1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zum Nachdenken - Geld...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Reinfried, 17. Oktober 2005.

  1. Reinfried

    Reinfried Guest

    Werbung:
    Schönen Guten Morgen! :kiss3:

    Anlässlich einiger Threads, um denen es um die Frage des Geldes geht, möchte ich gerne eine meiner Lieblingsgeschichten reinstellen, diese ist aus dem Buch "Solange Du da bist" von Marc Levy.

    Es ist eine Geschichte, in Form eines Spiels, bei der man sich, ohne vorher die "Lösung" angesehen zu haben, nachdenken sollte, was für Wünsche man persönlich hätte....

    Stell Dir vor, Du hättest bei einem Wettbewerb folgenden Preis gewonnen:

    Jeden Morgen würde Dir bei der Bank ein Konto mit 86400 Doller zur Verfügung stehen. Doch wie bei jedem Spiel gibt es bestimmte Regeln:

    1.) Du hast nur jeweils einen Tag Zeit, das Geld zu verbrauchen. Was Du im Laufe des Tages nicht ausgegeben hast, wird Dir wieder weggnommen, ist unwiederbringlich verloren...

    2.) Du kannst nicht schummeln. Du kannst das Geld nicht auf ein anderes Konto überweisen, Du MUSST es ausgeben.

    3.) Du kannst es NICHT anlegen (in Form von Aktien etc., die Du wieder verkaufen könntest), Du kannst Dir damit kein Geld für später aufheben.

    4.) Jeden Morgen, wenn Du aufstehst, sind wieder 86400 Dollar für Dich auf dem Konto.

    5.) Die Bank kann das Spiel ohne Vorwarnung beenden, zu jedem Zeitpunkt, an dem die Bank es beenden will - Du weißt daher nie, wie lange Dir das Geld noch zur Verfügung stehen wird.

    Nun, das sind die Regeln. Überleg Dir bitte, was Du damit tun würdest:

    Dir ein schönes Leben machen, vielleicht eine langersehnte Ausbildung nachholen, den täglichen Rest für andere verwenden, denn das Geld wäre sonst verloren....

    Überleg Dir Deine Wünsche.....

    ...
    ...
    ...
    ...
    Denk ein paar Minuten darüber nach...
    ...
    ...
    ...

    Die Lösung des Spiels:

    "Wir alle haben so eine magische Bank", so ist die Lösung, "es ist die Zeit!"

    Jeden Morgen, wenn wir aufwachen, bekommen wir 86400 Sekunden vom Leben geschenkt und wenn wir am Abend einschlafen, wird uns die übrige Zeit nicht gutgeschrieben.

    Was wir an diesem Tag nicht gelebt haben, ist unwiederbringlich verloren, denn gestern ist vergangen.

    Jeden Morgen beginnt der Zauber von neuem, aber die Bank kann unser Konto zu jeder Zeit ohne Vorwarnung auflösen: Das Leben kann jede Moment zu Ende sein und wir wissen nicht, wann.

    Wenn man sich seine Antworten überlegt hat, gibt es eine Tendenz, sich "Dinge" (wie Freude am Leben haben, anderen eine Freude machen) zu wünschen, die man - ganz ehrlich - meist OHNE Geld erreicht.

    In diesem Sinne:

    Alles Liebe!
    Reinfriede
     
    Shanna1 gefällt das.
  2. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    :danke: :kiss4: :kiss4: für diese Geschichte. Ich hab`sie schon gekannt, aber es war schön, sie wieder zu lesen. Ich finde, Vertrauen ist beim Thema Geld gefragt - Vertrauen, dass für mich gesorgt wird, dass es mir gut geht, auch wenn keine Millionenbeträge auf dem Konto sind, Vertrauen, dass das Leben Dinge oder Sachen auf Umwegen oder nicht erwarteten Wegen bringt.
    Bei mir ist es so, dass ich das zwar alles weiss, aber trotzdem (je nach Tagesverfassung) nicht immer danach lebe - öfters einen Blick in netbanking, ob noch genug Geld vorhanden ist; Zweifel, ob es sich bis zum Monatsende ausgeht, .... Das Thema Geld lenkt manchmal ganz schön vom "wirklichen" Leben ab, deshalb finde ich diese Geschichte so wunderschön - sie zeigt, worauf es wirklich ankommt: Aus jedem Tag das Beste für sich und seine Mitmenschen machen!
     
    Europe gefällt das.
  3. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    seufz-
    Was mach ich jetzt?:rolleyes:

    Ich werde mal die realen Kontostände von mir und meinen Kunden überprüfen und dann überlege ich mir, was ich mit der Wizzard-Bank und dem heutigen Guthabensstand von 86.400 Dollar mache...

    Ist wohl kein Zufall, daß es 1 Dollar pro Sekunde ist :rolleyes:


    Alles Liebe
    Gerry
     
  4. timmi

    timmi Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    172
    Hallo Reinfriede,

    danke für die Geschichte!!!!:danke:

    L.G.
    Timmi
     
  5. abendsonne

    abendsonne Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. März 2005
    Beiträge:
    982
    Ort:
    Österreich
    liebe reinfriede,
    auch ich danke dir, dass du diese geschichte wieder in mein bewusstsein gebracht hast. ich kannte sie auch schon, hatte sie aber wieder verschüttet gehabt. ich denke, dass wir alle genau wissen, dass es eben genau dieses BEWUSSTE ERLEBEN ist, auf das es drauf ankommt, und selbst viele von uns oft so sehr an diesem bedachten umgang mit dem jetzt vorbeileben. eben weil wir uns dessen "bewusst sind", wie sehr wir die augenblicke vergehen lassen, ohne sie wirklich gelebt zu haben, empfinden wir dieses "nicht-sehen" des augenblickes noch gewichtiger als menschen, denen es nicht einmal auffäll, dass das leben "ungelebt" an ihnen vorbeizieht. sie stürzen sich in alle möglichen aktivitäten, um die zeit "totzuschlagen" und bleiben im emotionalen bereich irgendwann unberührt.
    so oder so: es ist gut, immer wieder ermahnt zu werden, den augenblick zu sehen. gerade ICH übersehe ihn oft. danke dir!!:kiss3:
    chira
     
    Europe gefällt das.
  6. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Zeitkiller

    Ein unsichtbarer Feind ist`s den ich fürchte,
    der in der Menschen Brust mir widersteht,
    durch feige Furcht allein mir fürchterlich.
    Nicht, was lebendig, kraftvoll sich verkündigt,
    ist das gefährlich Furchtbare.
    Das ganz Gemeine ist`s, das ewig Gestrige.
    Was immer war und immer wiederkehrt,
    und morgen gilts, weil´s heute hat gegolten.

    Aus Schillers Tragödie "Wallensteins Tod"
     
  7. Reinfried

    Reinfried Guest

    Schönen Guten Morgen! :kiss3:

    Danke für Eure Antworten!

    Mir fällt da noch ein guter Spruch ein (ich zitiere sinngemäß, habs aus dem Buch "Heute ist mein bester Tag" von Arthur Lassen):

    "Die meisten Menschen fürchten sich vor dem Tod. Sie vermuten ihn in der Zukunft.

    Doch in Wahrheit liegt das Leben vor Dir, alles, was gestern war, ist unwiederbringlich vorbei, nur die Vergangenheit hat der Tod."

    Wünsche allen noch einen schönen Tag & eine schöne Zukunft!

    Alles Liebe
    Reinfriede
     
  8. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Reinfriede -
    Aus geistig-seeleischer Sicht ist der Tod hier auf Erden permanent präsent, genauso wie das Leben. Die Vergangenheit hol ich ins Leben durch Erinnerung die Zukunft durch Wahrnehmung im Hier und Jetzt, die Zeit ist ein Fluß, der durch mich hindurchfließt, und ich nehme sie wahr weil ich einen Körper habe.
    Liebe Grüße Inti
     
    Europe gefällt das.
  9. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    also ich würde das geld jeden morgen auf meine freunde und die familie verteilen. an die nachbarn auch - man weiß ja nie :D ...
     
  10. Reinfried

    Reinfried Guest

    Werbung:
    Siehst Du, an die Nachbarn hab ich noch gar nicht gedacht *grins*, ist aber sicher eine Überlegung wert!.....


    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen