1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zwei junge Mädchen als Tatverdächtige auf der Flucht

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Wassernymphe, 26. Februar 2014.

  1. Wassernymphe

    Wassernymphe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2013
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Traum:
    Ich sah Mädchen in jugendlichem Alter in einem Freibad schwimmen, das mich an das aus meiner Jugend erinnerte. Obwohl ich dieses Freibad aus Deutschland kenne wusste ich, dass alles in meinem Heimatland passiert. Irgendwie sollten dann alle das Becken verlassen, denn das Wasser würde bald abfließen. Ein Unglück passierte. Ich bakamm es nicht direkt mit sondern wusste nur, dass es passiert ist. Ein Mädchen wurde wohl vom Sog angezogen als das Wasser ablief und ist ertrunken. Alles wurde dann zur Ausnahmesituation. Ich sah zwei blonde junge Mädchen, denen die Schuld an dem Tod des ertrunkenen Mädchens gegeben wurde. Ich identifizierte mich total mit den beiden und fühlte ihre Angst mit. Alle Mädchen wurden dann in zwei lange Rheihen eineinander gegenüber aufgestellt und die beiden Tatverdächtigen etwas weiter vorne. Sie waren nun alle nur noch in Bikiniunterhosen und die Oberweite war entblöst. Über den beiden beschuldigten Mädchen wachte nun eine große, kräftige, strenge Frau mit bedecktem Kopf und in traditioneller Tracht meines Heimatlandes. Sie wollte für die Strafe des Mädchens mit Sorge tragen.

    Ich spürte wie die Mädchen Todesangst hatten und dass sie auch ausgemacht haben, dass sie sobald sich kurz die Gelegenheit bietet, versuchen würden zu fliehen und sich zu verstecken. Sofort ergab sich diese Gelegenheit und ein Mädchen rannte zu einem großen Auto und versteckte sich darin während die andere in ein großes Haus gerannt ist und sich unter dem Bett in den verstauchten Decken versteckte. Bei diesem zweiten Mädchen hörte ich noch den Vater nach Hause kommen und hörte eine weibliche Stimme sagen (als würde diese Stimme reporterisch die Handlung des Mädchen begleiten) "Würde sie wissen was auf sie zu kommt, würde sie bewusster leben. Bewusster entscheiden wann sie sich ins Bett in die kuscheligen Decken legen würde."
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen