1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zwei Balken hat das Kreuz

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von FIST, 12. Oktober 2007.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    hi

    Mysik, Spiritualität, Mediation, Kontemplation, was sind das für schöne Wörter, die mit Glanz belegt sind, von Gottesnähe künden (oder zumindest versprechen), die Stimmung des Einsamen und ruhigen Lebens, abgeschieden von der Welt,einzig auf die Erläuchtung bedacht - was sind da nicht alles für grosse, auch stille Bilder mit verbunden? Nur hat die ganze Sache einen klitzekleinen Hacken: wird diese Abgeschiedenheit als Selbstzweck und einzigen Lebensinhalt betrieben klebt ihr den Makel des Egoismus, ja sogar der Feigheit an.

    Ein Beipsiel dazu: 1938 - 45 war die Welt bekanntlich in einem Armagedon ähnlichen Kampf verstrikt und die Opfer Unmenschlicher Machenschaften türmten sich so hoch und so weit das Auge reichte und alle hofften auf ein Zeichen von der damals höchsten Moralischen Instanz der Westlichen Welt: dem Papst. Jeder hoffte, dass er die Schlechtigkeit der Welt anprangerte, dass er mutig sich ins Politische Getümmel wirft und das Gewicht der Kirche dazu verwendet das Blut das Unschuldig und Sinnlos vergossen wurde anzuprangern - doch der Papst schwieg, schloss sich ein im Elfenbeinturm der Kontemplation, des Gebetes und der Meditation.

    Das soll nun nicht heissen, dass die Mystik an sich und die Meditation per devinitionem was schlechtes währe, denn auch der gerade umgekehrte Weg ist ebenso mit dem Makel des Egoismus behaftet: der Materealismus.

    auch dazu sieht man am besten die Jahre des zweiten Weltkrieges, in der sich die Mysik, personifiziert durch den Papst Pius XII. (der trotz allem zurecht Heilig gesprochen wurde) aus der Welt zurückzog und das Kriegsfeld dem Reinen und blanken Materealismus überlies. Der Historische Materealismus kämpfe gegen den Historischen Materalismus und den von der Historie gelösten Matarealismus (also Kommunismus gegen Nationalsozialismus gegen Kapitalismus). Alle drei Materealistischen Systeme bekämpften sich mit einer Unglaublichen Masse an Material, und der Mensch selber ist zum Material, zum billig ersetzbaren Material niedergesunken, aber stehts gab es in diesen Ströhmen on Blut jene, die sich zu bereichern wussten an all dem Elend.

    Die Transcendente hat sich vom Immanenten zurückgezogen, und das Immanente hat dem Transcendenten Abgeschworen und die Welt ertrank in Blut. Östlich gesprochen: Das Ying und das Yang haben einen Graben zwischen sich aufgerissen und durch das zerreissen des Tao kam das Ungleichgewicht und das Unheil in die Welt.

    Und gerade darum die Chymia, die Lehre der auf dem Kreuz blühenden Rose, die Heilige Hochzeit des Immanenten und Transcendenten, die Vermählung des Diesseitz und des Jenseits.

    Dies heisst: Die Mysik ist nicht selbstzweck, die Meditation ist sich selber nicht genug, und die Erkenntniss selber ist wertlos - das durch Mystik erfahrene muss sich in der Welt, im Leben selber beweisen und darstellen, Aktiv sein, Lebendig und auch Position beziehen, es muss "auf dem Schlachtfeld der Liebe" mitmischen, Mutig dastehen, ein nein Rufen wo ein Nein not tut und ein Ja geloben wo ein Ja gelobt sein muss.
    Und gleichsam ist sich die Welt selber nicht Selbstzweck, nicht auf sich selber zurückgeworfen und dem Nihilismus anheimgegeben. Auf das Höhere zielt sie ab, sie muss sich Rückversichern, Sinnhaftigkeit stiften durch ein höheres Prinzip und dem entsprechend Handeln. (Ihr wisst ja, das was oben ist, ist gleich dem was unten ist und das was unten ist ist gleich dem was oben ist, und ebenso: der obere steigt hinab ins tiefe der Erde und von dort wieder nach oben zum Glanz um die Wunder des EINEN zu vollbringen).

    Durchdringung beider Gegensätze, liebende Umarmung und gegenseitiges in die Schranken weisen: dass ist die Aufgabe des einen wie des anderen, das sind Boas und Jakin die den Tempel der Heiligekit stützen, das ist das Ausfteigende und das Niedersteigende Dreieck des Magen David, das ist das Evangelium Jesu Christi (der durch Geist gezeugt Fleisch wurde und sich des Fleisches wieder entledigt hat und geläutert nach drei Tagen zurück ins Fleisch kam um wieder zum geist zu werden um am Jüngsten Tag zurück ins Fleisch zu kommen)

    Und nichts anderes Lehrt uns die Alchemie die immer sagt: unser Werk ist ein Zweifaches, ein inneres und ein Äusseres (und nur Tröten sind der Meinung, dass das Äussere Gold ein Klumpen glänzendes Metall ist, ist doch das Philosophische Gold das Innere Licht, dass nach aussen in die Menschheit getragen wird um die Unio Fraternitas auszurufen und glaubhaft zu Proklamieren, nichts anderes ist dieses Gold als Beethovens Grosse Worte in seiner Letzten und Grössten Symphonie: Alle Menschen werden Brüder wo dein Sanfter Flügel weilt)

    Zwei Balken hat das Kreuz, aber nicht die Dualität soll uns das lehren, nicht ein Wiederspruch und eine unendliche Feindschaft zwischen gut und böse Gott und Teufel, nur Gnostiker, die keine Gnosis hatten lehrten die Menschen so in die Irre, auch kein Dualismus zwischen Geist und Materie wie es viele noch glauben soll darin gelehrt sein, denn da ist kein Dualismus, da ist keine Trennung, da ist nichts, was heiliger oder wichtiger davon währe, Nut umschlingt geb immer noch, und Schu, die Luft die dazwischen sein soll wird Sinngemäss als Obelisk dargestellt, phallisches Symbol das Liebend in den Himmel dringt.

    Zwei Balken hat das Kreuz, und nur wo sich die Balken vereinigen kann die Rose strahlend erblühen und ihren Duft betörend in die Äonen ausstrahlen und ihr feiner Gesang erschallen lassen der das wahrhafte Feuer des Alchemistischen Prozesses ist: Agape

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  2. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Du solltest wirklich mal ein Buch schreiben, oder gestalte eine homepage :)

    Irgendwie hast du eine goldene Gabe, das Mystische mit dem Lyrischen zu verweben, und deine Worte zergehen sanft im Auge des Lesers :liebe1:

    By the way, wo ist dein Avatar geblieben? ;)

    :liebe1: lotus
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Danke :)

    hm, Homepage erstellen, das ist leichter gesagt als getan, denn ich hab kein Frontpage, mit dem NVU komm ich (noch) nicht klar und mit Prophisoftware sowieso nicht, das ist zu hoch für mich und kommt mir spanisch vor...

    aber geplant ist so was, zwar nicht ganz nur für mich, aber den Webspace hab ich schon :) :)

    :liebe1::liebe1:

    FIST
     
  4. lotus-light

    lotus-light Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    4.894
    Ort:
    ~ im kelch der blüte ~
    Gerngeschehen :liebe1:

    ich weiß, ich kämpfe ja auch gerade, um wieder etwas zu kreieren. Vor Jahren hatte ich 2 HPs im Netz, und jetzt habe ich alles verlernt. Mit dem Netscape Communicator bin ich damals ganz gut klargekommen.

    Space is all arround *smile*

    :liebe1: lotus

    ps.
    Irgendwie sah dein Avatar vorhin noch anders aus ;) - schöne Rose :liebe1:
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    ja, irgendwie war das was anderes ;)

    hm, der Netscape Comunicator, auf dem bassiert NVU, aber eben, mit dem Teil komm ich überhaupt (noch) nicht klar.

    :liebe1::liebe1:

    FIST
     
  6. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Werbung:
    WOW FIST!!

    Zweifellos einer deiner schönsten Posts. :sabber:
    Da drischt du anderen Usern oft die Worte knallhart um die Ohren, das sich die Balken biegen ... :D
    ... und dann kreierst du eine derartige, fast schon melodische, Harmonie in verbaler Form! :koenig:


    Euer staunender Ischariot

    PS: Bin am überlegen, vielleicht doch zum Fisttum zu konvertieren! ;)
     
  7. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Thanks

    mal mit harten Worten, mal mit schönen Worten - zwei Balken hat das Kreuz :D

    und wieder einen potentiellen Jünger geködert, der mir das Karma ab, und das Bankkonto aufbaut :D

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  8. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    schön geschrieben.. naja mein einwand betrifft pius XII.. aber sonst.... du kannsts ja.. :)
    alles liebe
    thomas
     
  9. Teigabid

    Teigabid Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    6.049
    Ort:
    burgenland.at
    ja, es wird schön langsam zeit, damit FIST auch seine portion an kritik ab bekommt.

    mein lieber FIST!

    hättest du nicht auch ein wenig über die geschichte des samariters schreiben, können?!
    nícht über die samaritergeschichte selbst, sondern über die geschichte des samariters.
    wenigstens die darstellung von balken und pfosten wäre doch recht angebracht gewesen.
    das unterschiedliche fliessen in den naturgesetzen die sich dann doch treffen. einmal.

    aber so, wo soll ich da ansetzen, mit meiner kritik?
    - eine aalglatte geschichte, für wahr.

    und ein :weihna1
     
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.720
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    sahalom fist...

    dein unnötiges eintreten für pius der XII ist schon paradox genug---was ist an ihm "heilig" (abgeleitet von ganz, ganzheit)??? wenn er nicht in der hölle schmorrt was ist dann mit ihm, vielelicht schon als sklavenhändler wiedergeboren?

    :ironie:


    shimon1938
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen