1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zusammenbleiben - wegen den Kindern?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Ragazza, 5. August 2007.

  1. Ragazza

    Ragazza Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    101
    Werbung:
    Ein Freund von mir ist seit langem in seiner Ehe total unglücklich.
    Aber er will sich nicht scheiden lassen, und zwar wegen der Kinder.

    Diese Kinder sind sein ein und alles, nur für sie lebt er (was ich nebenbei gar nicht so gut finde)

    die Kinder sind 3 und 5 Jahre alt.
    Mit seiner Frau kommt er anscheindend überhaupt nicht mehr klar, wenn sie sich sehen gibt es meistens Streit.

    Zu Hause ist er übrigens nur am Wochenende, weil er in einer anderen Stadt arbeitet, und diese Zeit verbringt er dann mit den Kleinen.

    Einerseits kann ich ihn ja verstehen, denn als Mann hat man da ja sehr wenig Rechte, aber ich hab so meine Zweifel, ob das tatsächlich das Beste für die Kinder ist?

    Also, zwei Fragen hier gestellt:

    Was haltet ihr davon wegen der Kinder zusammen zu bleiben? Kennt ihr jemanden bei dem das gut ging?

    Und:Wie schwierig ist es eigentlich für einen Vater die Kinder zu bekommen?
    Kennt sich da jemand aus?
    Kriegt grundsätzlich die Mutter das Sorgerecht?

    Lg
     
  2. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    du bist also in diesen mann verliebt, und wohnst in einer anderen stadt mit ihm :stickout2 denke ich mal das es so ist.

    männer benutzen dieses gerne als ausrede, denn sie haben es ja gut mit der ehefrau. es kommt sie billiger.

    wer möchte denn auf die kinder aufpassen wenn er arbeiten geht. wenn er in einer neuen partnerschaft ist, hat er chancen.
    wenn die kinder über 7jahren sind, werden sie bereitz bei gericht gefragt, wo sie hin wollen. ab 12 j. entscheiden sie selbst.

    nein das sorgerecht wird heut zu tage geteilt.

    lg pia
     
  3. Ragazza

    Ragazza Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    101
    *lach* , nein, ich bin nicht in diesen Mann verliebt, er ist nur ein guter Freund, der sich immer wieder bei mir ausheult.
    Manchmal hab ich den Eindruck, er ist ein bisschen in MICH verliebt, aber so genau weiß ich das nicht (will ich auch gar nicht so genau wissen), hab mit meiner eigenen Beziehung genug zu tun


    :dontknow: mag sein. hört sich aber nicht so an. Vor allem wenn sie telefonieren.

    Gibt es sowas wie die "Schuldfrage" noch?


    Ja klar, aber die Kinder bleiben und leben hauptsächlich bei einem von beiden und der anderere kriegt sie nur 2x im Monat zu Gesicht, oder?
     
  4. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    nein gibt es nicht mehr.

    ach was, ich kenne welche, da sind die kinder eine woche da, und die andere woche da. das liegt an den eltern und an nichts sonst. wenn dein freund eine neue hat, rücken die kinder in den hintergrund, wenn die neue das so nicht mag.

    aber muss ja nicht sein.

    lg pia
     
  5. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Hi

    Ich denke das es falsch ist der Kinder wegen eine Ehe versuchen zu halten, denn auch Kinder haben feine Antennen, und bekommen auf Dauer durch die Streitigkeiten selbst oft Probleme, mit dem ganzen klar zukommen.
    Zumal der Vater nur zum Wochenende zuhause ist sind die Kinder eine zeitweise Trennung schon gewöhnt.
    Warum also noch Jahre warten jetzt sind die Kinder noch klein und mit jedem Jahr mehr das vorrüber geht, schadet also auch ihnen.
    Über das Sorgerecht muss gesprochen werden ist klar oder andere Stellen entscheiden wo die Kinder besser aufgehoben sind.
    Aber wenn der Vater ganztägig arbeitet wird wohl die Mutter das Sorgerecht bekommen, und der Vater einen Teil des Sorgerechtes.

    lg
     
  6. Morticia

    Morticia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    29.799
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Also ich muss zuerst einmal sagen ich find das ganz toll das sich dieser Vater um seine Kinder offensichtlich große Gedanken macht das ist sehr lobenswert es gibt nicht viele die dass tun...man muss doch nicht immer gleich an das schlimmste denken....
    was schon tigermaus sagte find ich auch dass eine trennung besser wäre denn er kann ja dann genau so oft für sie dasein wenn sie jetzt schon so oft getrennt sind...
    auf jedenfall immer ehrlich sein zu den kindern es gibt so viele die immer meinen kinder schon überhaupt in dem alter versteh nichts ...ja sie verstehn es nicht warum sich die eltern trennen aber trotzdem sollte man ihnen erklären das es nichts mit ihnen zu tun hat...
     
  7. Ragazza

    Ragazza Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    101
    Nun, er sagt halt er war selbst ein Scheidungskind und hat sehr gelitten (gab wohl auch heftigen Rosenkrieg), und das will er seinen Kleinen nicht antun.

    Ich kann nur sagen bei mir wars genau umgekehrt, meine Eltern sind zusammengeblieben obwohl sie sich nicht mehr verstanden haben.
    Mein Vater war dann auch oft weg zum Arbeiten (Jahresmontagen) und meine Mutter hat es geschafft mich total gegen ihn aufzuhetzen. Leider war es bei meinem Vater aber auch so, dass er sich mit so einem kleinen Kind nichts anzufangen wusste, und so hat er die Rolle angenommen, die ihm zugeschoben wurde - nämlich schimpfen und bestrafen.
    Toll war das ganz gewiss nicht...

    Ich denke auch, dass er das nicht mehr allzulange durchhalten wird, denn so wie es aussieht ist er total angenervt von seiner Frau.
     
  8. Morticia

    Morticia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    29.799
    Ort:
    Bayern

    ...ist er noch immer mit ihr zusammen ?

    Scheiden is zwar immer blöd aber besser.... noch besser wär nicht gleich zu heiraten und kinder zu kriegen ...find ich...halt...!
     
  9. Ragazza

    Ragazza Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    101
    Ja, er ist mit ihr zusammen - und ist auch fest entschlossen das zu bleiben bis die Kinder groß sind.

    Naja, geheiratet haben sie nach 6 Jahren.... ich glaub er hat gedacht die große Liebe gefunden zu haben....

    Es ist nur so, und das stört mich irgendwie am meisten, dass ich den Eindruck habe, dass er da ein bisschen egoistisch ist. Ich glaube er bleibt nicht (nur) damit die Kinder nicht leiden, sondern weil ER nicht ohne die Kinder sein will.
     
  10. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    ich glaube das alles nicht. :confused:

    ich denke seine frau weiß nichts davon, das er unzufrieden ist, und er hat bestimmt noch sex mit ihr.

    er geht aus anderen gründen nicht.

    jetzt überlegt doch mal, was bei ihnen schief läuft. laut deiner erzählung stehen die kinder falsch im der familie, sie stehen zwischen den eltern und nicht dahinter. welch ein druck für die kinder, welche entfernung zwischen den eltern. eine familienaufstellung kann hier helfen.

    lg pia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen