1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zurück zum Ursprung,..

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Nelly111, 10. Juli 2011.

  1. Nelly111

    Nelly111 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    1.173
    Werbung:
    Bei einigen Themen, habe ich versucht, so manchen anderen zu erklären, dass die Menschheit am besten Weg ist, sein Bewusstsein zu erhöhen.
    Leider waren auch sehr viele Einzelne User dabei, die meinen die Menschen machen Schritte zurück, weil sie die Erde noch mehr ausbeuten und verschmutzen, usw.!

    Hier ist ein Link, der für mich wieder ein "kleiner" Beweis für meine Überzeugung ist

    wir Menschen sind am richtigen Weg.

    www.slowfoodaustria.at/

    schaut mal rein;)

    LG
    Nelly
     
  2. XDERXSKEPTIKERX

    XDERXSKEPTIKERX Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Wo Träume noch leben
    100.000 Menschen von 7.000.000.000 ist dennoch etwas wenig im Verhältnis eines Schrittes nach vorne. Es hat immer mal wieder einige getroffen, die Menschenfortschritte machten, doch die Masse ist da noch nichtmal angeknabbert. Es hat eher den Anschein als ob dieses Verhältnis sich zeitlos die Waage halten würde. Die paar mehr in der Anzahl scheint nur mehr aufgrund der erhöhten Weltbevölkerungszahl unserer Gegenwart.
     
  3. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.131
    ich bin auch davon überzeugt, dass wir menschen auf dem richtigen weg sind.

    ich beziehe allerdings diese überzeugung aus mir selbst heraus.

    ich selbst werde immer bewusster- und die fähigkeit, die in mich gelegt ist, ist in jeden gelegt.:)
     
  4. Mondblumen

    Mondblumen Guest

    Du weisst es für dich, bist dir da sicher, das genügt doch im Grunde, oder nicht? :)

    Ich hatte diesen Gedanken auch des Öfteren, zurück zum Ursprung ...
     
  5. Nelly111

    Nelly111 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    1.173
    und wenns jeden Tag nur eine Handvoll Menschen ist, werden es mit der Zeit auch immer mehr.
    ich sehe das Glas halb voll nicht halb leer
     
  6. Nelly111

    Nelly111 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    1.173
    Werbung:
    auch ich beziehe diese Überzeugung aus mir selbst.
    Dieser Beitrag soll nur für diese sein, die meinen ich würde alles "schön" reden!

    LG
    Nelly
     
  7. Nelly111

    Nelly111 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2011
    Beiträge:
    1.173
    Ungeduld ist einer meiner Schwächen
    Manchmal müssen Menschen mit der Nase darauf gestossen werden, wenn Worte alleine nur auf Ablehnung treffen!

    LG
    Nelly
     
  8. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.131
    tja - da treffen wir einander. :)
     
  9. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.131
    da treffen wir einander schon wieder.....:)
     
  10. XDERXSKEPTIKERX

    XDERXSKEPTIKERX Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Wo Träume noch leben
    Werbung:
    Hallo Nelly,

    ich sprach vom Verhältnis und nicht von einem halb vollen oder halb leeren Glas. Es erscheint nur so als ob es irgendwo ein "mehr" gäbe. Solange es innerhalb unserer Menschheit eine "Mehrheit" gibt, und das war laut Vergangenheit nie anders, jedenfalls nicht, von allem was ich bisher vernommen habe, wird es kein Gefälle eines "mehr" geben. Wenn ich einen Kuchen (Menschheit) habe, so ist dies ein ganzer Kuchen (Menschheit) und wenn ich diesen Kuchen jetzt in 20 Stücke (Teile) schneide, so ist es immer noch ein ganzer Kuchen, bestehend aus 20 Teilen.

    In diesem Fall würde es eine Tendenz zu einem wirklichen "mehr" geben können, dies ist jedoch nicht der Fall, denn

    der Kuchen wird in 11 Stücke geschnitten, wovon ein Stück so groß ist wie alle anderen 10 Stücke zusammen. Auf dieser Basis kann es kein "mehr" geben, sondern maximal eine Umverteilung der 10 Stücke untereinander, denn das eine große Stück bleibt davon unberührt, denn sonst würde diese Mehrheit geringer werden, was nicht zutrifft. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen