1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

zukunftsperspektiven

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von EviiiRalph, 8. Mai 2010.

  1. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    wer würde in die zukunft meiner tochter mal gucken, sie ist 35 glücklich verheiratet, zwei söhne 3 + 6 jahre derzeit nicht berufstätig ... (ich kenne ihre geheimen sehnsüchte und lebensvorstellungen und zwar die nach dem herzen und auch die nach dem verstand) daher meine frage ... :danke:
     
  2. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    hat niemand zeit ein wenig in die karten zu gucken ... meine tochter steht an einer wegkreuzung und ist unsicher welchen weg sie wählen soll und ich dachte ich frage hier mal nach, aber keine sorge ... sie macht ihre zukunft nicht von dieser antwort abhängig, aber es wäre interessant was die karten zeigen würden ... in diesem sinne (hoffend)
     
  3. joburg

    joburg Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2004
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Deutschland
    Liebe EviiiRalph,

    ich probier's mal:

    für mich sieht es so aus, als gäbe es einen Weg, der schwieriger beginnt als der andere, der jedoch im Ergebnis ihren positiven Erwartungen entspricht. Sie sollte sich von ihrem Ärger befreien und alle Unversöhnlichkeit aus Herz und Geist entfernen. Etwas ist zu Ende gegangen, etwas das zu Ende gehen musste. Der nächste Schritt ist Freude und jetzt ist der Zeitpunkt, etwas für sich selbst zu tun.

    Auch bei dem anderen Weg kann sie anfangs mit himmlischer Unterstützung rechnen. Es geht hier darum, sich zu bilden und zu lernen zur Unterstützung der Lebensaufgabe. Dieser Weg ist jedoch nicht günstig zu gehen. Sie sollte andere Möglichkeiten in Erwägung ziehen.

    Sie sollte sich fragen, welcher der Wege sie ihrer göttlichen Lebensaufgabe näher bringt und welcher sie eher davon wegbringt. In jedem Fall erhält sie die Unterstützung der Engel.

    Es ist hier schön zu sehen, dass es ihr und ihrer Aufgabe auf jeden Fall dient, was immer sie entscheidet, aber dass der eine Weg jedoch freudiger zu werden scheint.

    Lieber Gruß :)
    jo
     
  4. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    herzlichen dank an *joburg* hab die nachricht an meine tochter weitergeleitet ... natürlich hast du richtig erkannt, das sie den einen weg lieber gehen würde als den anderen, du wirst fragen was spricht dagegen ... vieles und im endeffekt nichts außer manchmal der verstand, weil man zukunft nicht voraus planen kann.
     
  5. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    wäre schön, wenn noch jemand ein statement abgeben könnte - ein herzliches DANKE im voraus ...
     

Diese Seite empfehlen