1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zwillinge - Familienfreundlichkeit

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Kayamea, 23. Februar 2009.

  1. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Werbung:
    Hallo alle, :)

    Das hab' ich mir jetzt rausgepickt und ich würde mich freuen, dazu Eure Meinung/Erfahrung zu hören.

    Liebe Grüße & :danke:
    Martina
     
  2. Annastern

    Annastern Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2009
    Beiträge:
    604
    Hallo Martina,

    schnell und assoziativ und gemessen an sämtlichen alten, jungen, männlichen und weiblichen Zwillingen in meiner Umgebung - und das sind nicht so wenige, wahrscheinlich wegen meines Zwillinge AC...;)

    Generell immer zu einem Plausch oder einer Diskussion aufgelegt, je mehr Zuhörer und Mitdiskutanten desto besser, deshalb Familie mit Geschwistern gut, weil viele Menschen, die es zu erforschen, analysieren, aber vor allem mit denen es zu plaudern gilt. Nicht viel übrige für Traditionen wie gediegene Weihnachtsfeiern mit Anhang, wo man dann als Zwillings-Mutter wochenlang Menü plant etc. Eher schnell und unkompliziert muss es gehen. Die Väter, die ich kenne, sind immer offen für ein Gespräch mit ihren Kindern, vor allem für weltanschauliches, aber oft nicht sehr greifbar und vor allem nicht zuverlässig (einer davon ist überhaupt Zwillinge AC Zwillinge...:D da is nix mit fix ausmachen und daran halten...leider auch fürs Kind...). Immer in Bewegung. Zwillinge-Mütter, die ich kenne, lieben ihre Babys seeehr, weil da immer viel los ist, sich viel tut. Sind auf jedes neues Wort und jeden Schritt ihrer Kleinen neugierig.

    Alles in allem würd ich für mich sagen: wenn ich mich nach einer hermetisch abgeschlossenen Großfamilie sehne, in der man gemeinsam Traditionen pflegt und miteinander viel Zeit verbringt, dann würde ich mir - wenn man sich das überhaupt aussuchen kann - keinen Zwillinge-Mann für die Gründung einer solchen aussuchen. Dem könnte schnell langweilig werden.

    Aber alle, die ich kenne, stehen ihrer Familie durchaus nicht negativ oder auffallend ablehnend gegenüber. Sie schätzen die einzelnen Mitglieder individuell sehr und vor allem bei den Müttern ist mir eben ein besonders lieber und quirliger, lebhafter Umgang mit ihren Babys aufgefallen, der einen schon rührt.

    Übrigens weil das Thema grad da ist: die Väter, die mir in letzter Zeit immer wieder auffallen als besonders stolz auf ihren Nachwuchs und die stundenlang mit wachsender Begeisterung darüber reden können, sind alle Widder...Zufall??;)

    Lieben Gruss

    Anna
     
  3. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Martina.

    Also ich könnte dir vielleicht sagen, das ich einen Zwilling kenne der Familienfreundlich ist.

    Oder auch einen, der es nicht ist.

    Aber kann ich daraus schließen, das Zwillinge Familienfreundlich sind.

    Ich weiß nicht so recht, ob das überhaupt an einen einzigen Zeichen zu erkennen ist.


    Viele Grüße

    Jonas
     
  4. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Martina,

    bisher blieb mir beim Zwillinge vor allem in Erinnerung, dass er gerne fremd geht und dass er gerne lernt und sich weiter bildet. Auch dass er von mehreren Frauen Kinder haben kann. Demnach könnte er schon als familienfreundlich betrachtet werden. :)D)

    LG Pluto
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Jonas,

    deine Zweifel sind absolut berechtigt. Am besten du wirfst in dem Zusammenhang den ganzen Sonnenzeichenmist weg, und schaust dir die Besetzung des 4. Hauses an. ;)
     
  6. Gabi0405

    Gabi0405 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2007
    Beiträge:
    11.046
    Werbung:
    Hallo Martina und alle,

    Schrödi sagt es ja schon durch die Blume - das Zwilling-Prinzip würde ich nun nicht gerade mit Familienfreundlichkeit in Verbindung bringen.
    Zwilling liegt im Tierkreis vor Krebs, dem Familienzeichen schlechthin, ist also so weit weg, wie kein anderes Zeichen vom Familienzeichen und -haus.
    Aber das ist nur das reine Prinzip, im individuellen Horoskop spielen ja viele andere Faktoren noch eine Rolle.

    @ Simi, du magst deine Sonne ja keines Falls im 4. Haus sehen. Ich finde genau damit bestätigst du aber ihre 4.-Haus-Stellung.:)
    Wahrscheinlich hat Schrödi dies auch so gemeint, als sie sinngemäß schrieb: "nicht jede Sonne leuchtet golden". Auch das verneindende und abweisende Familienthema gehört ins 4.Haus. Wenn du aber gleich dich machst, sobald die Sonne in 4 zur Sprache kommt, wirst du deinen Familienthemen nicht auf die Spur kommen. Eine Sonne in 4 ist immer auch eine Sonne-Mond-Konstellation und schon beachtenswert im Hinblick auf Vater und Mutter.

    lg
    Gabi
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Familienthemen hat ja jeder, nur ob er seine innere Aufmerksamkeit darauf lenkt, ob das für ihn von Bedeutung ist, ist an evtl. vorhandenen Planeten im 4. Haus zu erkennen.
     
  8. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Forum.

    Ich hätte da noch eine Frage.


    Welche Familie ist gemeint? Die, in die man geboren wurde, oder die, die man gegründet oder noch gründen möchte?


    Und, was ist Familienfreundlichkeit?

    Gute Laune in der Familie verbreiten? Oder Verantwortung für die Familie übernehmen?

    Naja, war doch mehr als eine Frage :D


    Viele Grüße

    Jonas
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.276
    Ort:
    Achtern Diek
    Bei einem Zwilling könnte ich mir vorstellen, dass "Familie" bei ihm/ihr all jene Leute bedeuten, die mit ihm/ihr eingehend kommunizieren oder mit denen "wo was abgeht"...Das das dann nicht umbedingt die leiblichen Familienangehörigen sind, dürfte jedem klar sein......:D

    Also Zwillinge fühlen sich wohl eher da heimisch, wo sie intellektuell "zu Hause" sind.


    LG
    Juppi
     
  10. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.464
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Also ich bin Zwilling mit AC Krebs. Ich liebe meine Familie, aber ich bin froh, dass sie möglichlst weit weg ist und ich sie eher selten seh. Aber wenn Feuer am Dach ist, dann bin ich jederzeit für jeden einzelnen da ....

    Bei meiner eigenen Tochter ist das etwas anders - sie wohnt zwar auch nciht mehr bei mir, aber die würd ich am liebsten auffressen vor lauter Liebe und Tüteldüüüüüü .... - ist aber auch wegen einer besonderen Geschichte, ich hätt sie ja schon mal beinahe verloren, mag sein, dass das da auch der Grund ist.

    Eine eigene komplette Familie gründen ist mir nicht gelungen - hab zwar mal so getan, als würd ich es versuchen, hab´s aber in Wahrheit selbst boykotiert. Ich hab jetzt seit 5 Jahren ein Fernbeziehung, das ist genau richtig für mich.


    :)
    Mandy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen