1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufstieg und so gequatsche I

Eintrag von Iakchus im Blog Der Aufstieg der Erde und des Lebens. Ansichten: 77

Der Aufstieg hat sich nicht verzögert.
Es ist nur so, dass man gemeinhin nicht weiss, was man sich darunter vorstellen soll.

Aufstieg. Alle Seelen tanzen? Ja so vielleicht kann man es sagen. Und sie tun es bereits in einigen Aspekten, namentlich aber fehlt doch noch eine gewisse energetische Bedingung, die uns die Erde zur Verfügung stellen wird, um dieses Tanzen unabhängiger bis unabhängig von der physischen Dimension der Existenz und der Erfahrung vorzufinden.

Bis dahin werden noch Jahre vergehen, wo es einen Punkt oder Sog gibt, wo die Entscheidung leicht fallen wird, sofern man weiss, was vor sich geht und man vertrauen gelernt hat in die neuen doch immer da gewesenen Schwingungsebenen der Liebe.

Zur kosmischen Liebe fähig sein, die mehr und mehr für uns relevant wird, ist weniger ein Abenteuer wie im wirklichen Leben (den üblichen Wegen, in Partnerschaften gewisse Aspekte zu leben und zu erfahren und sich gewissermaßen mit einem dem Selbst entsprechenden oder ergänzenden Teil zu erfreuen, so machen es auch die Engel und alle, nur auf anderer Ebene). Es ergibt sich einfach so für uns, dass wir mehr uns der Liebe bedienen, und diesen zuständen namentlich, wo wir auf einem anderen Fundament des Urteilens stehen, wie all die Götzen des Egos, wo sie verteidigen, kämpfen, für Nichtigkeiten.

Auf den Wegen sein Selbst vergessen oder sogar verloren zu haben (aus der Wahrnehmung, denn man wird sein Selbst nie verlieren!). kamen wir zu mancherlei merkwürdigen Verhalten, uns selbst und anderen gegenüber, - es hat wenig Bedeutung auf Karma oder so. Sondern wir selbst haben unsere Zeit gestaltet und damit physisch manifestiert, als wollten wir es so haben.
You need to be logged in to comment