1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zwänge, was kann man tun?

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von timmi, 27. April 2005.

  1. timmi

    timmi Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    172
    Werbung:
    Hallo miteinander,

    würde mich freuen, wenn mir mal jemand einen Rat geben könnte.
    Seit Jahren versuche ich eine Sache, die ich immer als dumme Angewohnheit abgetan habe, abzustellen. Inzwischen weiß ich, dass es hierbei um ein Art Krankheit handelt, was man wohl als Zwang bezeichnet.
    Als ich vor einem Jahr mit der Therapie - Gesprächstherapie wegen Depression, Antriebsarmut und ich konnte meine Probleme nicht mehr lösen - hat mich der Therapeut nach Zwängen gefragt. Ich weiß nicht warum, aber ich habe es ihm erst später mal erzählt. Er nahm es irgendwie nicht wichtig und sagte, das hängt eng mit den anderen Problemen zusammen. Wenn ich insgesamt ein Verhalten an den Tag lege, das mir nicht guttut, mich verletzt. Wenn ich mich nicht selbst liebe, was sich so zeigt oder so...

    Mein Zwang besteht darin, dass ich mir immer wieder die Haut am rechten Daumen großflächig richtig böse kaputt mache. Inzwischen ist da immer wieder ein Zipfel, wo ich dran "rummachen" kann, dabei war es schon mal richtig weg. Nach dem Garten z.B. ist alles trocken und verführt geradezu, ich will es nicht und mache es trotzdem. Es icht auch nicht unbewusst, sondern ich mache es einfach. Für eine Zeit schaffe ich es immer aufzuhören, wenn die Hand sehr kaputt war, mache alles wieder schön, mit creme und Hauthobel, bin dann ganz stolz auf mich und dann überkommt es mich wieder und ich kann es einfach nicht lassen. Obwohl ich weiß, dass es wehtut, mich behindert, Sch... aussieht und ich auch immer auf mich sauer bin, weil ich nicht durchgehalten habe.

    Ich werde in der nächsten Sitzung die Sache nochmal deutlich ansprechen, weil es mich wirklich sehr belastet. Inzwischen habe ich ein wenig recherchiert und viele Anregungen gefunden. Vorn Borderline bis zu irgendwelchen Botenstoffen, könnte sein. Mir ist auch wieder eingefallen, dass ich das auch schon in meiner Kindheit getan habe, aber an anderen Stellen und es hat keiner gemerkt. Es waren manchmal die Füße und dann hatte ich sogar Schmerzen beim Gehen.

    Mich würde aber interessieren, ob jemand damit Erfahrungen hat und vielleicht eine Idee hat, wie ich davon wegkommen kann, wie ich mir selbst helfen kann. Momentan creme ich wieder und bin auf dem Weg der Besserung, aber ich habe kein Vertrauen zu mir, es nicht wieder zu tun.

    L.G.
    Timmi
     
  2. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Hallo :winken5:

    also so ganz spontan kam mir in den Sinn, das du selber versuchst zu dir durchzubrechen....

    Hm..aber was kannst du unterstützend zur Therapie noch tun..?!

    Turmalinquarz
    Turmalinquarz bezeichnet Bergkristall mit sichtbar eingeschlossenen Turmalin-Kristallen (Schörl).

    Turmalin-Kristalle helfen innere Kämpfe und Konflikte zu lösen, sich selbst zu ak- zeptieren und die eigenen Schattenseiten anzunehmen. Falls notwendig gelingt es mit seiner Hilfe "über den eigenen Schatten zu springen". So vermittelt er ein ganz- heitliches und harmonisches Lebensgefühl.

    Körperlich führt er zum Gleichgewicht zwischen Spannung und Entspannung. Er wirkt lösend und befreiend bei Stress, Anspannung und Verkrampfung sowie akti- vierend bei Schwäche, Trägheit und Energielosigkeit.


    Viel Erfolg und alles liebe

    Willow
     
  3. timmi

    timmi Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    172
    Hallo Willow,
    was mache ich damit?
    Sind das Steinchen, von denen es diese Ketten oder Armbänder gibt, oder nimmt man einen Stein als Anhänger oder in die Hosentasche?

    ??????????????

    L.G.
    Timmi
     
  4. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Hi Timmi :kiss4:

    ja das kannst du dir aussuchen...

    es reicht schon, wenn man sie in der Hosentasche hat...(z. B. Trommelsteine)
    oder als Armband, Halskette oder wie auch immer trägt.

    Am besten ist es, wenn man sich Steine, persönlich aussucht.
    Man nimmt sie in die Hand und fühlt. Wird der Stein warm und fühlt es sich
    gut an, ist es der Richtige. Probiere ruhig mehrere aus und folge deiner
    Intuition.

    Liebe Grüße

    Willow :winken5:
     
  5. DAZI

    DAZI Guest

    es gibt also noch jemanden mit so einer "krankheit"
    Ich kenne das von mir und meinen Beinen (Wadeln), im Sommer sieht das richtig sch... aus - und ich könnt mich dann selbst "wursten" :nudelwalk :wut2:

    zzt. ist es aber ziemlich gut - es kommt immer so schubweise; wenn ich es weider mal eine zeit geschafft habe, bin ich richtig stolz auf mich - aber dann kommt es wieder ganz schlimm...

    Was ich dagegen gemacht habe bzw. mache; ich bin dem ganzen mal auf den Grund gegangen; wann ich das mache etc.
    Na ja weiß zwar schon warum, aber in solchen Situationen ist es eben dann schwierig es nicht zu machen.
    Bei mir war das so, dass ich mit mir selbst nicht zufrieden war und das eben sich so ausgwirkt hat - aber wenn du weißt woran´s liegt, dann kannst du das auch ändern!

    Wie du richtig schreibst, würde das auch in deiner nächsten Sitzung besprechen!!!
    Wünsch dir dabei ganz viel Kraft!!!

    Liebe Grüße
     
  6. friedl

    friedl Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    212
    Ort:
    österr
    Werbung:
    Hallo,

    ich hab auch so einen tick... ich kratz mir die Wadln, also will heissen die Schienbeine an beiden beinen blutig... ich kratze und kratze und kratze... bis das blut runterrinnt. auch nägel abschneiden nutzt nix, und einschmieren nutzt auch nix, war beim hautarzt - der findet nix., etc. es ist häßlich, und tut natürlich dauernd weh.

    nun, ich habe borderline anteile... seitdem ich psychisch halbwegs auf dem damm bin, meine probleme kenne, wirds langsam besser... aber gelegentlich passierts trotzdem... ich muss schon zugeben, dass es mich irgendwie befriedigt, wenns wehtut und blutet... klingt komisch, ist aber so...

    wichtig ist, glaub ich, sich selbst nicht dafür zu verurteilen. je mehr du diesen tick hasst umso mehr wird er sich in dein leben schleichen.

    ich bin wirklich sehr gespannt, ob vielleicht jemand einen guten trick gegen den tick kennt.

    alles alles liebe
    f.
     
  7. friedl

    friedl Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    212
    Ort:
    österr
    Hallo -
    find ich lustig, 2 Wadl-Verletzer zur selben zeit... :banane:
     
  8. timmi

    timmi Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    172
    Hallo Willow,
    das passt ganz gut, ich mag Steine und Halsketten. Also versuch' ich es. Mehr als nicht wirken kann es ja nicht.
    Habe schon von der Heilkraft von Steinen gehört, aber bisher nicht daran geglaubt. Ich hoffe, ich kriege die Richtigen.

    Danke,
    L.G.
    Timmi :danke:
     
  9. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Hallo ihr Lieben :kiss4:

    vielleicht könnt ihr ja in Kontakt bleiben, als Selbsthilfegruppe ;)

    Das sich annehmen und lieben ist gaaaaanz wichtig.....!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gut erkannt..

    Mir scheint es eine Art Strafe zu sein, die ihr euch aufbürdet..
    Dann folgt wieder die Belohnung, bis alles heil ist und dann
    erfolgt wieder Strafe.. so in etwa..

    Vielleicht hilft auch Reiki um alte Muster loszulassen...?!

    Jeder Mensch trägt Mann, Frau und Kind in sich..
    Vielleicht schafft ihr es, jedem der drei bewusst Aufmerksamkeit zu schenken..
    Der Frau, vielleicht eine Hautbehandlung, dem Mann etwas Selbstbestätigung durch Arbeit die Erfolgreich erledigt wird (Gartenarbeit oder was ich persönlich
    am besten halte, der Umgang mit Tieren) und dem Kind mal was süssen gönnen.

    Zu den Steinen, da gibts natürlich jedemenge gute Bücher und auch einige Internetadressen..

    Liebe Grüße und alles liebe auf diesem Weg

    die Willi < auch wenns blöd klingt, ich finds witzig :winken5:
     
  10. timmi

    timmi Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    172
    Werbung:
    Hallo Friedl und Dazi,

    das mit den Waden oder Unterarmen kratzen habe ich auch schon gelesen. Hat auch mal ein Freund von mir gemacht. Es hat ihn irgendwie so sehr gejuckt, dass es wehgetan hat oder so und er dagegen nicht ankam. Er hat dann wirklich eine Art Kortison-Salbe genommen, die hat geholfen. Ich hatte das auch im Ansatz. hatte aber etwas mit dem Winterende und zu wenig Luft zu tun, sagte die Hautärztin.

    Bei mir habe ich auch schon immer mal nach Gründen gesucht, welche Situationen es sind. Eine ist mir noch gut in Erinnerung, da habe ich mit einem Kumpel telefoniert, was er gesagt hat, hat mir nicht gepasst und ich bin nicht zu Zuge gekommen mit meinen Gegenargumenten, ich kam einfach nicht dazu und musste dieses Telefonat sozusagen "mich ergehen lassen". Daraus könnte ich schließen, dass es in Situationen passiert, die mir unangenehm sind und ich das Gefühl habe, ich könnte daran nichts ändern. Eine Art Hilflosigkeit.

    Nur frage ich mich, warum ich dann vor dem Fernseher sitze, nach einem langen Gartentag, viel geschafft, eine Tasse Kaffee, ein Glas Wein und statt mich diesen Dingen zu widmen, fange ich an an meiner Hand zu "pulen" und höre einfach nicht auf, bis es wieder schlimm aussieht und wehtut. Da müssen im Unterbewusstsein noch andere Dinge immer mit hineinspielen, denn die reine Situation vor dem Fernseher kann es nicht sein.
    Ich habe auch schon vor meinem PC auf Arbeit gesessen und statt rechts einen Stift zu halten und meine Arbeit zu machen habe ich.... und mich mies gefühlt. Diese miese Gefühl kommt ja als Krönung noch obendrauf.

    Ich versuchs mit den Steinen, spreche das Thema mal ganz deutlich beim Psychologen an und versuche mich zu disziplinieren. Ich hatte z.B. schon eine Phase von Aug. 04 bis ich glaube Januar 05, in der ich total aufgehört hatte. Und die Kennenlernphase mit meinem Freund. Der Psychologe hat insoweit Recht, das alles miteinander zusammenhängt. Als ich ihn kennenernte, den Freund war die Welt in Ordnung und meine Hand auch. Dann bekam ich mit der Beziehung Probleme - er war verheiratet - und es ging wieder los. Letzten Sommer wunderschöner Urlaub mit meiner Tochter - die Hand kam in Ordnung, seit Anfang des Jahres versuche ich die Beziehung zu klären und mache mir in Abständen immer wieder die Hand kaputt.

    Klingt alles logisch, aber ich will es einfach lassen, so wie ihr Eure Waderln.

    L.G.
    Timmi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen