1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Firmung

Eintrag von Mipa im Blog Mipa's blog. Ansichten: 235

Heute morgen besuchte ich die firmungsmesse in der klosterkriche Rheinau. Als ich über die kleine Brücke zum kloster hinüberlief, blies mir der warme wind ins gesicht. Auf dem klosterplatz waren kleine gruppen, familien versammelt, die jugendlichen festlich gekleidet. Ich erinnerte mich an meine eigene firmung zurück, an die unguten gefühle damals, die kleidung, die mir nicht gefiel, die unsicherheit, das desinteresse....
Als ich mich in der kirche setzte, umhüllte mich sofort der duft von weihrauch und ich war so glücklich, dass es so viel schöner war, freiwillig und aus eigenen stücken hierherzukommen, ungezwungen und frei.
Der festgottesdienst war erstaunlich einfach, aber inhaltlich gehaltvoll gehalten. Der hl. geist war tatsächlich spürbar und es braucht so wenig dafür. Der bischof übermittelte eine sehr einfache, aber zu herzen gehende botschaft und spendete anschliessend den firmlingen, welche von ihren paten begleitet wurden, das sakrament der firmung.
Da meine tochter in zwei wochen in der ref. kirche konfirmiert wird, habe ich zu einem teil auch ein wenig 'betriebsspionage' betrieben. Was ist hier anders als dort, wie wird gewichtet, wie sehen die botschaften aus, wie wird vermittelt, worauf wird wert gelegt? Selbstverständlich habe ich schon ref. konformationen besucht. Die jugendlichen gestalten den gottesdienst in der regel fast selbständig. Da werden aktuelle songs nachgesungen, videobotschaften erstellt, fotos auf power point gezeigt, leute aus dem dorf interviewt...
Gegen die kreativität und die aktivitäten per se wäre ja nichts einzuwenden, aber eine botschaft kommt nicht mehr rüber. Worum geht es denn eigentlich? Und wenn mich das nicht interessiert, was ja nicht tragisch ist, warum bin ich dann hier?
Es geht um den hl. geist und das empfangen desselben. Er soll mich bereichern, mir lebensfreude und mut einhauchen und mich transformieren, ja, verwandeln und erneuern.

Und manchmal braucht man jahrzehnte, um etwas nicht nur zu verstehen, sondern es wirklich zu begreifen.
Setech93 gefällt das.
You need to be logged in to comment