1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zurückholen von Seelenanteilen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von pluto, 28. Mai 2009.

  1. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    kennt sich hier jemand mit dem Zurückholen von Seelenanteilen aus?

    Auf meiner letzten Reise muss mir dies wohl passiert sein und es war nicht so einfach diesen Anteil von mir zu Leben zu erwecken.

    Oder ist diese Methode mehr etwas für erfahrene Reisende? (was ich von mir schon denke), denn wie sonst hätte mich mein Inneres in diese alte Geschichte geführt.

    Dann hätte ich noch eine Frage:
    Ist das Zurückholen von Seelenanteilen das gleiche, wie das Integrieren von Dissoziierungen (= Abspaltungen) aus der Trauma-Therapie? Ich frage deshalb, weil ich das Zurückholen einfacher und recht effektik empfinde, als die langwierige Trauma-Integration, die auch nur selten gelingt und dann wieder nur für eine Abspaltung möglich ist. (soweit ich informiert bin)

    LG Pluto
     
  2. Aratron

    Aratron Guest

    nach meinem erleben - und ich bin im schamanischem nicht sehr bewandert-
    mußten zurückgewonnene seelenanteile nicht groß geweckt werden. durch hilfsmittel eines anderen kulturkreises integrierten sich "personen" aus diesem,
    welche ich mal verkörpert hatte. daraus ergaben sich automatisch neue zugänge. wenn also seelenanteile da sind, wieso müssen sie noch geweckt werden? vielleicht ein wenig pflegen, aber sonst?

    wenn etwas traumatisch ist, ist es dann nicht egal auf welche weise es bewußt wird? wobei ich ein schnelleres tempo je nach nervenkostüm für
    kritisch halte und eine prof. begleitung (schamane/therapeut) erforderlich sein dürfte.

    aratron
     
  3. krabat

    krabat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    14
    Ort:
    aachen
    hallo pluto,

    kann gut sein, dass man sich selbst teile seines spirits auf reisen zurückholen kann. oft kommen solche teile auch alleine wieder, bsp. erholung nach unfallschock. wenn du dies so wahrnimmst, dann wird es wohl auch so sein.

    wie trauma therapie arbeitet weiss ich nicht. meine erfahrung durch die schamanische arbeit hat mich gelehrt, dass die integration meistens lange dauert, wobei sie sehr sanft bis unmerklich,oder auch sehr heftig sein kann. deshalb rate ich von rückholungen "auf die schnelle" unbedingt ab, insofern man diese durchführen lassen möchte.

    letztlich heilsam, man wird wieder mehr zu dem, der man ist.

    lg

    krabat.
     
  4. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Ja, da stimme ich dir zu: so eine Rückholung muss behutsam sein und dem Tempo des Klienten entsprechen. Für ehrgeizige Menschen nicht gerade geeignet, denn mit zu schnellem Vorpreschen kann sicher auch wieder vieles zerstört werden oder dafür sorgen, dass sich der abgespaltene Anteil noch weiter zurück zieht.

    Mir wurde auch gesagt, dass es verschiedene Ausprägungen von Abspaltungen gibt. Sowas müsste sich dann ja auch bei so einem Seelenanteil zeigen. Aber da kenne ich mich zu wenig aus.

    Pluto
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.550
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo,

    es hat ja immer seine Gründe, warum ein Seelenanteil verloren geht. Man kann deshalb die Frage nicht grundsätzlich oder ganz allgemein beantworten. Manchmal trennen sich die Wege auf natürliche Weise und es macht dann keinen Sinn wehmütig über die Schulter zu blicken. Zwei Wanderer müssen sich an einer Wegegabel auch entscheiden, ob der gemeinsame Weg an dieser Stelle nicht zu Ende ist.

    Es kommt auch vor, dass ein Wegbegleiter eine kleine Rast einlegt und man ihn deshalb erst später wieder trifft. "Reisende sollte man ziehen lassen", ist ein altes beflügeltes Sprichwort. Dennoch kann es auch sinnvoll sein, einem Verirrten wieder auf den rechten Weg zu führen, aber hierzu muss man auch wissen, warum er sich verirrt hatte.

    Ich bin nun kein Schamane, dennoch glaube ich zu wissen, was sich hinter den Reisen verbirgt. Ich würde mich über diesen Weg auf die Suche nach dem verlorenen Seelenanteil machen. Eventuell findest du ja die Stelle, an der sich die Wege getrennt hatten und erkennst das Warum. Dass man sich in der Seelenwelt achtsam und überlegt bewegen sollte, kann ich nur unterstreichen.


    Merlin :zauberer2
     
  6. krabat

    krabat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    14
    Ort:
    aachen
    Werbung:
    hallo pluto, nur um das noch mal deutlich zu machen, ggf. für andere, die hier lesen.

    wenn jemand selbst an einen abgespaltenen teil seines spirits herankommt und diesen wieder integrieren kann, dann ist das wunderbar und in genau dem richtigen tempo.

    wenn man in sich das gefühl hat, dass soetwas in frage kommt, dann ist es hilfreich jemanden nachschauen zu lassen, der sich damit auskennt. und wo auch klar ist, dass die nötige vor - und nachsorge möglich ist. und vertrauen.

    den begriff des seelenverlustes halte ich für ziemlich spooky, da ziehe ich den verlust von spirit im sinne von lebenskraft vor. tatsächlich fehlt einem ja "nur etwas", das einem eigentlich gehört, um kraftvoller durch das eigene leben zu gehen.

    grüsse dich

    krabat.
     
  7. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo krabat,

    also, absichtlich hätte ich dies nicht herbei führen können. Es hat sich zufällig ergeben, weil ich auf meiner Reise noch einmal nach hinten geblickt habe und gesehen habe, dass das noch etwas ist, was da nicht hingehört. (wenn ich es mal so ausdrücke).

    Absichtlich hätte ich nie gewagt zu einem abgespaltenen Anteil zu reisen. Schon gar nicht, weil ich Angst gehabt hätte, mich dort zu verlieren oder bestenfalls nichts vorzufinden. Denn vom Bewusstsein her weiß man doch gar nicht, dass Teile abgespalten sind und noch viel viel weniger, wo sie sich befinden. So einen Teil zu finden ist reine Glückssache.

    LG Pluto
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Von Glück würde ich nicht reden - vielleicht hat er Dich ja gerufen. Zufällig findest Du bei den Reisen nichts, es hat alles seinen Sinn.
     
  9. auf|gefädelt

    auf|gefädelt Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    1.294
    Ort:
    Unterwaltersdorf
    Es gibt äußerst kaputte Seelenanteile, da muss man erst genau dahintersehen was wirklich passiert ist und anschl. kann sich dieser erst erlösen und ein neuer Seelenanteil kann diese Position wieder einnehmen.
    Ist dir kalt seither?
    Die Traumatherapie (zerstörte Synapsen) und Seelenanteile sind nicht dasselbe - das eine ist sozusagen energetisch und die Traumatherapie der physische Teil.
     
  10. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.705
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    bei seelenanteilrückholungen werden keine anteile erlöst und es kommen dann keine neuen dazu.

    verloren gegangene teile werden von schamanIn geholt, der person, der sie gehören zurückgegeben und anweisungen, die in der naw gegeben wurden, wie dieses teil zu integrieren ist, an die person weiter gegeben.
    wenns vonnöten ist, gibts noch eine zeitlang begleitung.

    was hier einige schreiben, beruht auf spekulationen oder halbwissen bzw. scheint aus anderen bereichen zu kommen, und hat nichts mit schamanismus zu tun.

    lucia
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen