1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zuviel Kuhmilch?!

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Mila, 13. Juli 2010.

  1. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Werbung:
    Aaaah, helft mir, vielleicht habt ihr schlagende Argumente oder könnt mich vom Gegenteil überzeugen :autsch:

    Mein Freund war ziemlich lange geschwächt - Lunge - (schon in der Zeit, wo wir uns kennengelernt haben) durch einen Infekt, der irgendwie nicht ausgeheilt war & plötzlich kamen alle seine Allergieprobleme aus der Kindheit wieder, so dass er einige Jahre keinen Sport machen konnte.
    Vorher war er Extremsportler. Von der Zeit hat er es wohl immer noch drin, richtig viel Eiweiß zu sich zu nehmen.
    Er hat sich jetzt wieder Proteindrinks besorgt & trinkt davon am Tag mindestens einen halben Liter (oft auch mal einen ganzen) mit fettreduzierter Milch.
    Und ich geh (mittlerweile nur noch innerlich) tagtäglich die Decke hoch, wenn ich dabei zuseh.
    Er ist grundsätzlich (durch die Medikamente, die er für die Lunge lange Zeit nehmen musste) etwas aufgeschwemmt, also nicht mehr so richtig, aber so mehr Neigung zum Fettansatz u.s.w. und seine Haut sieht davon auch nicht gut aus. Ich will gar nicht daran denken, was jeden Tag in seinem Magen abgehen mag und dann noch der Stoffwechsel :cry: Gerade bei einer starken Veranlagung zu Lungenproblemen (gehört für mich irgendwie zusammen, hatte als Kind immer Bronchitis von einer Kuhmilchallergie).

    Gut, er scheint viel mehr vertragen, als ich. Aber es ist schon ungesund, oder? Er ist halt stur wie ein Esel & sagt, das ist genau richtig & ich soll nicht immer so einen Blödsinn reden, während ich das Gefühl hab, er nimmt sich damit eher die Gesundheit. *hach* Er wird dann immer total sauer (sonst würde ich die Milch einfach wegkippen *hust*). Hab noch nie erlebt, dass jemand so einen - meinem Empfinden nach - Milchtick hat.

    Kann mich bitte jemand beruhigen oder, wenn so schädlich, wie's mir vorkommt, erklären, warum genau, damit ich ihn vielleicht mal überzeugen kann.

    Danke schön & lg!
     
  2. joburg

    joburg Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Mipa,

    lustig :) grad heute hab ich eine kleine Broschüre in der Hand gehabt, die sich mit Ernährung in Zusammenhang mit unserer Gesundheit befasst. Da war eindeutig erklärt, dass industriell erzeugte Produkte keinerlei Vitalstoffe enthalten, die unser Körper zum LEBEN bentötigt, dass diese sogar im Gegenteil Signale im Körper setzen, die dieser nicht verträgt und worauf er mit Krankheit reagieren kann/wird. Milch ist nur insoweit sinnvoll und gesund, wenn sie nicht irgendwie behandelt oder bearbeitet wurde (Rohmilch) - daher: Proteindrinks (industriell) und fettreduzierte Milch (bearbeitet) gehen auf Dauer zu Lasten der Gesundheit.

    Außerdem kann es sein, dass er Milch aus anderen Gründen nicht gut verarbeiten kann (Darm?) und allergisch darauf reagiert. Die Reaktionen können immer heftiger werden, was ja logisch ist. Wenn ich immer irgendwo draufhaue und nicht aufhöre, dann ist die Reaktion irgendwann auch stärker als am Anfang.

    Die Infos kriegst du über Dr. Bruker Lahnstein - musst du mal googlen.

    Also, beruhigen kann ich dich hier leider nicht. Da hilft nur eigene Erkenntnis.

    Ganz liebe Grüße
    jo
    :)
     
  3. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    Wenn er das Gefühl hat, daß er das jetzt braucht - Zwischenfrage: wie alt ist er? 11? Und Du bist seine Mutter und für seine Ernährung verantwortlich, oder habe ich das falsch gelesen? ;)

    Ich bin auch männlich. Ich werde auch extrem fuchsig, wenn ich für mich weiß, daß mir etwas gut tut und mir irgendwer seine Wahrnehmung oder sein Allgemeinwissen aufschwatzen will... also bei mir wäre da Vorsicht geboten, wenn man mir in mein Verhalten hineinreden will wie Du. Das wäre sehr rasch ein Ausschlußkriterium für jedwede Art von Freundschaft und Bekanntheit. ;)

    lg von einem Mann, der auch viel viel Ungesundes tut, weil er das jetzt braucht. :)
     
  4. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    :danke: für deinen leiben Beitrag!

    lg, Mila
     
  5. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Hm, also ich hatte mich wohl bisschen unklar ausgedrückt, ansonsten fand ich den Beitrag eher daneben :confused: Was interessieren mich deine Ausschlusskriterien & ich brauch keine Tipps für Freundschaft o.ä.?

    Wir sind und leben seit etlichen Jahren zusammen (er ist ja nicht Person xy für mich) & wenn wir uns gegenseitig in irgendwas "reinreden", dann kommen wir damit auch klar. Wir haben total unterschiedliche Essgewohnheiten, dann dürfen wir uns auch ruhig mal uneinig sein und dem Ausdruck verleihen.

    In'nem Forum dazu zu posten, ist jetzt auch keine Glanzleistung, aber das beschäftigt mich phasenweise eben wirklich.

    Geht nicht um "gerade mal etwas brauchen", sondern, dass er schon genug gesundheitliche Probleme (gehört hier einfach nicht hin) hat & Allergien und literweise Milch hat er auch schon früher/zuvor immer getrunken & ich glaube nicht, dass nun gerade das ihn zwischen seinen extremen Luftproblemen (und den anderen Sachen) gerettet hat und ihn fit macht, sondern eher im Gegenteil und sorry, kann auc nix dafür, wenn mich das dann manchmal mitnimmt oder aggro macht.

    Hier gibt's auch einige Leute, die sich auskennen, also dachte ich, jemand hat'nen entscheidenden Hinweis für mich oder kann von seiner Erfahrungen her sagen, dass viel haltbare Discounter-Milch (teilweise eben auch komplett Nahrungsmittelergänzung) vielen Leuten nix macht, obwohl ich davon im Übermaß selbst überhaupt nichts halte. Jedem das Seine, wenn ich mir keine Sorgen machen muss.
     
  6. Glühwürmchen123

    Glühwürmchen123 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    169
    Werbung:
    Hallo Mila,
    ich bin kein arzt, habe aber schon viel über Ernährung gelesen und mich auch Darm- und Lungenkrankheiten beschäftigt. Habe ein Buch von Dr. Bruker gelesen. Das Buch ist 1930 geschrieben worden. Er schiebt Krankheiten hauptsächlich auf den hohen Milchkonsum. Er bezeichnet es als artfremdes Eiweiß. Er erklärt auch schön, dass manche Menschen Haut- und u.a. auch Lungenprobleme durch den Konsum von Milch bekommen. Ich versuche selbst desöfteren von Milch und Milchprodukten loszukommen. Bislang allerdings ohne Erfolg. Werde meistens nach ein paar Tagen rückfällig.
    Dr. Bruker erklärt, dass man mit Eiweiß generell aufpassen sollte. Auch Sojaprodukte werden aufgrund des Eiweises nicht von jedem vertragen. Also kann es vielleicht auch an dem Eiweispulver liegen.
    Hoffe, Dir hat das ein wenig geholfen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen