1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zwischen luziden traum und astralreise , frage an wissende

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Nikita, 9. September 2014.

  1. Nikita

    Nikita Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    130
    Werbung:
    Hallo,

    heute nacht ist mir was komisches passiert,

    -erst träume ich das ich im auto hinten sitze und die Handbremse ist nicht angezogen, das Auto rollt die Wiese runder und ich habe mich nicht getraut rauszuspringen
    -dann bin ich hinaus geflogen ( um keinen sturz zu haben ) und bin bei dieser stelle aufgewacht weil ich mir dachte fliegen kann ich ja nicht. Oben in der Luft sehe ich plötzlich Meer und Strand von der Ferne, ich flieg hin aber da war der Strand in zeichentrick
    -plötzlich bin ich bei einen anderen Strand ich bin über den Wasser mit blick zum strand und habe gesehen wie die Menschen in die wellen springen, nur jetzt kein zeichentrick sondern alles was zu perfect um wahr zu sein, sehr sauber, die menschen waren alle jung, fröhlich , friedlich und vollkommen makellos, einer war schöner als der anderer, da bin ich wieder aufgewacht
    -wach liegend am rücken habe ich ein komisches geräusch gehört und der oberkörper ( astral ) ist immer auf bis zur mitte und ab gekippt, das wurde mir zu blöd und ich habe mir zur seite gelegt und bin eingeschlafen
    -plötzlich war ich in mein Kinderzimmer das ich vor 30 jahren hatte, es sah anders aus und der Mann der mit mir drinnen war ist seit 25 jahren tod, dann bin ich wieder aufgewacht weil ich gedacht habe wieso ist er da er müsste doch tod sein ( mich wundert das er noch immer in der astral welt ist , er müsste längst wiedergeboren sein? )
    -unmittelbar dannach schwebe ich einen länglichen gang ein sehr kalter wind wehte sehr stark, mir war total kalt und mir kam der wind sehr heftig vor...

    Frage: kann mir einer von euch erklären was das heute für ein traum oder auch nicht traum war? Wie kann ein Mann auftauchen der schon 25 jahre tot ist? ich dachte der ist schon längst wiedergeboren und jetzt ein Kind.

    LG Nikita
     
  2. Maat8

    Maat8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    265
    Hi Nikita,

    les das grad..
    Also es gibt erstmal 2 Möglichkeiten..entweder er ist noch nicht wiedergeboren (Frage hierzu: Wieso denkst du, dass es so ist?) oder er ist wiedergeboren und astral- oder mentalgewandert, weil sich seine Seele an das damals erinnert (zu der Zeit, als du Kind warst, war er da?) und das Zimmer zu der damaligen Zeit deshalb, damit du einen Bezug zu dieser Zeit herstellst.
    Kannst du dich an die szene mit ihm erinnern? ist dir was aufgefallen? Wurde etwas beredet? (kannst das auch dir selbst beantworten oder aufschreiben)

    Denke, du könntest nochmal dazu etwas träumen luzid, wenn du offen dafür bist (wie war dein Gefühl bei der Szene? (auch dich selbst fragen..))

    Zu dem Kippen des Oberkörpers...die Entscheidung , ganz raus zu gehen, war wohl deinerseits nich ganz klar..deshalb hin und zurück..ist aber möglich..nur dazwischen hängen ist etwas unangenehm..

    hoffe, konnte dir was sagen.. :)

    lg
     
  3. Maat8

    Maat8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    265
    Also die Rückenposition fördert tatsächlich das Austreten..bei mir ähnlich..wenn ich schlafen will, mach ich dann Seitenlage..
     
  4. Nikita

    Nikita Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    130
    Vielen Dank für eure antworten,
    - es ist so ich dachte halt dass nur ein paar jahre zwischen zwei leben sind, deswegen habe ich mich gewundert das ich den Mann astral treffe, er hat keine rolle in meinen leben gespielt ich war in diesen zimmer und er war hineingekommen, wollte was ausborgen. nichts besonders

    - habt ihr das auch schon erlebt das ihr am Rücken liegt , dann ist so ein komischer geräusch und der oberkörper wippt immer auf und ab... ich hatte tatsächlich keine lust raus zu gehen, ich wollte schlafen.

    und wieso habe ich einen strand in zeichentrick gesehen? auch der tunnel mit den kalten wind würde mich interessieren was das genau war. liebe grüsse
     
  5. alamerrot

    alamerrot Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    706
    Ort:
    Guaymallén/Mendoza/Argentinien
    Hallo Nikita,

    Ich habe auf diesem Gebiet zwar keine direkten Erfahrungen, kenne aber mir nahestehende, zuverlässige und vertauenswürdige Menchen, die zur Beantwortung Deiner Frage etwas beitragen könnten.

    Es sieht danach aus, wie wenn es keine feste Regel dafür geben würde, wieviel Zeit vergeht, bevor ein Mensch nach seinem Tode wiedergeboren wird. (Ich lass hier die Diskussion über die Art einer Wiedergeburt absichtlich aus dem Spiel). Es kann sein, dass ein Mensch schon Wochen nach seinem Tod wiederkommt; es kann aber auch sein, dass Jahre oder sogar Jahrhunderte vergehen, bevor er wiedergeboren wird. Sicher scheint zu sein, dass das den Menschen überlebende Doppel (viele Menschen nennen das dann seine "Seele") sich über mehr oder weniger lange Zeit "in Erdnähe" (oder auch der Astralwelt) aufhält und sich dann Menschen mit OBE oder aber auch in Träumen manifestiert. Ich hatte eine inzwischen verstorbene gute Bekannte, die häufig von solchen Doppeln oder "Seelen" darum gebeten wurden, ihnen dabei behilfich zu sein, diesen Bereich ihres Lebens nach dem Tode zu verlassen, um endgültig vor ihrer Wiedergeburt in das sogenannte "Licht" eintauchen zu können. Sie tat dies, allerdings im Laufe der Zeit mit immer mehr Widerwillen, weil es sie Kräfte kostete.

    Es besteht demzufolge durchaus die Möglichkeit, dass Dir im Traum ein Mensch begegnet, der schon vor 25 Jahre gestorben ist.

    L.G.
    Alamerrot
     
  6. Nikita

    Nikita Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    130
    Werbung:
    vielen dank das hilft mir echt weiter :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen