1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zurück auf meinen weg - wie?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von moonflower, 2. August 2006.

  1. moonflower

    moonflower Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    51
    Ort:
    An der dänischen Grenze
    Werbung:
    ich befinde mich zur zeit wenig in meiner mitte. äussere umstände lenken mich zu sehr ab von meinem weg und meinen wünschen. wenn man von co-abhängigkeit sprechen will, ist es sicher sowas in der art.
    ich habe "eigentlich" alle mittel an der hand, jedoch fehlt mir die kraft und ohne kraft keine motivation und ohne motivation keine kraft - ein selbstgemachter elendskreislauf.
    who can help?
    gibt es hier menschen die in ähnlicher lage stecken, welche die dort steckten und sich befreien konnten - wie geht ihr damit um bzw. wie seid ihr da raus gekommen?
    thanks for information!
    lg
    moonflower
     
  2. phila

    phila Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2006
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Österreich
    hi, wenig in meiner mitte versteh ich noch. magst du mehr erzählen??
     
  3. moonflower

    moonflower Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    51
    Ort:
    An der dänischen Grenze
    mehr?
    hm ... mehr ...
    was meinst du genau? wie ich nicht in meiner mitte bin?
    ich verliere energie, fühle mich ausgesaugt, komme nicht auf meinen weg zurück. - finde nicht die kraft mich aufzuladen, hänge in einem loch.
     
  4. phila

    phila Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2006
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Österreich
    seit wann hast du denn das gefühl? gab es da irgendeinen auslöser? und was meinst du mit co-abhängigkeit?
     
  5. moonflower

    moonflower Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    51
    Ort:
    An der dänischen Grenze
    es war mal ein ständiger begleiter, dann machte ich meine ausbildungen und es ging mir blendend (also mit mir in meinem leben). die äusseren umstände waren mir "egal" bzw. sie haben mich nicht geschwächt oder entenergetisiert - ich war geschützt, wenn man so will.
    ein auslöser das ich mich wieder "verloren" habe, naja wenn man so will habe ich einem menschen vertraut, und fühl(t)e mich allein gelassen (deshalb co-abhängigkeit). die umstände, die dieser vertrauensbruch nach sich zog, lassen mich "schwach" sein und mich nicht wieder zur kraft finden.
     
  6. rosim

    rosim Guest

    Werbung:
    ...daß Du nicht in Deiner Mitte bist, hat sicher Gründe !

    Vielleicht arbeiten diese Gründe noch immer im negativen Sinne in Dir !?

    Du solltest versuchen, das abzustellen, was Dir die Energie nimmt und geb' Dir vor allem Zeit...

    Solche Phasen machen alle Menschen durch und manchmal braucht man zum Weiterkommen eben auch Löcher !

    Den Anhang 4530 betrachten LG ...Rosim
     
  7. phila

    phila Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2006
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Österreich
    das heißt du hast dieses gefühl schon länger nicht mehr gehabt aber du kennst es? und dieser mensch, dem du vetraut hast, den gabs früher auch schon? was ist mit deiner ausbildung jetzt?
     
  8. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........


    Ich würde es mal so ausdrücken.

    Wenn man sich von äusseren Einflüsse so steuern lässt, und wirken sie sich auch noch negtiv aus, das man mit der Zeit seine innere Mitte verliert, hilft nur ein befreien und Loslassen dieser.
    Auch wenn man Verluste der äusseren Umwelt in Kauf nehmen muss. Diese Befreiung bringt neue Kraft und Energie, der Weg zur innere Mitte ist geebnet und frei.
    Damit befindet man sich auch gleichzeitig in einem neuem annehmbaren äusseren Umfeld.

    LG Tigermaus
     
  9. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Was passiert ist, ist passiert, man kann nicht mehr zurück.
    Das Leben ist mehr oder weniger eine Schule.
    Du hast deine Ausbildung gemacht?
    Willst du diesen Weg wirklich weitergehen?
    Ist die im Sand verlaufende Beziehung vielleicht nur eine Ausrede?
    Lehrgeld muß jeder zahlen (Enttäuschungen) auf den Weg zur Eigenständigkeit.
    Wäre ich an deiner Stelle, würde ich mich auf mich konzentrieren und meinen Weg weitergehen.
    Denn auch ich habe wie Tigermaus festgestellt, dass im Loslassen und auch im Loslassen von Enttäuschungen (denn ihr hattet gewiss auch schöne Zeiten) erst ein Neuland ( damit meine ich nicht unbedingt einen neuen Partner) in Sicht ist.

    Ich wünsche dir eine schöne Zeit, Moonflower.

    LG
    v
    Olga
     
  10. moonflower

    moonflower Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2006
    Beiträge:
    51
    Ort:
    An der dänischen Grenze
    Werbung:
    liebe olga,
    es gibt keine im sande verlaufende beziehung. ich würde mich an meiner stelle auch gern wieder auf mich konzentrieren und meinen weg weitergehen ;o) das ist ja nicht die frage, sondern eher wie komme ich da wieder hin.
    lg
    moonflower
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen