Iakchus 7. August 2014
Nun habe ich gesagt, die Dunstglocke, die Druck auf uns ausübt, würde 1-2 Monate anhalten, und übergeordnet noch 1-2 Jahre.
Ich muss das besser stellen: Gewisse Effekte mögen zwar seit dem letzten Neumond zugenommen haben, doch (!) liegt es auch am einzelnen, an seinen astrologischen Faktoren, zu welchem Zeitpunkt genau eine gewisse Zuspitzung erfolgen kann. Die Chancen dazu (und der Reinigung) wachen von Jahr zu Jahr.
Das mag in der nächsten Zeit (1-2 Jahre) bei verschiedenen Leuten auftreten, und die Abarbeitung, oder "Reinigung", kann evtl. je nach Schwere der "dualistischen Vergiftung" 1-2 Monate dauern. Allgemein ist man dann evtl. gereizt usw..

Man sollte wissen, dass gewisse Reinigungsprozesse, die der Aufstieg mit sich bringt, ein Ziel der Loslösung haben, und wir werden - je nach individuellen Altlasten - das Ziel für uns erkennen, weil wir alle frei sein wollen.

Viele fragen sich, Aufstieg? Es passiert ja nichts.
Doch, es ist nur unscheinbar. Viele Brandherde spitzen sich zu, einige Konflikte werden evtl. bis zum bitteren Ende gefochten. Und dass so viel auf einmal geschieht, war in den letzten Jahrzehnten selten.

Generell werden Energien und auch kollektive Blockaden sich zu spitzen, um dann erlöst daraus hervorzugehen. Schatten in dieser Zeit setzt einen Gegenprozess frei, der den Schatten mit Licht (also anderen Entsheidungen und Haltungen) überwinden will. Das könnte kollektiv viele herzzerreissende Geschehnisse und andererseits Proteste und Demos wachrufen.

Wir interagieren zunehmend mit den kosmischen Energien - es fällt auch auf, dass einerseits abreagiert wird, und andererseits ein Wunsch nach Frieden und Gerechtigkeit immer stärker durchscheint.
Wer zweifelt, sollte die nächsten Jahre abwarten. Es wird immer deutlicher, dass sich was ändert - in erster Linie in uns selbst und damit in der Welt, weil Massen an Einzelwesen sich ändern.