1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zwilling am Steiß

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Katze1, 18. April 2007.

  1. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    meiner Tochter wird in Kürze, nachdem sich die OP wegen Hustens verschoben hat, am Steiß ein sogenannter Zwilling entfernt.

    Meine Fragen, weil ich verschiedenes gehört habe:

    Gib es unter euch jemanden mit Erfahrungen dazu?
    Sind deise Kinder besonders sozial, weil sie die Zwillingsseele spüren oder ist das eine Schönrederei?
    Wie gefährlich ist diese OP wirklich?
    Welche Folgen kann es haben, sie nicht gleich als Kleinkind operieren zu lassen?

    Danke!
     
  2. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Indigomädchen :)

    dieser "Zwilling" ist vermutlich ein Teratom. Dieses enthält embryonales Gewebe, das wachsen kann - weswegen es entfernt werden sollte. Ganz banal ausgedrückt: Es wäre nicht so klasse, wenn deiner Tochter am Steiß Zähne oder Haare wachsen.

    Die OP wird nicht sehr gefährlich sein, gefährlicher wäre es, das Teratom dort zu lassen, da es eben entarten kann. Dass Kinder mit einem Teratom sozialer sein sollen, das halte ich eher für Gerede.

    Die heutige Kinderchirurgie und auch Kinderanaesthesie ist viel ausgereifter als noch vor gut 20 oder 30 Jahren, ich denke nicht, dass du dir wegen des OP-Verlaufes große Sorgen machen musst. Gut wäre eine Klinik, die dich mit aufnimmt, damit du bei der Kleinen bleiben kannst.

    Alles Gute
    Rita
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hallo Rita,

    danke!

    Wir werden in Wien im SMZ Ost sein, für die ist das Routine und die Kinderabteilung hat einen sehr guten Ruf. Ich kann bei ihr bleiben. Weil sie nur 3 Mutter-Kind-Zimmer haben, darf ich bei ihr im Bett schlafen :stickout2 Äußerst seltsam, in jedem anderen Spital war ich mit ihr in einem Zimmer mit eigenem Bett.

    Na ja, was macht man als Mutter nicht alles für die Ableger:liebe1:
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema nach Gesundheit allgemein verschoben***

    LG Ninja
     
  5. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Hat noch jemand Erfahrung mit solchen Embrionalzellen?
     
  6. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    Das kennst Du eh, liebe Indigo - dass das kein "sogenannter" Zwilling ist - sondern ein echter Zwilling ist bzw. war.

    Bezüglich der Operation habe ich noch nie von Schwierigkeiten gehört.

    Alles Gute,

    Reinhard

    PS.: Man kann der Zwillingsseele ein kleines Plätzchen im Haus geben oder für sie ein Bäumchen im Garten pflanzen (noch besser).
     
  7. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Danke!:)

    Bäumchen ist eine gute und umsetzbare Idee.
    Einerseits bin ich heilfroh, dass es nur 1 Kind geworden ist, sonst wär ich heute in einer Nervenheilanstalt, andrerseits hab ich schon ein weinendes Auge dabei. Mütter sind hoffnungslose Masochistinen.:liebe1:

    Brauchen wir irgendein Ritual um uns zu verabschieden oder ist das eh alles klar?
     
  8. skysue

    skysue Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Indigomädchen,

    bei mir wurde der "Zwilling" entfernt, als ich 17 war.

    Danach war mir klar, warum ich immer so Sehnsucht hatte, eine Zwillingsschwester zu haben. Heute noch habe ich das Gefühl, "sie" zu vermissen....

    LG Sky
     
  9. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Meine Tochter will keine Geschwister. Das sagt sie uns bei jeder Gelegenheit klar und deutlich.
    Ich finde es seltsam.
     
  10. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Werbung:
    1. Nix Künstliches - einfach wie Ihr es schön findet. Ich würde dem Kind (der Tochter ?) einen Namen schenken. Dann gehört sie voll dazu.
    2. Naja - klingt so, dass sie es etwas zu oft betont. Ein Thema dürfte es schon sein für sie. Könnte so sein "Ich will das gar nicht - weil ich es eh nicht bekomme, auch wenn ich meinen Wunsch zugebe." Vielleicht wehrt sie auch so ein schlechtes Gewissen ab - dass sie lebt und ihre Schwester (vermute ich) nicht - zumindest körperlich nicht.

    LG, Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen