1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zweimal von hotel geträumt ????

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Hamied, 30. März 2009.

  1. Hamied

    Hamied Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    11.580
    Ort:
    Uguc
    Werbung:
    hallo,

    ich habe nun zwei mal hintereinander geträumt dass ich mich in einem hotel befinde.
    nun frage ich mich was mir das sagen will.

    zum ersten traum:

    ich bin in einem hotel.
    ich betrachte das geländer an dem eine art styroporherz mit roten schleifen angbébracht ist.
    es sind mehrere leute mit mir anwesend.
    wir gehören offenbar zusammen.
    sprich sind zusammen angereist und wollten dort urlaub machen.
    eine person darunter, männlich, schien bekannt zu sein.
    ich fand allmählich heraus, das es gar kein hotel war indem wir uns befanden.
    alles war fingiert.
    dieses hotel war nur für unseren aufenthalt zur täuschung erbaut worden.
    auch die dort anwesenden angestellten waren personen die uns hinterher spionierten.
    es gab bodyguards, die ebenfalls vom hotel aus gestellt wurden.
    diese eine berühmte person die mit uns da war sollte von einem solchen bodyguard beschützt werden.
    ich warnte die anwesenden meiner gruppe und sagte dass dieses personal nicht echt ist und sie etwas vorhaben.
    aber keiner glaubte mir und auf die sorge hin man könne der berühmten person was anhaben sagten alle es gäbe ja leibwächter.
    ich konnte ihnen nicht klar machen, dass diese bodyguards in wirklichkeit gar keine waren.
    dann sah ich eine weiße wand aus der sich eine mutter gottes materialisierte.
    ich drehte mich irgendwann um und sah einen angestellten der aus sah wie dracula.

    ende.

    zweiter traum:

    ich befinde mich in einem riesigen gebäude.
    alles ist weiß.
    außen wie innen, so wie alle möbel.
    die mauern, außen, haben verzierungen, barock ähnlich.
    es sieht alles sehr schön und edel aus.
    alles in ein und dem selben weiß ton.
    zunächst habe ich das gefühl es sei eine villa, dann kommt immer wieder der gedanke an ein hotel.
    ich betrete das erste zimmer.
    es ist riesengroß.
    ich gehe durch die verschiedenen räumlichkeiten und stelle fest das es kein ende nimmt.
    es gibt zimmer en masse.
    in einem zimmer sitzt eine frau und bittet mich nach oben zu gehen ihr etwas zu holen.
    ich denke mir noch, dass ich das unmöglich finden kann so viele zimmer wie es hat.
    ich frage die frau wie viele stockwerke das gebäude besitzt und sie entgegenet mit dass es 150 sind.
    dann bin ich auf einmal draußen und betrachte das gebäude und bin fasziniert da ich so ein großes impolsantes und so schön verziertes gebäude nie gesehen habe.

    ende.


    ich träume nie von hotels.
    das nun zwei träume folgten in denen ein hotel vorkommt empfinde ich irgendwie seltsam.

    vielleicht hat jemand eine idee was es bedeuten könnte.

    liebe grüße
    hamied:umarmen:
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Hamied,

    mit dem Hotel wird das Ambiente geschaffen, in dem das Traumgeschehen angesiedelt werden soll. Es geht dabei um das Thema Gastfreundschaft und Kommunikation, aber auch die Unsicherheit in einer Lebenssituation.

    Das Herz symbolisiert dabei die emotionale Wahrheit, welche hier mit einer bewussten Künstlichkeit (Styropor) verbunden und mit einer Schleife zusätzlich verschleiert werden soll. Die Urlaubssituation mit der Gruppe Menschen grenzt das Geschehen noch weiter ein, denn damit ist die Befriedigung der eigenen Bedürfnisse (Urlaub) einer Gruppe gleich gesinnter Menschen gemeint.

    Im Traumgeschehen wird dann die Künstlichkeit dieser Sache noch weiter ausgestaltet, denn es wird dir klar, dass alles eine Täuschung ist und die anderen dies einfach nicht erkennen wollen. Die Angestellten verkörpern dabei dein eigenes Misstrauen, welches du zu dieser Gruppe empfindest. Du traust selbst den Bodyguards nicht, welche die spirituell Werte darstellen, die euch gegen äußere Einflüsse schützen sollten. Ja, du erkennst sogar, dass diese Werte falsch zu sein scheinen.

    Schade, dass du die berühmte Person nicht genannt hast, denn aus dessen grundsätzlichen Werten könnte man eventuell noch weitere Ansatzpunkte finden, um welches reale Ereignis es eigentlich geht. Aber wahrscheinlich soll damit lediglich die besondere Bedeutung und Schwere dieses Misstrauens noch stärker herausgestellt werden.

    In der Sequenz, in der du die Gruppe warnst und du das Gleichnis mit der Mutter Gottes und dem Dracula, wird dann der Trauminhalt nochmals nachdrücklich auf den Punkt gebracht. Die weiße Wand ist symbolisiert dabei ein spirituelles Hindernis, welches nicht überwunden werden kann, du aber in der Überwindung dein spirituelles Ziel erkennst (Maria). Du erkennst jedoch auch, dass hinter dir noch das Misstrauen (Angestellte/Dracula) steht.

    In deinem zweiten Traum wird die Sache nochmals präzisiert, denn es geht dort mit dem Gebäude zunächst um deine Lebenskonstruktion ganz allgemein. Alles ist großzügig und komfortabel ausgestattet, eigentlich ein Grund der Zufriedenheit. Die Zimmer in diesem Gebäude verkörpern dabei die verschiedenen Befindlichkeiten deiner Seelenwelt. Leider scheint das Ganze zu unübersichtlich geworden zu sein, den deine Seele findet sich dort nicht mehr zurecht. Ja, von außen betrachtet ist das alles sehr imposant, aber irgendwie erscheint dir das eher als Ort der Geselligkeit und Kommunikation (Hotel), als ein behagliches Heim für deine Seele.

    Wenn ich das so betrachte, würde ich mich an deiner Stelle dem Rat deines ersten Traumes anschließen und mich neu orientieren. Manchmal ist eine kleine Klause für dir Spiritualität nützlicher, als ein unübersichtlicher Prachtbau.


    Merlin :zauberer2
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen