1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Checker-Smiley

Eintrag von JustInForAll im Blog JustInForAll's blog. Ansichten: 136

Es ist gerade 7:55 Uhr früh an einem Freitag, kurz vor Wochenende.
Ich höre die vielen Autos aus der Ferne, wie sie die Hauptstrasse zügig befahren.
Vögel zwitschern auf den Bäumen vor meinem Fenster.
Habe heute Nacht viel zu lange geschlafen. Mein Körper fühlt sich leicht verkrampft an. Nacken, Muskel, Beine, linker kleiner Finger,…..aua, Schmerz.

Gerade fällt mir wieder mein guter Freund, der Mihaly Csikszentmihalyi ein. *g*
Spüre gerade in mir diese Ulknudel, die sich über den Namen des armen Mannes her macht.
Manchmal ist die halt da und will nur Schabernack treiben.
Csikszentmihalyi! Mein Gott! Warum warst du so grausam zu dem armen Mann.
Mit dem Namen ist er gezeichnet für´s leben. *g*
Krampf! Lachkrampf!
Dabei will er den Menschen helfen und schreibt ein Buch namens: „Flow“
Glücklich will er uns machen, der gute Bruder.
Wir sollen alle Zeit unseres Lebens dafür aufwenden, um ja glücklich zu sein, um nicht abzudriften.
Word meldet gerade einen Schreibfehler bei seinem Namen an.
Immer schön ruhig bleiben, Justi……
Lass den armen Mann in Ruhe!
Ich habe wohl zuuuu lange geschlafen heute Nacht!
Er hat einfach nur nicht ganz mitgekriegt, dass sein Name ausreicht, um die Leute in Flow zu versetzen. *g* Diese ganzen Wörter drumrum hätte er sich dann ersparen können.
Er hat sich aber Mühe gegeben….das ist lieb.
Lieber Mensch, wirklich….
Ich denke bei seinem Namen an den Checker-Smiley. Krampf! Lach-Krampf!
Ich bin so dankbar, wirklich!
Der Bruder hat mir viel Freude gebracht…..und sein Name erst.
Gutes Buch. Würde ich jedem empfehlen, der sich auf Flow einstellen möchte.
Obwohl ich es nicht unbedingt als lehrreich empfunden habe. Das Meiste an Inhalt kannte ich bereits.

Wenn das Interesse nachlässt, brauche ich recht lange für so ein Buch. Irgendwas blockiert dann von innen und hat keine Lust, weiter zu lesen.
Dann gibt es Bücher, die verschlinge ich gerade zu. Der Inhalt darf halt nichts sein, das entweder bereits bekannt ist, oder schlecht geschrieben. Sonst sitzt man dran und beobachtet, wie man während dessen alt wird. Die Bäume wachsen, die Vögel zwitschern, Autos fahren,…..und das BUCH will nicht enden!
Ist nicht das halbe Leben so? Man kennt den Inhalt und zwingt sich da durch. Vielleicht werden Menschen deswegen alt.

Und Herr Checker-Smiley nimmt in seinem Buch einen glücklichen Fließband-Arbeiter als Beispiel, wie man Flow erreichen kann. Eintöniger geht’s nicht! Da führt der eine öffentliche Studie durch, bei der der Arbeitgeber seine Falkenaugen drauf hat, und will vom Fließbandarbeiter wissen, ob er während der Arbeit „Flow“ erreicht. Ja, was soll denn der auch anderes sagen, als „JA“, wenn es dem Chef erlaubt ist, die Studie mit zu verfolgen???
Da will ich erst gar nicht meine Meinung zu schreiben, denn die würde reichlich negativ ausfallen. Auf einige seiner Studien lege ich jedoch absolut keinen Wert.
In einem hat er aber recht: Nichts Erzwungenes macht den Menschen glücklich. Die Freiheit ist das Fundament des Glücks und der Liebe.
Mit Flow beschreibt er eine Art Glückszustand, der durch Konzentration des Bewusstseins auf ein Thema und Verschmelzung mit dem Augenblick und ….fast schon zu sagen mit dem Sein mit positiver Resonanz erreicht werden kann.
Dabei wird er jedoch unglaubwürdig, weil er einerseits beschreibt, dass unter Zwang kein Flow erreicht werden kann, und propagiert trotzdem, dass durch Beherrschen des Bewusstseins, dies möglich wird. Nur ist „Beherrschen“-Wollen nichts anderes, als Zwang!

Es ist ein schöner Morgen heute. Der Frühling naht. Die frische Luft meldet langsam den Frühling an. Ich liebe den Frühling.

LG
Justi
You need to be logged in to comment