1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ZwangsJODierung - weshalb ???

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Erdkröte, 2. April 2012.

  1. Erdkröte

    Erdkröte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.461
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Nachdem man über Jahrzehnte die Jod-gaben propagiert hat um den Kropf in Griff zu bekommen, wurde 1988 Jod aus der Diätlebensmittelverordnung heraus genommen und darf seitdem überall zugesetzt werden, was eine Überjodierung der Bevölkerung zur Folge hat.
    Ähnliches wurde mit Fluor geplant, wie in den USA schon länger gängig, ist jedoch bisher in Deutschland nicht durchsetzbar.

    Die Folgen der Jodierung sind Autoimmunerkrankungen, vorallem der Schilddrüse, aber auch anderen Organen und sehr häufig Depressionen, als auch deutliche Übergewichtigkeit.

    Interessant ist darüber hinaus daß es vorallem Frauen betrifft, was sich in meinen persönlichen Umfeld bestätigt.

    Die meisten Mediziner sind bei Problemen mit der Schilddrüse dann einfach der Ansicht diese zu entfernen und L-Thyroxin zu sich zu nehmen (abhängig zu sein davon), weshalb die Menge der Schilddrüsen OP's nicht wie geplant gesunken sondern zugenommen hat !
    Nur wenige wirkliche Spezialisten weisen darauf hin einfach Jod zu meiden, was allerdings im Alltag ein hohes Bewußtsein fordert wo und welche Lebensmittel man einkauft. Wir kaufen in Belgien ein, hier wird nämlich kaum jodiert.

    Als ursprüglich Chemiker habe ich etwas nachgeforscht und festgestellt Jod und Fluor sind Abfallprodukte der chemischen-pharmazeutischen Industrie bei der Herstellung reinen Kochsalzes für NaCl-lösungen.

    Aus spirituell-geistiger Sicht amüsiere ich ja mich da immer wieder über die Chemtrail-Verschwörungstheorien, auch weil das Näherliegende und Offensichtliche so wenig gesehen wird. Jod, Fluor und auch Quecksilber aus dem Amalgam machen greifen uns Menschen viel mehr an und machen uns gefügiger als den allermeisten Menschen so bewußt ist und die Propaganda dafür erfolgte schon zu Kindergarten- und Schulzeiten (Jodtabletten z.B.)
    Und ich glaube es ist keine Verschwörung sondern in erster Linie dem wirtschaftlichen Profitstreben geschuldet.

    Mehr zu lesen gibt es unter: http://www.jodkrank.de/Fazit/fazit.html

    LG Siegmund
     
  2. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Ja, manche raten bei einer Unterfunktion zum Beispiel sogar noch zu Jod - ohne überhaupt zu wissen, ob die Unterfunktion evtl. mit Hashimoto zusammenhängt oder daher ausgelöst wurde bzw. dadurch entstanden ist, was dann auch erst mal nach hinten losgehen kann, da bei Hashimoto Jod eher zu meiden ist, da Jod die Entzündung/Zerstörung der Schilddrüse antreibt.

    Ja, weshalb ... gute Frage.

    Ist vielleicht wie mit Zucker, was ja auch oft in diversen Lebensmitteln drin ist. Zucker, Salz, Aromen ...

    Es ist aber glaub ich auch so, dass das den Menschen mitunter auch eingetrichtert wurde, Jod-Salz kaufen, ist wichtig usw. Ist evtl. so wie mit dem Milchkonsum, Fleischkonsum usw. - da wird ja auch erzählt, dass es wichtig sei, gesund und so.
     
  3. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Letztendlich lässt sich daran ja auch erkennen, dass Menschen Dinge gern auch einfach übernehmen, sozusagen glauben. Befässt sich dann jemand mit einer Sache etwas intensiver, kommt evtl. auch das Erkennen.
     
  4. Sayalla

    Sayalla Guest

    Darin steckt die Antwort.
    Industriefertigprodukte enthalten viel mehr Salz als frisch Gekochtes. Der Unterschied wird deutlich, wenn du einem Fast-Food-Fanatiker Selbstgekochtes anbietest und er als Erstes zum Salzfass greift.
    Die Industrie will aber, dass wir immer mehr Fertigprodukte und Fastfood konsumieren, also rein mit dem Jod in unsere Nahrung...

    Salz ist zudem, wie du als Chemiker wahrscheinlich eh weisst (ich schreibe es für alle anderen), ja nicht gleich Salz. Selbst, wenn man meint, man hätte genug Salz, haben die Meisten hierzulande doch einen deutlichen Salzmangel... und meinen also, berechtigt nachsalzen zu müssen.
    Das ist fatal, weil der Salzmangel an GUTEM Salz wiederum in erheblichem Massse Krankheiten begünstigt. Es ist diesbezüglich ein Teufelskreis im Gange, der mir Angst macht- nicht persönlich, denn ich weiss, womit ich würze... aber die Menschen werden systematisch so fertig gemacht, dass ich schon bald an eine Verschwörungstheorie glauben könnte... :(
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom.

    weshalb zwangsjodiereung?

    der mensch ist auf dem besten weg sich selbst auszurotten und die mutter erden von "diese plage" endültig zu befreien...


    :ironie:



    shimon
     
  6. Moliere

    Moliere Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    580
    Werbung:
    Ich habe noch nie zum Salzfass gegriffen, wenn mir Selbstgekochtes vorgesetzt wurde, entweder war es sowieso versalzen, (und der Anstand verbietet den Koch oder die Köchin zu beleidigen, wenn angeblich mit Liebe gekocht wurde) oder aber ich habe es so gegessen wie vorgesetzt, auch versalzen oder überzuckert, oder was auch immer.
     
  7. Sayalla

    Sayalla Guest

    Und was hättest du gemacht, wenn es keinen Anstand geben würde, der dir das verbietet... es vllt. keiner bemerken würde?
     
  8. Moliere

    Moliere Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2011
    Beiträge:
    580
    Warscheinlich wäre ich ein A.loch geworden, das nur andere kritisiert.
     
  9. Sayalla

    Sayalla Guest

    ... oder ein Koch.
     
  10. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde
    Werbung:
    In den 50ern, als ich geboren wurde und aufgewachsen bin, war bei uns in Süddeutschland ein Kropf eine normale Erscheinung.

    Ein Kropf entsteht durch die verzweifelten Bemühungen der Schilddrüse, genügend Jod für den Körper bereit zu stellen. Und die Schilddrüse vergrößert sich dazu.

    Heute sieht man keine Kröpfe mehr. Das Problem scheint wohl gelöst zu sein.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen