1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zwei Hälften einer Seele - und doch nur einseitiger Schmerz?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von micca, 30. Juli 2008.

  1. micca

    micca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    die Ihr alle soooo viel über dieses Thema wisst!
    Ich bin ziemlich unerfahren darin - nachdem ich mich nun aber tagelang durch die Beiträge hier gelesen habe, glaube ich, dass ich mittendrin stecke in der DS-Thematik.

    Ich erspare euch meine Geschichte, sie läuft ab wie es hier so häufig beschrieben wird, wochenlang war es der Himmel, aber seit 5 Wochen besteht Funkstille (von ihm gewünscht, von mir kaum zu ertragen) und ich leide sehr darunter... vor allem, unter meinen Schuldgefühlen, weil ich befürchte, ihn emotional erdrückt zu haben.

    Meine Frage, die ich in keinem Beitrag so richtig zufriedenstellend beantworte finde:
    Leidet bei einer Trennung immer nur der eine Teil dieser Seelenverbindung? Kann es sein, dass meine zweite Hälfte ein locker-flockiges Leben führt, während ich hier sitze und an meinem Kummer ersticke?
    Habe ich nicht mal irgendwo gelesen, dass eine solche Trennung IMMER für BEIDE schmerzhaft ist?

    Noch was: Wenn es sich tatsächlich um eine solche innige Seelenverbindung handelt (daran zweifelten wir beide von Anfang nicht, obwohl wir zu dieser Zeit noch nichts davon wussten, dass es diese Theorie von der Zwillingsseele tatsächlich gibt und das, was uns passiert, eben nicht nur uns passiert), spüren dann nicht beide Menschen gleich stark, dass es da ein Band gibt, dass sich nicht kappen lässt, weder durch eine "Kontaktsperre" noch durch räumliche Trennung???

    Wie kann dann die eine "Hälfte" es fertig bringen, der anderen so weh zu tun?

    Ich freu mich auf eure Antworten - Grüße von micca
     
  2. Hallo Du,
    ich stecke in demselben Thema drin wie Du - und stelle mir dieselben Fragen...
    Schon Dein Titel hat mich daher total angesprochen...
    Ich denke mir, dass der andere vielleicht diese Verbindung genauso spürt aber wegdrängt und versucht zu ignorieren. Ich versuche das auch hin und wider, weil ich es manchmal einfach nicht mehr aushalte, seine Energie ständig zu spüren...

    Aber immer wenn ich mich mit dem Thema beschäftige erhalte ich für mich immer wieder dieselbe Antwort: Es sind karmische Blockaden, die die Beziehung momentan so schwierig machen. Und ich denke manchmal, vielleicht geht es genau darum, dieses Karma, in diesem Leben, endlich aufzulösen...

    Wünsche Dir alle Liebe

    Morgaine la Fay
     
  3. omnitak

    omnitak Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2007
    Beiträge:
    394
    Liebe micca,

    du schreibst ...Wie kann dann die eine "Hälfte" es fertig bringen, der anderen so weh zu tun?..., damit gibst du die Verantwortung dem anderen, das es dir nicht gut geht, dass du leidest, das du an Kummer erstickst.
    Das machen wir alle so am Anfang, ich habe das auch gemacht, aber irgendwann muss ich auf mich schauen, dass es MIR gut geht. Ob der andere ein locker-flockiges Leben führt kann ich nicht ändern, vielleicht tut er es, es ist aber sein Leben und nicht meines.

    Wenn ich mich um meinen Schmerz kümmere und ihn finde, was es ist warum ich leide, der andere hilft mir ja nur diese Problematik zu entdecken, dann kann ich "das" in mein Leben integrieren wofür ich den anderen gebraucht habe, den geliebt habe ich ihn wahrscheinlich nur weil er das hatte was mir gefehlt hat, und deswegen habe ich mich auch ganz gefühlt in seiner Nähe, das ist aber "brauchen" nicht lieben.

    Liebe ist aus meiner Sicht, den anderen so sein zu lassen wie er ist, wie er möchte, und wenn er sich abwendet von mir, dann kann ich feststellen ob ich ihn geliebt habe oder ob ich ihn gebraucht habe. Wenn ich ihn geliebt habe ohne zu brauchen, dann werde ich nicht in ein Loch fallen wenn er weggeht, mein Leben wird nicht leer und öde sein wenn mein Partner weg ist, weil ich mich nicht aufgegeben habe, weil ich auch ohne ihn Spaß am Leben haben kann.

    Und darum geht es oft, erst wenn ich mich lieben kann, mit mir alleine klar komme, dann werde ich auch anziehend für einen Partner der das auch kann, eine andere Beziehung ist dann möglich, ohne Schmerzen, denn Liebe die nicht braucht, kennt keine Schmerzen...:)

    Alles liebe
    omnitak
     
  4. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Eine Seelenverbindung spürt man durch ein Band aus Liebe, einen ständigen Energieausstausch, tiefe Verbundenheit und Einssein, aber wenn man dies unterdrückt oder so dann wird darraus Schmerz am Solar Plexus und es könnte ja sein das viele DS den Schmerz als eine Verletzung durch den Anderen sehen ( und weil sie denken das es eine Verletztung ist entfernen sie sich vom anderen und beschuldigen Ihn für diesen Schmerz, was das ganze aber nur noch schlimmer macht) und nicht als Unterdrückung der Wirkung des Seelenbandes und deshalb meinen das sie von Nix wissen. Sie wissen vielleicht garnicht wie sich ein Seelenband anfühlt und was dieser Schmerz bedeuten soll!?
    Ist mir so eingefallen grade :rolleyes:
     
  5. Dualseele
    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie:

    "Der Ausdruck Dualseele wird hin und wieder in der Religionswissenschaft verwendet, um duale Aspekte einer und derselben Seele, eines Gottes o.ä. zu bezeichnen.

    Darüber hinaus wird der Ausdruck, oft in Anknüpfung an mythische Texte unterschiedlichster Kulturen, v.a. im Bereich der Esoterikliteratur verwendet. Hier bezeichnet er die Vorstellung, dass jede Seele ein ursprüngliches Gegenstück besitzt, mit dem diese ewig verbunden sei. Diese zwei Seelen seien praktisch zwei Hälften derselben Person. Dieses Konzept wird in der esoterischen Ratgeberliteratur u.a. dazu verwendet, einen „passenden“ Partner zu beschreiben und zu dessen Auffindung anzuleiten. In beider Vereinigung bestehe dann der „Sinn des Lebens“.[1]

    In mehreren kulturgeschichtlichen Überlieferungen finden sich Erzählungen von der Trennung eines ursprünglich mann-weiblichen Wesens in zwei Geschlechter und deren spätere Verbindung."
     
  6. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Werbung:
    Was ich wiederlegen würde :D
     
  7. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier

    Solarplexus-Verbindungen sind keine Herzens-Verbindungen und haben definitiv mit dem Thema Macht zu tun! Meine Erfahrung!


    LG

    believe
     
  8. Habe gerade noch einen interessanten Text zum Thema Seelenverwandtschaft / Dualseelen gefunden...

    http://www.energieimpulse.net/main.php?site=seelenverwandte
     
  9. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Ja klar... wenn der Solar Plexus gestörrt ist dann ist man sehr egoistisch und kein Egoismus würde ja Seelenverbindungen verbessern und sogar zulassen das man lieben könnte. Aber Energie die in den Solar Plexus einfließt, fließt auch über das Herzchackra wenn denn beides nicht blockiert ist. Aber du meinst bestimmt die Silberschnur die auch zwischen Solar Plexus´sen besteht, diese Abhängigkeitsbänder... da würde ich dir Recht geben, aber das Seelenband welches aus Energie besteht fließt halt auch zwischen dem Solar Plexus´sen zweier Personen hin und her, kann man nun mal nix dran ändern.
     
  10. believe

    believe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    12.428
    Ort:
    Ungefähr .... hm .... hier
    Werbung:

    Hm, ich denke, du hast recht. Habe bisher nur dieses Abhängigkeitsband mal bewusst mitgekriegt. Es war aber nicht silbern, sondern gelblich-weiß. Und es war höllisch, es rauszureißen. :rolleyes:


    LG

    believe :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen