1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ich treff mich selber im traum

Eintrag von Lucia im Blog Lucia's. Ansichten: 71

ganz schnell, bevor noch mehr weg ist.
war mit k. unterwegs, die auch noch gleichzeitig die liepäää distel war.
mit der zeit wurde sie immer mehr distel.
scheinbar fuhren wir von berlin nach ösiland.
ich war von k./distel abgeholt worden - warum ich nicht selber fuhr, weiß ich nicht, weil ich doch anscheinend selber hingefahren war.
aber jetzt zum hauptdingens, weil das war so urcool.
wir kamen an eine kreuzung.
zuerst war das eher wie zuschauer, und ich sagte zu o. der auch da war - von ihm und oma hatte ich vorher noch geträumt - das wäre der zweite teil einer schimanski-verfilmung, von deren ersten teil er nur die hälfte gesehen hätte, weil er vorher was anderes geguckt habe. und dass es voll lustig sei.
dann eben aber wieder mit distel/k. unterwegs und an der kreuzung.
und dann gings los - ich wußte, ich steh da net zum ersten mal.
und dass ich schon ganz oft an der kreuzung war.
jedesmal in einer anderen position.
einmal da vorne in einem kleinen smart, mit mir am steuer, mein berliner ex am beifahrer, distel hinten drin.
ein motorrad mit zweien drauf. der fahrer mein berliner ex, ich hinten drauf.
in einem schwarzen auto(marke keine ahnung), etc ... überall saß ich drinne.
und ich machte die distel auf den kleinen smart vor uns aufmerksam und sagte, "guck, da sitzen wir auch drin."
he, ich hab mich von leicht seitlich hinten voll erkannt!
und dann wußte ich, jetzt kommt gleich der knall einer fehlzündung von rechts. dann fahren alle von der ampel los, und danach beginnt an der kreuzung eine verfolgungsjagd und schießerei (war ja ein lustiger krimi mit schimanski *g*) und ich wollte das sehen.
distel fuhr, ich saß leicht erhöht hinter ihr und griff unter ihren armen vorbei auf lenkstangen mit gaszug. war scheinbar eine art größeres mofa.
wir bogen links ab, aber bevor wir in eine art unterführung kamen, fing ein wolkenbruch an ... ein richtiger sommerwolkenbruch - das war ganz warm und innerhalb von sekunden waren wir klitschnass.
blieben kurz in der unterführung stehen, aber ich wollte wieder zu der kreuzung - wieder von hinten ran fahren. deswegen bogen wir bei der nächsten links ab.
dadurch dass ich so seltsam hinter-über distel saß, hatte ich vollen blick auf ihre nassen haare leicht unter mir.
sagte "boah, die sehen jetzt richtig schwarz aus, so nass sind die".
sie drehte etwas den kopf - und das ist echt fantastisch - vorne so eineinhalb, zwei zentimeter haaransatz waren trocken und ganz hellbraun. vollkommen plastisch hab ich das vor augen... ein bisschen hellbrauner, trockener stirnhaaransatz und dann in unregelmäßigen krümmungen begannen die nassen haare.
ob wir noch zur kreuzung sind, weiß ich aber nicht, weil der wecker gelitten hat.
vor dem "heimfahren" und der kreuzung hatte ich ja von meinem opa geträumt, seinem gspusi, dass er nach oma hatte, obwohl im traum oma da war, nur halt tot. und es ging um lebensmittel. vor allem um einige plastikbecher voller griebenschmalz, dass meine oma noch gekauft hatte, und das aber noch gut war, obwohl es schon ein paar jahre alt war.


jedenfalls diese strassenkreuzung - voll fantastisch. ich wußte auch "uh, hier warste schon öfter, haste geträumt von(wußte, dass es ein traum war) und du warst immer hier in einem anderen fahrzeug" ... und der blick auf den smart, das einzige, wo ich mich so gar sehen konnte - wenn auch von seitlich hinten - und mich erkannt habe.
krass!!!
You need to be logged in to comment