1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

## Kommentar zu einem Channeling von Hilarion

Eintrag von Iakchus im Blog Der Aufstieg der Erde und des Lebens. Ansichten: 131

http://nebadonia.wordpress.com/2014...n-eurem-alltag-mehr-zum-neutralen-beobachter/

Wie immer fett das originale Channeling, in Kursiv mein Kommentar.

In dieser Zeit geschehen viele Energiedownloads und Neukalibrierungen. Das kann sich in euren physischen Körpern mitunter in Unwohlsein äußern, wie in Muskelschmerzen und Steifigkeit der Gelenke, ein Klingeln in den Ohren, Schmerzen und Überempfindlichkeit an verschiedenen Punkten entlang der Wirbelsäule, Irritiertheit, flüchtige Momente des Schwindels, starke Energieflüsse durch die Fußsohlen und weiteres, je nachdem welche Phase der Ausdehnung ihr gerade durchlauft.

Seit einigen Tagen spüre ich solche seltsamen Dinge, die mich dazu brachten, mich gesünder zu ernähren.

Oft fühle ich mich müde, obwohl ich mich nicht zu viel, aber doch bewege und damit entschlackend auf meinem Körper wirke. Meine Hand, obwohl in dieser Zeit nicht belastet, hatte plötzlich einen Muskelkater, als hätte ich irgendeinen Wettbewerb im Armdrücken gemacht, als hätte ich irgendetwas mit Kraft gepackt, eine Art Überreizung oder Muskelkater. Unerklärlich. Einmal hatte ich ein Engegefühl in der Brust, konnte nicht tief atmen, das nach einigen Stunden glücklicherweise verschwand. Die Engel haben mir bestätigt, wir erhalten von ihnen den Engeln viel Unterstützung. Noch mehr wenn wir sie direkt rufen, zb "Obedomah" , der Gesundheitsengel , der auch andere ihm untergeordnete Gesundheits-Engel beauftragen kann.
Wir bitten Obedomah und laden ihn herzlich ein. Sie sind alle nett, aber freuen sich, wenn wir Menschen uns auch für sie öffnen und nicht nur einfach rufen. Ein Danke tut auch ihnen gut.

Wenn man Obedomah ruft und einlädt bei sich zu wirken, kommt er. Aber er ist auch manchmal wieder weg, wenn es nichts zu beheben gilt, also bei Umständen erneut rufen.

Obedomah kann helfen, solche Dinge , die auf den Einergieeinfluss in den Körper zusammenhängen, schnell wieder zu kurieren. Die Engel sind aber auch da, wenn wir sie nicht rufen.

Ich spüre, wie viel mehr es ausmacht, Fastfood, Zucker, Kaffee oder Alkohol zu geniessen. Oft macht mein Herz Aussetzer, oder rast, wenn ich solche Dinge zu viel geniesse. Die Folge kann sein, dass ab einer bestimmten Schwelle, wo man sich gewisser Schadstoffe bedient, es dann schwieriger wird, bzw. länger dauert wieder zu regenerieren. Also sollte man in der heutigen Zeit wie noch nie auf seine Grenzen achten. Wenn man fühlt, dass man schon lange eine gewisse Schwere mit sich herum trägt, und sie die Tendenz hat anzusteigen, sollte man irgendetwas ändern, anstatt es zuzulassen, dass man immer mehr (von gewissen Verhalten oder Substanzen) nach unten gezogen wird.

Die Transformation eurer physischen, mentalen und emotionalen Körper gehen beschleunigt weiter. Diejenigen an der vorderen Front dieser Veränderungen sind in ihrem menschlichen Funktionssystem dafür empfindlicher und es scheint ihnen manchmal so, als würde der Stress, die Anspannung, Nervosität und das Unwohlsein im Bereich ihres Solarplexus kein Ende finden. Dies sind Symptome für das größere Öffnen und Aktivieren eurer feineren Sinne.

Neben dem Solarplexus, das vor allem die Funktion hat, unser Selbstverständnis als Person in der Welt zu bedingen, ist das Solarplexus auch eine Schaltstelle für die Arbeit aller Organe. Es scheint auch das Herz und Kreislauf System insgesamt in diesen Zeiten besonders belastet. Wer es übertreibt, und hat nicht genügend Fitness angesammelt, weil er es schon länger mit seinem Körper bunt treibt, kann mittlerweile viel mehr Probleme bekommen als vor einigen Monaten noch. Der Körper scheint im Moment viel auf (für uns unsichtbaren Ebenen) zu tun zu haben, ist also schon belastet, aber lässt man ihm den Raum, geht alles besser und man fühlt sich auch positiv beschwingt . So deute ich meine eigenen Erfahrungen, angeregt durch dieses Channeling.

Die Energieanhebung von der in einigen Channelings geredet wird, spüre ich wirklich, nicht nur auf gesundheitlicher Ebene.

Nun stelle ich tatsächlich fest, dass ich nicht mehr so viel Energie sammeln muss (zB durch magische Bewegung von Castaneda oder Tai Chi) um besondere Wahrnehmungen für mich zu ermöglichen. Die Energie kommt von aussen und akkumuliert sich in uns oder sucht sich geeignete Kanäle, und umso freier und wohlwollender wir innerlich werden, desto mehr harmonisieren diese Energien mit uns.

Das Channeling berichtet weiter, dass es wichtig ist auf individuelle Besonderheiten zu achten, also auf persönlich geeignete Wege. Und es wird sehr betont, dass wir uns aus den Abläufen der Welt mehr und mehr heraushalten, anstatt überall unseren Senf hinzuzugeben. Ich merke in meinem Alltag, wie erstaunlicherweise dies besser klappt, als früher. Sich raushalten und mehr beobachten. Und es gibt immer Momente, wo es sinnvoll ist etwas zu tun, man merkt es ja noch. Aber grundlegend ist es auch befreiend und nicht lästig, wenn man das Gefühl los wird, man wäre für alles und jeden verantwortlich oder müsse sich überall einmischen, oder sich wehren gegen Angriffe gegenüber seinem Selbstwert. Der Selbstwert neigt nun dazu, unabhängiger von äusseren Einflüssen zu bestehen.

Dafür seid ihr auf die Erde gekommen, um in eurem physischen Körper aufzusteigen. Und dafür müsst ihr euer göttliches Selbst vollständig integrieren. Natürlich ist es dazu notwendig, dass ihr bereit und willens seid, ALLES, das diesem höheren Zweck nicht dient, los- und gehen zu lassen. Alle mentalen und emotionalen Muster, die euer Bewusstsein in den niederen Schwingungen festhalten, müssen im heiligen Feuer geläutert und gereinigt werden.

Wie gesagt, Alkohol, Rauchen, Kaffee all das hält niedrige Schwingungen in sich bereit und ich habe nun beileibe wie ein Besessener genug davon ausprobiert, um mit meiner dazu gestellten Medialität zu erfahren, wie leicht Dunkelwesen dann ihre Einflüsse auf uns einströmen lassen können. Viele negative Gedanken habe ich nur, wenn ich zB Alkohol getrunken habe, oder Kaffee trank (besonders jener Pestizid-Chemiekaffee, der nicht das Biosiegel trägt).

Niedrige Schwingungen aus der Nahrung, die sich neben der Psyche auch auf körperlicher Ebene auswirken.

Selbst wenn der Einfluss nur gering ist, bleibt doch eine Störung in unserem Gefühl mit uns selbst verbunden zu sein. Wir sind mit entsprechender "Gewaltnahrung" oft zu leicht mit dem Ego verbunden.

Übrigens merke ich oft, dass ich gar nicht so viel Hunger habe und wenn ich dann doch was esse, bei manchen Dingen, die eigentlich sonst gut verträglich sind, wird mir wirklich übel, als ob ich brechen müsst.
Das tritt oft dann auf, wenn ich mehrere Tage hintereinander relativ normal also ansehnlich gegessen habe.

Grüne Salate, rote Salate, weisse Salate, das vertrage ich stets.
Salate kann ich jedenfalls ständig essen ohne dass mir übel würde.
Das alles ist jedoch nicht durchgängig so, und es gibt Tage, Wochen, wo alles wieder normal ist. Aber seit einigen Tagen , seit meinem letzten Blog, ist es echt extrem.

Übrigens habe ich die "violette Flamme", von der im Channeling die Rede ist, bereits vor 1-2 Jahren oft ausprobiert und nur aus Faulheit nicht weiter verfolgt. Aber ich habe gesehen, dass es wirklich die Chakren reinigt. Es ist eine Atemtechnik mit Visualisierung.

Sich viel in der Natur aufhalten ist sehr gut , weil die Natur auch im Grunde SELBST ist, sie die Natur lebt ihr Selbst aus, und verströmt daher auch den Duft wahrer Selbstintegrität, und das macht sich auf vielen Ebenen auch bemerkbar, zB als die Freude am Dasein, die man in der Natur spürt. Die Natur freut sich des Daseins und kann uns darin unterstützen, neben anderen positiven Wirkungen. Freuen wir uns unseres Daseins? Wir sind am hadern, fluchen, verzagen, schuften, leiden... sind im Stress. Lenken uns dann ab von dem Stress, durch Vergnügungen aller Art , ohne allerdings wirklich mit uns selbst verbunden zu sein.

Viel Wasser trinken ist nach wie vor wichtig, ich erlebe es, wenn ich zu wenig Wasser trank. Wasser trinken hilft auch ein wenig der Entgiftung.

Danke Hilarion

Glück auf an alle!
You need to be logged in to comment