1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zuviel zu Herzen nehmen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sarana, 21. Juni 2010.

  1. Sarana

    Sarana Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Hallöchen,

    heute beschäftigt mich wieder eine Frage besonders und mich würde intressieren wie ihr damit umgeht.

    Nehmt ihr euch zuviel zu Herzen?


    Manchmal sollte man sich ja wirklich gewisse Aussagen nicht sehr zu Herzen nehmen, da derjenige entweder einfach nicht nachgedacht hat, frustriert ist, Stress hat usw.Jedenfalls werden immer mehrere Faktoren dazu führen das jemand eine Aussage tätigt, die jemand anderen verletzt.

    Ich gehöre nun zu der Sorte Menschen die sich Tagelang über Kleinigkeiten den Kopf zerbricht, den Fehler bei sich und in der Situation sucht und ins Tausendste kommt. Dabei fühl ich mich dann schlecht, deprimiert und ärgere mich dann auch Tage lang, usw.
    Derjenige der mich in die verzwickte Situation gebracht hat, denk vermutlich nicht mehr eine Sekunde daran, sondern für den ist die Sache gegessen.

    Geht es euch ähnlich??? Wenn ja habt ihr Tipps wie ich mir nicht mehr so viel zu Herzen nehmen kann?
     
  2. DadalinSpa

    DadalinSpa Guest

    EDIT: Habe einen großen Teil des Textes rauseditiert, weil es vielleicht doch zu viele private Informationen enthält.

    Der Grund, warum wir uns eigentlich ärgern ist aber oft viel einfacher.
    Wir ärgern uns, weil wir indirekt wissen, dass wir selbst so denken und gehofft hatten, dass es anders wäre. Also hassen wir unseren Gegenüber anstatt uns einzugestehen, dass wir uns eigentlich selbst verachten.
     
  3. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    wie gross bist du, wie gross sind die anderen? wieviel davon ist deins? wieviel nicht?
     
  4. Mipa

    Mipa Guest

    Ja, Sarana, geht mir auch noch manchmal so wie dir....

    Allerdings habe ich nun einen plan gefunden, der es mir einfacher macht, mit solchen situationen besser umzugehen.
    Ich spiele die schmerz/streit/ärgersituation nochmal durch und höre in mich hinein. Wenn ich mir persönlich sicher bin, für mich richtig gehandelt, gesprochen etc. zu haben, versuche ich dieses belastende gefühl bewusst auf die seite zu stellen und mich abzulenken.

    Ich habe herausgefunden, dass vieles mit meinem schlechten selbst-bewusst-sein zusammenhängt. Früher habe ich meine intuition "überhört" oder ignoriert.
    Heute höre ich ganz bewusst auf meine innere stimme und "erlaube es mir" zu aussagen, gedanken und handlungen zu stehen. Auch wenn sie mich noch einige zeit quälen sollten.

    Wenn ich falsch liege und mitschuld trage, dann fällt es mir auch leicht, mich zu entschuldigen und einen grossen schritt auf den andern zuzugehen.

    lg
    Mipa:)
     
  5. Sayalla

    Sayalla Guest

    Zu Herzen nehmen, ist ein Ausdruck, der nicht ganz paßt. Es müßte heissen: zu Bauch nehmen, denn da sitzt es doch wie ein Stein.
    Was man ins Herz nimmt, ist leicht und belastet nicht.
    Wieso tut man das nun, etwas in den Bauch nehmen? Damit man den eigenen Bauch nicht grummeln hört. Das Fremde überdeckelt die eigenen Töne.
    Würde man sich weniger von Aussen in den Bauch nehmen, könnte man sich selbst besser hören, das eigene, bereits vorhandene, Grummeln peux a peux auflösen und dann wirklich nur noch Dinge ins Herz lassen, die da hinein gehören.
    Der Bauch wäre dann irgendwann licht und frei und beschwingt.
    Im Darm sitzt die Gesundheit, es lohnt sich immer dafür etwas zu tun.
    S.
     
  6. Azura

    Azura Guest

    Werbung:
    Du versuchst ja schon zu erklären, wieso jemand etwas sagt, dass dich evtl. verletzt. Ich finde dass ist ein guter Anfang.
    Jeder hat doch mal das Recht, ungeduldig oder emotional zu sein, und in solchen Situationen richtet sich die Wut doch meist eh nur gegen sich selbst (wegen der Unzufriedenheit an der Situation) und derjenige, der das abbekommt ist dann der Leidtragende sozusagen. Also lass dir diese Bürde nicht mehr aufbinden. Wenn jemand sich aufregt, sollst du das alles ja nicht noch in deinen Gedanken mit dir herumtragen und grübeln, was dein Fehler war. Denn du bist nicht das Problem.
    Ich denke es gehört einiges dazu, sich best. Bemerkungen oder Reaktionen von anderen nicht zu nahe kommen zu lassen, aber wenn du dir immer vor Augen fühst, dass du nicht die Last zu tragen brauchts, kannst du lockerer mit solchen Situationen umgehen.
    Es gibt immer so ein zwei Menschen, die einen einfach auf die Palme bringen können, ohne viel zu tun. Ich versuche dann immer, eine Erklärung für ihr Verhalten zu finden und denke, dass die meisten Menschen nicht von Grund auf "böse" sind, sondern versuchen mit Situationen einfach nur so umzugehen, wie sie es gelernt haben.

    Gruß
    Diana
     
  7. mazil

    mazil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    953

    alle Menschen die Dir aus Unachtsamkeit oder Absicht ect..
    weh tun
    sind was meine Liebe ?
    keine Menschen mehr in diesem Moment !

    Sieh mit Abscheu als Beispiel für Dich so nicht zu sein auf sie nieder.
    Erhebe stolz Dein Haupt, das noch zulässt etwas zu empfinden.
    Sie sind alle tot meine Liebe und du lebst !
    Das tut weh und sie wollen, dass Du so wirst wie sie.
    Es ist Krieg und Du stehst auf meiner Seite .
    Du bist der wahre Gigant in meiner Armee also
    trage Dein Haupt hoch erhoben, den die andern schauen nur auf Dich
    nur auf DICH!!
    DU kämpfst für uns alle jetzt und hier !! Und niemand anders !!
     
  8. mazil

    mazil Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    953
    DAS gilt für Dich fast noch mehr !

    Wer so eine schöne Seele hat
    spuckt mir, dem königlichem Kriegsführer,
    gerade zu ins Gesicht, wenn er sich in diesem Krieg
    verkrümelt wie eine Maus, anstatt die Pflicht der Führer zu tragen.

    Nimm Dein Schwert aus Liebe geboren, hör auf zu zweifeln
    und zerschneide für mich die Reihen der Untoten und entflamme sie mit Deiner Seele aus Feuer und Liebe.

    DU KANNST DAS !!!
     
  9. vides

    vides Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    182
    Ich differenziere. Menschen, die mir viel bedeuten, verletzen mich nicht absichtlich. Geschieht es doch, so suche ich das klärende Gespräch. Menschen, die versuchen mich absichtlich zu verletzen, erkläre ich zu meinen Feinden. Ich mache mir nicht weiter Kopfzerbrechen darüber warum, wieso oder weshalb. Ihnen gegenüber verhalte ich mich allglatt und vermeide Berührungspunkte weitgehend. Das funktioniert sehr gut und ich fühle mich wohl damit.
     
  10. Sarana

    Sarana Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Kärnten
    Werbung:
    Kannst du das mit deinem Gewissen vereinbaren? Wenn du sie zu deinen Feinden erklärst. Ich schaff das nämlich nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen