1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zwei Herzen in einer Seele

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Gertrudis1952, 21. Juni 2008.

  1. Gertrudis1952

    Gertrudis1952 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Beiträge:
    74
    Werbung:
    Hallo!
    Könnt ihr euch vorstellen ,zu heiraten und Kinder zu haben,
    aber plötzlich meint dein Ehemann er wollte doch immer
    schon eine Frau sein.
    Oder dein Mann lernt einen Freund kennen, und möchte mit ihm zusammen sein.
    Wie soll man damit umgehen?
    Ihn einfach gehen lassen und in eine neue Patnerschaft zu flüchten.
    Oder stellt euch mal vor ,dein Mann ist plötzlich
    Impotent , könnt ihr euch das erklären?
    Das sind heute so scheinbar ganz normale Fam. - Geschichten.
    Was denkt ihr darüber?
    Alles Liebe
     
  2. Megistros

    Megistros Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2005
    Beiträge:
    714
    Gertrudis!

    Ich habe das jetzt von dir so "zerissen", weil ich nur diesen einen "Fall" kenne...

    Eine frühere Freundin (wohl eher Bekannte), war im siebten Himmel..mit ihrem Freund (Lebensgefährten) kaufte sie sich eine Wohnung...nachdem die Wohnung eingerichtet war fuhr ihr LG mit Freunden eine Woche nach Griechenland...zurück kam er mit "der Meldung": "Er hat sich in einen seiner Freund verliebt, und er ist drauf gekommen, dass ihm AUCH das männliche Geschlecht gefalle...sie hatte massive Probleme damit und trennt sich nach "einer Nachdenpause" von ihm....jetzt, nach 10 Jahren betrachtet, war es eine "Entdeckungsphase" (Neugier) von ihm...er íst "wieder" hetero...die Beziehung ist allerdings auseinander gegangen...

    Was möchtest du eigentlich dazu wissen? Ich habe das Gefühls, dass es dich betrifft...

    Liebe Grüße, Megistros
     
  3. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Das kann man in einer Aufstellung bearbeiten - wenn der Mann dazu bereit ist. Impotenz ist sehr häufig Ausdruck und Folge eines Beziehungsproblems.

    Gawyrd
     
  4. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Ach ja - das noch :

    Die ersten beiden geschilderten Situationen werden höchstwahrscheinlich schockartig und traumatisch wirken. Da wäre eine homöopathische oder eine gesprächstherapeutische Schockbewältgung ratsam.

    Gawyrd
     
  5. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo Gertrudis!

    Angenommen, "der Mann", um den es hier anscheinend geht, hätte eine andere Frau, wegen der er die Ehe verlässt... wäre das für Dich weniger schlimm? Und: Möchtest Du das hier nur mal so ganz allgemein debattieren oder ist da ein konkretes persönliches Anliegen verbunden?

    Alles Liebe,
    Jake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen