1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zusammenleben, in Wohngemeinschaft, > Mama, Papa, Kind< oder wie noch??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von paula marx, 12. November 2008.

  1. paula marx

    paula marx Guest

    Werbung:
    Wir sind einen ungewöhnlichen Weg in der Familienstruktur gegangen. Meine Schwester und ich haben mit unseren Familien eine WG miteinander gegründet. In einer riesengroßen Wohnung in der Wiener Innenstadt. Jeder hatte seinen Rückzugspunkt, gemeinsame Räume, wie Esszimmer, Küche, Bad, Vorzimmer als Spielzimmer (30Qm) waren Treffpunkte. Wir konnten reisen, Kinder blieben in der vertrauten Umgebung. Wir hatten wiederum Riesenglück, daß unsere Männer miteinander sehr gut können. Auch auf der Insel sind wir wieder in einer WG, es kamen aber noch gemeinsame Freunde dazu. Sie wohnen aber in der Nähe. Am See sind Männer daheim, der eine am Traunsee, der andere am Altaussee; da besuchen wir uns auch gegenseitig.

    Wie schaut Eure Einstellung zu WGs? Oder habt Ihr eine andere ungewöhnliche
    Zusammenleben-Form gewählt?
     
  2. mimi

    mimi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Wien
    Finde ich toll, wenn so etwas funktioniert! Könnte ich mir auch durchaus vorstellen, vorausgesetzt dass die Wohnung bzw. Haus groß genug ist und man sich nicht in die Quere kommt, sondern genug Rückzugsmöglichkeiten vorhanden sind.

    Ich kann mir z.B. nicht vorstellen, mit meiner Familie in einer ganz kleinen Wohnung zu leben, in der man sich ständig im Nacken sitzt. Wenn es finanziell nicht anders geht, kann man nichts machen - aber ich fürchte dass da schnell Beziehungen auseinander gehen.

    LG
     
  3. paula marx

    paula marx Guest

    Mimi, anfangs waren wir alle in finanzieller Hinsicht gar nicht so toll dran. Und wir wollten trotz Kinder nicht auf unseren Lebensrhythmus verzichten. Anderseits war unser Lebensrhythmus nicht unbedingt kinderkompartibel.
    In Summe waren wir finanziell besser gestellt und vor allem ungebundener.
    Meine Schwester ist allerdings meine beste Freundin, seitdem sie 11 und ich 14 war.
     
  4. mimi

    mimi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Ort:
    Wien
    ich würde mich freuen, wenn meine beiden Mädels auch einmal so gut befreundet wären. Im moment streiten sie ständig. Keine Ahnung woran das liegt. Mein Bruder ist vier Jahre jünger, wir haben eher wenig Kontakt. Dann verstehen wir uns zwar gut, aber eher nur auf oberflächlicher Basis. Schade.

    Meine Mädels sind 12 und 13, vielleicht ist da der Konkurrenzkampf stärker.
     
  5. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.460
    Ort:
    Wien
    Ich hab dir soeben in Aphrodites Thread darauf geantwortet.

    Als meine Tochter noch klein war, hab ich oft mal daran gedacht in einer WG zu wohnen - hab das sogar mal mit zwei Freundinnen, die auch allein mit ihren Kindern waren besprochen gehabt.
    Ich hätte es vermutlich in vielen Dingen auch viel leichter gehabt - allein ich kann das nicht.

    Wie ich dir schon geschrieben hab, ich bin absolut kein Teamplayer. Ich hab immer allein gewohnt und wohn auch heute noch allein. Ich halt das nicht aus, mit jemanden unter einem Dach zu wohnen. Das ist wie eine Schnur um den Hals für mich.

    Jedes Wochenende, das ich mit meinem Freund verbringe und wir uns dann wieder mal am Bahnhof trennen müssen, denk ich mir, wie schön es wär irgendwann mal keine Bahnhofsszenen mehr haben zu müssen und mit ihm immer zusammen zu sein. Aber gleichzeitig krieg ich Panik, weil ich Angst hab, dass die Beziehung dann bald mal vorbei wär, sobald wir zusammen wohnen würden.

    Und ich denke, es wär auch egal wie groß die Wohnng ist, es wär egal ob 100 qm oder 300 qm - es ist jemand da und das macht mich schon unrund.

    Ich bin diese Woche in Krankenstand und hab gestern nachmittag mal meine beiden Katzen auf den Balkon rausgesperrt, weil die sind mir so am Nerv gegangen, weil die ständig um mich rum sind hier.
    Hoffentlich liest das Sage nicht ....:D:D:D


    Aber wenn ich dann sowas lese, wie von dir Paula - dann denk ich mir, schön wär das schon irgendwie ..... - ich bin schon ein richtiger Einsiedler. Ich hab z.B. seit Samstag keinen Menschen gesehen und ich werd vermutlich erst nächsten Montag im Büro wieder ein menschliches Wesen zu Gesicht bekommen.

    Bin ich nicht normal ??? Obwohl ich bin wirklich nicht ungesellig oder gar menschenscheu. Wenn ich dann mal abends weggeh, dann tanz ich am Tisch und man kann wirklich jede Menge Spass mit mir haben ... :banane:

    :)
    Mandy
     
  6. Mora

    Mora Guest

    Werbung:
    Hallo Paula
    gefällt mir SO Eine Wohn-LebensForm

    hmmm - mehrere verschiedene... ja - wenn´s passt IST ES wunderschön und kreativ und und und

    In Liebe
    MoRa
     
  7. Mora

    Mora Guest

    naja Mandy - solang Du AM Tisch und nicht AUF dem Tisch - ist doch DAS Leben ok! :) - obwohl - stören tut´s mich nicht - ob nun Jemand AM; AUF, UNTER dem Tisch tanzt :)
    DAS IST LEBEN!
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    WENN WG funktioniert, ist es sicher was Tolles, aber ich habe lieber meine eigene Wohnungstür, weil ich schon zuviele schlechte Erfahrungen mit WGs gemacht habe (in einer kam eine Mitbewohnerin immer in mein Zimmer, wenn ich nicht da war, weil sie meinte, meine Heizung sei zu hoch eingestellte - von Privatsphäre hatte sie wohl noch nie etwas gehört!)
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Hi Paula,

    ich glaube, das wäre für mich nichts.....Ich bin zwar gern auch mit Menschen zusammen, aber nicht in einer Wohnung oder Haus!! Da bin ich schon gerne alleine, brauche meine Rückzugsmöglichkeit und niemanden, der plötzlich bei mir an die Tür klopfen könnte.....:D (Telefone lassen sich ja abstellen - Leute im gleichen Haus leider nicht).

    Tja, mein Traum für später: Eine große loftartige Wohnung mit Kamin unterm Dach und mit großer Dachterrasse, wo ich an Sommerabenden im Liegestuhl in den Himmel schauen kann.....:)


    LG
    Juppi
     
  10. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Werbung:
    falls die stelle noch zu haben is meld ich mich für das harem


    :clown:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen