1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gott und die Religionsgemeinschaften

Eintrag von flu512 im Blog flu512's blog. Ansichten: 62

Jede Religioinsgemeinschaft denkt, dass sie für sich die Wahrheit erkannt hat. Jede will Anhänger gewinnen - zumindestens die bekanntesten - und jede hat eine bestimmte Vorstellung von Gott.

Ich würde einen anderen Weg gehen. Denn in der Geschichte hat sich das Transzendete, das was unseren Verstand überzeigt, immer wieder gezeigt. Warum soll ich gerade einer bestimmten Religion nachlaufen, obwohl sich das Göttliche immer wieder offenbart und offenbart hat? Ist es den nicht viel besser, wenn sich jeder und persönlich auf das Göttliche oder das, was unseren Verstand übersteigt, selbst einlassen würde?

Irgendwie haben des die Religionsgemeinschaften an sich, dass sie jedem einen Weg vorgeben wollen. Immer wollen sie einem sagen, wie es richtig ist.

Ich denke, dass ein Mittelweg wichtig ist und für am wichtigsten halte ich, dass man den Kritischen Geist unterscheiden lässt (Unterscheidung der Geister), was vom Guten kommt und was vom Bösen oder was sinnvoll ist und was Unsinn ist. Für eine der wichtigsten Unterscheidungen halte ich die unterscheidung zwischen Freiheit und Unfreiheit.
Wenn man sich die religiösen Angebote genau ansieht, dann haben sie alle etwas unfreien. Sie wollen meistens den Mensch für sich gewinnen und ihm ein bestimmtes Produkt verkaufen. Aber für was sie eigentlich stehen - für Freiheit und Befreien - darauf vergessen sie.

Das ultimatische Kriterium für eine Religion bzw. Religionsgemeinschaft ist, ob es mich frei macht. Wenn es mich unfrei macht - das machen sehr viele Religionen und Religionsgemeinschaften - dazu zähle ich vor allem den Islam und die Zeugen Jehovas, dann sollte man sich diesen Religionsgemeinschaften anschließen.

Meistens zielen diesen Religionen darauf an, dass der Mensch die Kontrolle abgiebt, entweder einem Guru, einer Idee oder einem Götzen - nennen wir ihn zum Beispiel Allah. Es geht darum, den Menschen zu kontrollieren. Wenn er dies nicht tut, kommt die schwarze Pädagogik ins Spiel und dann droht man den Gläubigen mit dem ewigen Feuer.

Die Wahrheit ist aber, dass diese Religiongemeinschaften nicht frei machen, sondern den Menschen in beschlag nehmen und ihn für ihre Ideen missbrauchen. Statt einer Beziehung zu Gott entsteht religiöse Sklaverei, die zur absoluten Unfreiheit fürt!
You need to be logged in to comment