1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zusammenbruch vom finanzsystem in kurzer zeit?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Lucia, 9. April 2010.

  1. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    geht griechenland unter, gehen alle eu-länder unter.

    :rolleyes:
     
  2. Altis

    Altis Guest

    Wenn das jetzt nicht auf mmnews.de stehen würde, hätt ich es mir vielleicht sogar durchgelesen.:rolleyes:
     
  3. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    aber gut, das du was schreiben konntest ... :D
     
  4. Altis

    Altis Guest

    Muß meine niedrige Beitragszahl pushen. Das geht am besten mit Sinnlospostings ;)
     
  5. Chrysantheme

    Chrysantheme Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2010
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Niederbayern
    Kritiker des Zinssystems vergleichen es gerne mit einem Krebsgeschwür.
    Die einzige Form in der Natur, wo ein exponentielles Wachstum wie beim Zins vorkommt, ist nämlich das Krebsgeschwür. Und das zerstört früher oder später den Wirtskörper
     
  6. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    ...obwohl ich kein unbedingter fan von eu und euro bin, wünsche ich unas allen nicht dass das euro kippt. das hätte schwerwiegende konsequenzen für uns alle.


    shimon
     
  7. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    der € ist ja nicht kranker als andere währungen auch.
    das problematische sehe ich in der akzeptanz einer wähung, die mit der brechstange gegen den willen der bevölkerung durchgeboxt wurde. das betrifft nicht nur d.

    ich denke schon, dass wir in 10 jahren oder so da stehen, wo die griechen jetzt sind. vorher trifft es aber noch andere. der € ist nicht krank sondern ausdruck eines kranken finanzsystems, dass sich in seiner konsequenz selber zersetzen wird, wenn man den eingeschlagenen weg lustig weitergeht.

    eine alternative währe ein schuldenerlass. aber das will ja keiner, obwohl klar ist, dass auch wir unsere schulden niemals werden zurückzahlen können. daher ist auch die ganze politische diskussion um einsparungen in letzter konsequenz blödsinnig.

    (man muss sich das mal wirklich klarmachen: man spricht über finanzspritzen für die griechen, statt schulden zu erlassen.)
     
  8. Styria

    Styria Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Stockerau
    Welch eine Tragik, wenn die EU auseinander brechen würde. Was würde jedes Land mit der zurück gewonnen Souveränität bloß anstellen?
     
  9. zwiIIing

    zwiIIing Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2010
    Beiträge:
    4.767
    .......
    :d
     
  10. tekfrog

    tekfrog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2006
    Beiträge:
    5.469
    Ort:
    AKW55
    Werbung:
    solangs "no was wert is" (^^) gschwind an die NWO verkaufen oder so :clown:
    einzelne länder können mit souveränität sowieso ned umgehn & so kann man dann wenigstens mitn finger aufs größere zeigen & sagn "die warns, etc..."

    lg :blume:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen