1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zurück zu den gefühlen wie?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Shelpy, 3. März 2007.

  1. Shelpy

    Shelpy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Deutschfeistritz
    Werbung:
    hallo
    in einem anderen forum wurde mir vorgeschlagen, zugang zu meinen gefühlen durch die spiritualität wieder zu finden.
    ich weiss nicht wie und in welcher form, schamanismus könnte ein weg sein.
    ich fühle mich dazu hingezogen, kann aber nicht sagen warum, vielleicht weil ich doch ein sehr naturverbundener mensch auch bin, überhaupt in bezug auf tieren etc.

    fakt ist, ich fühle nichts, weder für meinen sohn noch für meinen mann noch sonst etwas.

    es gibt dinge aus meiner kindheit, die hier sicher dazu beigetragen haben, der auslöser waren, aber so richtig gefühlstot bin ich erst im letzten jahr geworden, nach der geburt meines sohnes. naja eigentlich erst nach der op danach. ich bin 4 wochen nach dem mein kind auf die welt gekommen ist operiert worden, unvorbereitet, da ich nur zu einer routine kontrolle war, wo mir gesagt wurde, es müsse gemacht werden. hab den termin bekommen.... und ich musste eben nach diesen 4 wochen, wo ich mit meinem kind wie soll ich sagen, beser ausgedrückt wo es angefangen hat zu funktionieren alles, wo man eingespielt war etc. musste ich zur op. anfangs noch optimistisch nach einigen tagen nicht mehr weils nicht so glatt verlaufen ist. seit dem sacke ich immer weiter ab besonderst schlimm wurde es in sachen fühlen. ich kann nichts empfinden für irgendwas. die bindung zu meinen sohn konnte ich nie mehr aufbauen, weil ich mich lange nach der op auch nicht allein um ihn kümmern konnte.
    im moment wäre es mir egal, wenn mein mann sagt, er nimmt seinen sohn und geht und verlässt mich.

    ich kann nicht mal weinen..

    vieles oder das meiste ist sicher damals in der kindheit gestorben, wo ich von einem tag zum anderen erwachsen wurde und der rest starb letztes jahr bei dieser op.

    deshalb wäre meine frage, hat jemand eine auszeit mal gemacht und wenn ja wie? wohin?

    kann mann seine gefühle wieder finden irgendwo? kann einem die spiritualität helfen?

    sorry
    lg
    shelpy
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Shelpy

    hm, also da du deine Gefühle vermisst ist das immerhin ein Zeichen, dass du nicht ganz gefühlstot bist und dass Gefühle in dir lauern die ausbrechen wollen - das ist schon verdammt viel mehr als viele Leergesaugte Zombies auf dieser Welt haben.

    hm ich denke auch, dass etwas schamanische Arbeit, oder sonstige Beschäftigung mit Spirituellem das Gefühl wieder entfachen können, das Tanzen, der Rausch der trommel, das hingeben an sich selber, das Erleben oder auch das stille Hineinfühlen in die Meditation...

    Ich möchte dir ein kleines Ritual empfehlen, das wie geeignet ist um dinge, die Vrborgen sind, wieder zum aufblühen zu bringen - es heisst das Samenkorn und geht so (am schönsten ist es am Morgen, wenn die Sonne aufgeht oder in einem noch Feuchten Wald nach dem Regen)

    Kniehe auf den Boden und lege deinen Kopf zwischen die Schenkel und strecke die Arme nach hinten, also dass du ganz so aussiehst wie ein etwas grösseres Samenkorn... Stelle dir vor, dass du in der Erde bist, in frischer, Feuchter Erde, du willst nur darin liegen und Samenkorn sein und sonst nichts. Nach ein paar Minuten werden deine Hände und Arme leicht zu zittern beginnen, Lben durchzuckt sie, das Samenkorn beginnt zu keimen.
    Strecke dann deine Arme ganz langsam zur seite Aus und erhebe langsam, ganz langsam deinen Kopf und deinen Oberkörper - du bist jetzt ein junger Spross, kaum erst aus der Erde gekrochen und dass Sonnenlicht berührt erstmals deine Blätter (Also das Gesicht und die Arme ;) ). Wie herrlich es doch ist ein kleiner Spross zu sein...
    Aber der Spross muss wachsen, erhebe dich nun ganz vorsicht auf die Füsse, du wirst dabei warscheinlich etwas Wackeln, denn vom Spross hin zum richtgen Baum ist ein richtiges Abenteuer... Und nun bist du ein Richtig ausgewachsener Baum und deine Äste, also deine Arme strecken sich mehr und mehr der Sonne zu... Strecke deine Arme ganz nach oben, also wolltest du die Sonne ergreiffen, strecke deinen ganzen Körper, stelle dich auf die Zehen und strecke dich, biss es fast schmerzt.

    Und wenn es fast schon zu sehr schmerzt, dann Schrei einen Urschrei aus und gleichzeitig lässt du die Arme fallen und entspannst dich wieder...

    Des solltest du mindestens Sieben tage je einmal machen

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  3. althea

    althea Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    4.985
    Ort:
    Baden-Württemberg
    hallo shelpy,

    die schilderungen deiner symptome weisen auf eine depression hin. bitte lass das von einem arzt abklären.

    sprirituell kannst du ja dann trotzdem noch tätig werden. eine depression darf man nicht schleifen lassen, sonst kann die qual jahre dauern.

    althea
     
  4. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Hallo Shelpy,

    das klingt wie eine Depression. Geh doch mal zum Neurologen.

    Alles Gute
    Otto
     
  5. Ottokar

    Ottokar Mitglied

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Berlin
    Hallo Helpy,

    der zeitliche Zusammenhang mit der Geburt deines Sohnes und der Operation könnte auch darauf hinweisen, daß ein Neuraltherapeut (Arzt) helfen könnte. Einen Versuch wäre es sicher wert. In D findet man ärztliche Neuraltherapeuten hier: www.neuraltherapie-online.de
    (Ich habe nichts gegen die Heilpraktiker, aber in diesem Fall ist wahrscheinlich ein Arzt günstiger...).

    Peter Dosch beschreibt in seinem "Lehrbuch der Neuraltherapie" einen Fall, in dem eine solche Depression bei einer Frau sekundenschnell beseitigt wurde. Ich habe es selbst bei Migräne, Kopf- und Schulterschmerzen oft erlebt, daß sehr lange bestehende chronische Schmerzen durch Ausschaltung eines Störfeldes von einer Sekunde zur anderen dauerhaft beseitigt wurden.

    Gruß
    Otto
     
  6. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    Werbung:
    hallo shelpy
    du kannst deine gefühle wieder finden wenn du zuläßt die dinge aus der kindheit loszulassen. das können schlimme sachen gewesen sein die JETZT nicht mehr sind. damals waren deine muster überlebensnotwendig. durch die erkentnis das das damals nicht JETZT ist kannst du diese alten muster loslassen. dein unterbewußtsein schiebt dir immer die alten muster ins gedächnis. aber das ist nicht mehr.

    vergangenheit ist geschichte,
    die zukunft eine fantasie und
    der augenblick ein geschenk
    lebe im hier und jetz und geniese den augenblick.

    liebe grüße clemens
    ps: bei bedarf schicke mir eine PN:escape:
     
  7. Shelpy

    Shelpy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Deutschfeistritz
    hallo
    danke für die antworten, dass mit den depressionen weiss ich ja und naja behandlung auch hab ich e, aber ich komm da nicht weiter.

    es wird eigentlich von tag zu tag schlimmer, hmm sonst würd ich kaum um diese zeit noch vorm pc sitzen *denk*

    ich weiss gar nicht mehr wann ich das letzte mal gut geschlafen hab, geschweige von sehr gut geschlafen..

    eigentlich bin ich ja ko und total erledigt aber schlafen hmmm

    die vergangenheit ruhen lassen, ja das wäre toll einfach ausschalten nicht mehr drann denken müssen, sich nicht mehr daran erinnern, aus und vorbei, aber es geht leider nicht, oder besser gessagt nicht mehr..

    flashbacks in jeder irgendwie noch so unmöglichen situationen, ein wort, ein bild oder musik die triggert oder in der art und schon strömen bilder etc von damals in mich ein, dass ich am liebsten auf und davon will.

    den augenblick geniesen?? wie? ich könnte den augenblick nur geniesen, wenn ich nicht mehr hmmm ich weiss nicht, ich sags hier nicht.

    ich wünschte manchmal ich wäre ein adler, frei von allem, hoch oben im himmel und von dort mit seinen scharfen augen beobachten. ich weiss nicht warum ausgerechnet ein adler aber das kommt mir immer als erstes in den sinn und als zweites ein wolf.

    ich wünschte mir ich könnte einfach irgendwo allein sein und zu mir finden oder zumindest mit professionellen mitteln/helfern die mir den weg zurück zeigen oder helfen meinen weg zu finden.

    ich träum immer mehr von einer auszeit, alles stehen und liegen lassen und weg..

    lg
    shelpy
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Liebe Shelpy,

    du brauchst eine Haushaltshilfe und therapeutische Unterstützung, dass du wieder ins Gleichgewicht kommen kannst.

    Nichtschlafen ist die Ursache und Auswirkung. Es ist ein Teufelskreis. Wenn du nicht zum Neurologen willst, könnte dir auch ein Homöopath helfen. Ich hatte ähnlich Symptome durch den Schlafentzug (Kinde alle 2,5-3 Stunden und Mann schnarcht). Die Homöopathie hat mir sehr geholfen. Ich kann wieder erholsam schlafen, höre nicht mehr jede Laus husten und somit pendelt sich alles langsam aber sicher wieder ein.

    Diese "Gefühlskälte" ist ein Schutzmechanismus, dass du nicht drauf gehst. Darüber würde ich mir die wenigsten Sorgen machen, das legt sich ganz von alleine wieder.

    Wünsche dir das Beste! Du wirst wieder ganz die Alte - aber bitte nimm dir Hilfe!
     
  9. snemelc

    snemelc Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    238
    Ort:
    wien/ ma. enzersdorf
    hallo shelpy
    was raten dir deine 2 begeliet adler und wolf zu tun (dein bauchgefühl ist gefragt)
    falls du gerne einen tip für deine auszeit hättest (um deine themen zu bearbeiten) oder etwas anderes benötigst schreibe mir eine pn
    liebe grüße clemens:escape:
     
  10. angi sonne

    angi sonne Guest

    Werbung:
    liebe shelpy!

    kein mensch kann seine gefühle verlieren, denkst du unterm tisch oder wo? gefühle sind keine geldbörse oder schlüssel die man irgendwo einfach verlieren kann. aber man kann sich selbst von gefühlen abschneiden. dies geschieht häufig durch traumatische ereignisse. eine o. p. kann solch ein traumatisches ereignis auslösen. und natürlich ereignisse auch wie du angesprochen hast in deiner kindheit. das abschneiden von den gefühlen ist ein schutzmechanismus. man kann durch professionelle mentale prozesse zugang zum unterbewusst sein schaffen, dort alte themen auflösen um wieder zugang zu seinen gefühlen zu bekommen. ich kann dir versichern dass du deine gefühle nicht verloren hast. bitte gib dein kind und deinen mann nicht auf. traumata kann man auflösen und dein herzerl kann dann auch wieder lieben und lachen, da bin ich mir sicher.

    ***** Werbung entfernt, bitte an die Forumsregeln halten! *****

    ALLES LIEBE

    angi sonne
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen