartet auf seine Entdeckung und Erlösung. Und was passiert mit dem neuen stärkeren Symptom? Das erklärt sich ja von selber. Und so beginnt eine Odyssee von Erkrankungen und dann glauben alle, dass Krankheit altersbedingt ist. Witzig oder?

Warum erzeugt der Organismus ein stärkeres Symptom, wenn das "erste" unterdrückt wird?
Diese Frage beantwortet mein Kompendium ...

Das Kompendium erläutert simpel und leicht nachvollziehbar, was tatsächlich zu Symptombildung (Krankheit) führt und es ist IMMER dieselbe Ursache ...
WIR sind die Ursache jedes Symptoms, d.h. WIR verursachen unsere eigene Symptomatik; zwar nicht bewusst und willkürlich, aber dennoch tun wir es ALLE.
Selbstverständlich erläutert das Kompendium, wie wir selber unsere Krankheitssymptome erschaffen. Und wenn wir wissen, wie wir sie erschaffen ...

Viele Symptome sind so weit verbreitet, dass sie gar nicht mehr als "krankhaft" wahrgenommen werden, weil quasi jeder sie aufweist. Und was jeder hat, ist normal und damit nicht krank. Das ist Mainstream Logik.

Das beste Beispiel ist die weit verbreitete Depression. (Überflüssig, zu erwähnen, dass mein Kompendium auch diesen symptomatischen Zusammenhang aufgreift und erläutert.)
Viele glauben von sich, sie wären nicht depressiv, weil sie bei Depression gleich an die schlimmste Form denken. Jedoch reicht das Spektrum der Depression von leichter Antriebslosigkeit bis zur völligen Bewegungsunfähigkeit. Damit ist JEDE Form von Antriebsmangel ein Spiegel für Depression. Gesund wäre, immer motiviert und voller Tatendrang zu sein. (Außer, man ist müde, weil man zu wenig geschlafen hat.) Das kann wohl kaum jemand von sich behaupten, nicht wahr?

Antriebsmangel ist NICHT normal i.S.v. gesund, "nur" weil ihn jeder kennt!

Das Ziel meines Kompendiums ist es nicht, alle Krankheiten/Symptome zu beschreiben, die existieren. Solche Beschreibungen gibt es bereits!

Die Depression ist eine Ausnahme, denn sie ist geradezu DAS Spiegelbild, das einen ungesunden emotionalen Nährboden reflektiert.

Wie oben erwähnt, ist der Hintergrund der Symptombildung stets derselbe.
Das Ziel meines Werkes ist es, das Gesamtbild MENSCH zu erläutern: Wer bin ich und warum? Wie kann ich mich selber von dem Einfluss meiner "negativen" Vergangenheit befreien und meine Symptome heilen?
Meine Ausführungen stellen den gesamten Zusammenhang her, zwischen seinen aller frühsten Lebenserfahrungen, seinen daraus resultierenden Verhaltensmustern und letztlich der daraus folgenden „selbstgemachten“ Symptombildung.


siehe auch mein Angebot:
http://www.esoterikforum.at/threads/wie-heile-ich-meine-erkrankung-selber.219662/

Leopold o7 gefällt das.
Comments are disabled for this entry
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden