1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zukunftsplanung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Inti, 12. August 2005.

?

(Ver-)plane ich mein Leben?

  1. Nein, ich lebe in den Tag hinein

    6 Stimme(n)
    20,0%
  2. Nein, aber ich mache Ausnahmen

    17 Stimme(n)
    56,7%
  3. Ja ich gestalte mein Leben im Voraus

    5 Stimme(n)
    16,7%
  4. Weiß nicht

    2 Stimme(n)
    6,7%
  1. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Plant ihr in die Zukunft? Plant ihr euren Urlaub Monate vorher? Euren Geburtstag?
    was noch - oder sagt ihr euch ich lebe nur im Hier und Jetzt
    - welche Ausnahmen macht ihr und warum?
    Wieweit in die Zukunft plant ihr?
    Zahlt ihr in die Rentenkasse ein, habt ihr eine Lebens- oder Bausparversicherung?

    Was ist mit der Planung der Zeit nach dem Ableben?

    Könnte man Psychotherapie, Traumabearbeitung Vergangenheitsplanung nennen?

    Nur ein paar Fragen!

    Liebe Grüße Inti
     
  2. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Inti,
    Ab einem gewissen Alter, soweit ich informiert bin , hast Du dieses auch schon erreicht, blickt man auf sein Leben zurück und erkennt, daß man, wenn man nich zukunftsorientiert lebt sich gewisse Wünsche nicht erfüllen kann.

    So ging es mir auf jeden Fall.
    Ich habe einen Bausparer, damit meine Genossenschaftswohnung ins Eigentum übergeht, um im Alter nicht soviel Miete zu zahlen. Sozusagen eine Altersversorgung.
    Zusatzrente würde sich bei mir finanziell nicht ausgehen und da mein Mann älter als ich ist und er mir die ganze Zeit im Ohr liegt, das seine Familie keine lange Lebenserwartung hat, würde ich mich damit ins eigene Fleisch schneiden.
    Ich hoffe nur, daß wir noch gemeinsam die Pension genießen können und die Hälfte des Jahres am Meer leben können.


    Die Zeit nach dem Ableben ist mein wunder Punkt.
    Die längste Zeit schiebe ich mein Testament vor mir her.
    Dabei war das so angenehm als mein Vater starb. Er hatte alles finanzielle erledigt und alle waren darüber sehr erleichtert.
    Meine Mutter hat ihren Schmuck auch schon verschenkt.
    Eigentlich ist es bei uns schon fast Tradition als Armer zu sterben.

    Vom Begräbnis her könnten sie mich in ein Armengrab werfen.
    Den Vorzug würde ich zwar einer Parsenbestattung geben, aber das ist nur in Bombay möglich. Stelle ich mir schön vor, an den Meeresklippen von einem Geier gefressen werden und dann mit ihm übers Meer zu fliegen.


    Den Urlaub melden wir schon 1/2 Jahr vorher an.
    Geht nicht anders, firmenmäßig und quartiermäßig.
    Früher habe ich mir Info vom Ort besorgt, jetzt allerdings fahre ich blauäugig dorthin und lasse mich überaschen. Die Sprache des Ortes versuche ich mir aber anzueignen, da dann der Urlaub viel angenehmer verläuft und ein Austausch mit der Bevölkerung stattfindet.

    Vergangenheitsplanung
    Widersinniges Wort, Befreiung trifft es für mich schon eher.
    Obwohl das Erkennen ohne eigene Mitarbeit führt auch zu nichts, außer einen weiteren Klotz den man am Bein herumschleppt und ab und zu auf Andere wirft.

    Was ist eigentlich mit Deiner Zukunftsplanung, Inti?

    MfG

    Olga
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    hi Olga
    ich muss zugeben ich bin mit Planung etwas lax, als erstes muss ich mir ja überlegen wie ein guter Plan überhaupt auszusehen hat, also erst mal einen Plan für einen Plan machen. :) Für mein Leben hier auf Erden hab ich nicht mehr so viele Ideen, mal sehen, was mir noch blüht. Eine Frage, die immer wichtiger für mich wird ist, was mach in der Zeit zwischen Tod und nächster Inkarnation? Da ich die verschiedenen Möglichkeiten nicht kenne, steht natürlich an, daß ich mir da erst mal einen gewissen Überblick verschaffe.
    Liebe Grüße Inti
     
  4. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Das nenn ich wirklich zukunftsorientiert.
    Soweit denk ich nicht.
    Zurzeit male ich nur den Raum aus in dem ich mich befinde.

    LG

    Olga
     
  5. Karuna

    Karuna Guest

    Viel Freude beim Malen :zauberer1

    dein lieber Borkenkäfer Karuna :kiss3: :kiss3: :kiss3:
     
  6. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Werbung:
    Keine Pläne, keine Versicherungen, kein Gedanke an das danach.
     
  7. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Zukunftsplanung fuer das "Zwischenleben?" Im Ernst?
    Lieber Inti, ich glaube, das kann kein Mensch!
    Da lasse ich mich gern ueberraschen.
    Jetzt plane ich schon noch einiges fuer die Zeit nach der beruflichen Arbeit, ich habe viele Ideen.
    Aber erstmal abwarten, ausserdem plant mein Partner auch, und wir haben unterschiedliche Vorstellungen.
    Er moechte weg von der Stadt, in der wir leben, ich moechte hierbleiben, mal sehen, wie wir das hinkriegen ;)

    Schoenes Wochenende wuenscht
    Bijoux
     
  8. Ch'an

    Ch'an Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    512
    Ort:
    Euroland
    Guten Tag,
    Ganz nach meinem Geschmack. Die einzigen Versicherungen die ich habe,(vom Gesetz aufgezwungen) sind die für das Auto und das Haus.
    Keine Krankenversicherung, keine Lebensversicherung und (noch) keine Rentenversicherung.
    Die Gedanken an das Danach schliesse ich auch aus. Zwar nicht immer, aber immer öfter. :)

    Mit Herz grüsst Ch'an
     
  9. Karuna

    Karuna Guest

    Das Leben ist ein grosses offenes Feld
    das vor uns ausgebreitet liegt... wo wollen wir hin?

    Natürlich glaube ich an Strukturen und Ziele
    so ein Wuschelwaschi würde bei mir nicht funktionieren!

    Klar gesteckte Ziele
    grosse Ziele
    grosse Träume
    die es für mich zu
    verwirklichen gilt...

    Wenn ich kein Ziel habe
    wo soll ich dann hin?
    stehen bleiben?
    harren was da kommt?
    ein Schiff ohne Ruder
    schaukelnd in der rauhen See
    hin und her geworfen
    von den Gezeiten des Lebens
    ein Blatt im Wind
    aber ein Blatt im Wind
    was wenig denkt...

    Ich habe immer mein Leben in
    die Hand genommen und bisher sind
    alle meine Träume in Erfüllung gegangen...
    auf die eine oder andere Art

    aber es war kein Freude Eierkuchenleben
    wie es Leute zu bezeichnen pflegen
    es war ein dynamisches und erfülltes Leben

    Aber gerade jetzt... wo Pluto meine Sonne
    transitiert... als langsam laufender Planet
    braucht er durch Rückläufigkeit zwei Jahre...

    mache ich keine Pläne
    ich vertraue einer
    höheren Fügung
    bin mir im Klaren
    Pluto die letzte Instanz
    nach den Planeten Uranus und Neptun
    die uns helfen spirituell zu werden...
    ich weiss dass Pluto alles
    unnötige... alles
    überflüssige was der
    Transformation im Weg steht
    hinwegspült... alles egoistische
    Streben... und so habe ich das
    Ruder meines Schiffes auf Automatik gestellt:

    das bedeutet für mich:
    "Nicht mein Wille
    sondern Dein Wille gescheh!"


    Karuna :kiss3:
     
  10. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    @Karuna:
    :gitarre: You got me under my skin.;)

    Auch Dir liebe Grüße

    Erinnert mich an einen Kabarettausschnitt: Dorfer, Resetarits?
    Jeder bekommt den Himmel, den er sich vorstellt.
    Blöd ist es halt für einen Atheisten -
    der sitzt dann alleine herum.

    LG

    Olga
     

Diese Seite empfehlen