Gischgimmasch 16. April 2015
Erleuchtung ist dem Schatten zuzuschreiben, der sein zweites ich erkennt, die sonne, das licht und im Anschluss das erlösende "Nichts". Die Wege zu dieser Erkenntnis zum Nichts sind unterschiedlich. Die Wahrheit des Schattens ist dem Licht zuzuschreiben, die zweite Hälfte des Lichts, das wovor das Licht davon läuft. Lernt das Licht seine zweite Hälfte kennen, erfolgt im Anschluss die erlösende Erkenntnis des "Nichts". Die Wege zu dieser Erkenntnis sind unterschiedlich, das wir alle eins sind und niemand kann sich sein Alltagsbewusstsein aussuchen, weshalb deine Worte krass gewählt sind.