1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Affirmationen

Eintrag von Saturnist im Blog Saturnist's Blog über Magie. Ansichten: 409

Was genau Affirmationen sind ist leicht erklärt.
Affirmation ist einfach ein sehr schönes Wort für Zauberspruch.

Es gibt aber einen klaren und leichten Unterschied zwischen Zaubersprüchen wie man sie aus Filmen kennt und Affirmationen oder eben Zaubersprüchen aus der wahren Magie.

In Filmen und Büchern deinen Zaubersprüche dazu die Umwelt zu verändern.
Beispielsweise sage ich einen solchen Zauberspruch auf und es beginnt zu regnen.
Echte Affirmationen funktionieren so dass ich sie wie ein Selbstgespräch verwende.
Ich erinnere mich an etwas oder verdeutliche mir eine Erkenntnis um das Bewusstsein zu verändern.
Affirmationen sind also ein gelenktes Selbstgespräch.

Wie das etwas konkreter funktioniert ist leicht erklärt.
Vermutlich kennt das jeder von uns dass man eine spontane Bewusstseinsveränderung durch eine Erkenntnis hat.
Oft ist einem dann sehr eigen zumute und man hat eine ganz andere Selbstwahrnehmung.
Diesen Zustand verwendet man dann dazu eine Affirmation zu schreiben.

Man richtet die Worte an sich selbst um sich, nach dem Abklingen dieses Zustandes, wieder daran zu erinnern und dorthin zurückzukehren. Das ist in etwa so als ob man eine Landkarte für das Bewusstsein zeichnet um auf eine Insel die man zufällig entdeckte zurückzukehren.

Nichts anderes sind wahre Zaubersprüche beziehungsweise Affirmationen.
Ich werde hier manche von mir festhalten und auch ihr seid dazu eingeladen.
Wir können auch gerne über Affirmationen-Zaubersprüche an sich reden.

Wichtig ist, wenn ihr meine Zaubersprüche ausprobiert, dass ihr euch dafür Zeit nehmt.
Lest sie in Ruhe und aufmerksam aber gelockert.
Ein meditativer Zustand wäre ideal.
Prinzipiell reicht es aber auch wenn ihr einfach ruhig und gelassen seid.

Allerdings wirkt nicht jede Affirmation bei jedem.
Das hängt erstens davon ab ob ihr dafür offen seid. Vor allem Stress ist hier sehr abträglich.
Ihr braucht dazu innere Ruhe.

Außerdem müsst ihr dem Sinn einer Affirmation auch zustimmen können.
Sonst ist es sehr unwahrscheinlich dass sie eine Wirkung entfaltet.

Und ihr müsst sie verstehen. Was nicht immer so einfach ist, da diese Worte von mir an mich gerichtet sind.
Wir müssen also eine gewisse Ähnlichkeit besitzen.

Auch wenn das was die Affirmation bewirken soll für euch selbstverständlich ist, wird sie keine Wirkung entfalten.
Denn ich kann euer Bewusstsein nicht verschieben wenn ihr schon längst dort seid.

Am Ende gebe es da noch den Faktor des Zufalls.
Manchmal funktioniert es und manchmal eben nicht.
Das kann seelische Gründe haben die uns gar nicht bewusst sind.
Manchmal braucht es mehrere Versuche, vielleicht funktioniert es auch sofort oder eben gar nicht.

Aber Affirmationen können eine gewaltige Kraft entfalten wenn man sich darauf einlässt.

Übrigens folgen auch Mantras aus dem Hinduismus dem selben Prinzip.
Autosuggestion aus der Psychologie ist ebenfalls eine rationalere Bezeichnung dafür.
Sogar das uns bekannte Gebet ist im Prinzip nichts anderes.
Oder eben der Zauberspruch aus dem Märchen.

Der Unterschied zwischen wahrer Magie und der Magie aus dem Märchen besteht einfach nur darin,
dass sich die Magie aus dem Märchen an die Umwelt richtet.
Wahre Magie richtet sich immer auf einen selbst.
You need to be logged in to comment