1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Medien und der Bau der Pyramiden

Eintrag von Solis im Blog Solis's blog. Ansichten: 188

Inhalt

Es wird hier die Berichterstattung der Medien über die Spekulation des Baus der Pyramiden durch Rampen kritisch beleuchtet:


Die TV-Reportagen über den Bau der Pyramiden habe ich über Jahre hin verfolgt. Dabei fiel mir eine bestimmte Fortentwicklung auf, die die Medien benutzten, wobei nach gewissen Zeiträumen neue Ansätze bzw. Spekulationen angeführt wurden.
Die erste Spekulation, die vor etwa zehn Jahren geäußert wurde, war die Theorie der Rampe, die längs zur Pyramide führen sollte. Dabei entsteht im Zuschauer ein Bedürfnis nach einer Alternativmöglichkeit, die aber nicht genannt wurde. Erst ein paar Jahre später wurde eine andere Form der Rampe spekulativ angesprochen, die direkt um die Pyramide angelegt hätte gewesen sein können.
Es ist aber wenig vorstellbar, dass die Archäologen erst ein paar Jahre später auf diese Idee gekommen wären, welche quasi als neuester Hit von den Medien präsentiert wurde.
Darum habe ich - nicht nur bei diesem Beispiel - den Eindruck, dass die Medien eine Hinhaltetaktik benutzen, um das Interesse der Zuschauer stets aktiviert zu halten.

Damit aber genügte den Medien die Hinhaltetaktik nicht, indem zuerst von einer Längsrampe und ein paar Jahre später von einer Rundumrampe gesprochen wurde, denn sie wurden - wieder ein paar Jahre später - relativiert, indem gesagt wurde, eine Rampe hätte etwa so viel an Material benötigt und entsprechend unfassbare und körperliche Mühen gekostet, wie bei den Pyramiden selber, weshalb der Bau einer Rampe wenig denkbar sei.
Bei den Pyramiden kann man sich wohl nicht vorstellen, dass sie mit riesigen Kränen gebaut wurden; und da Rampen wohl auch auszuschließen sind, bleibt die Frage, wie die Pyramiden einst erbaut wurden, offen. Jedenfalls haben die Medien es geschafft, rund zehn Jahre durch drei hintereinander geschaltete Themen (Längsrampe, Rundumrampe und ihre Relativierung) die Aufmerksamkeit der Zuschauer zu erregen, was letztlich keinen Sinn ergeben hat und was die Archäologen vorher schon gewusst haben dürften.
Comments are disabled for this entry