1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zukunftsmodell

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Dhyan Pavan, 12. April 2006.

  1. Dhyan Pavan

    Dhyan Pavan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    So jetzt moecht ichs aber wissen.........:weihna1

    Wie seht ihr die naechste Stufe des menschlichen Zusammenlebens?
    Meiner Meinung nach ist das bisherige Modell der Gesellschaft im Westen bereits veraltet und es waere interessant zu sehen was nun kommt.

    Persoenlich lebe ich seit zweieinhalb Jahren in einer oekologisch-spirituell orientierten Kommune in Costa Rica. Bei uns geht es um Bewusstseinserweiterung, Heilung und Transzendenz. Es wird taeglich meditiert und es gibt viele verschiedene Akticitaeten das Jahr ueber.

    Ich sehe uns als eine Art "Prototyp" fuer das Gesellschaftsmodell der Zukunft und wuerde gerne eure Meinungen hoeren.

    Gruss

    Pavan

    **** Link entfernt, bitte Forumsregeln beachten. ***
     
  2. sage

    sage Guest

    Wenn es so weiter geht...
    Dann sieht´s nicht gut aus.Immer mehr Menschen auf diesem Planeten, die Natur wird zerstört,weniger Arbeitsplätze, weniger Rücksichtnahme auf Alte und Schwache, das Faustrecht regiert . Jeder ist sich selbst der nächste.
    Eure Insel ist sicher ein schöner Versuch, aber wird letztendlich scheitern, da irgendwann irgendwer Euer Land braucht, um irgendetwas anzubauen whatever und dann heißt es adios Paradise.
    Klingt pessimistisch, aber leider realistisch, wenn man den Ablauf in dieser Welt sieht.
    Trotzdem


    Alles Gute


    Sage
     
  3. MichaelaEngel

    MichaelaEngel Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    601
    Das sehe ich genauso wie sage!
    Weder mit Licht und Liebe, noch mit kollektiven, positiven Gedanken ins All schicken, noch mit spirituell orientiertem Wissen ist langfristig diesbezüglich beizukommen. Der Verfall schreitet rasant voran und jeder der in der REALEN Welt lebt, sollte davor nicht die Augen verschließen. Da helfen keine guten Absichten, sondern meinem Erachten nach ein kleines Wunder in Form von:
    die Menschen lernen endlich auf welche Katastrophe sie zusteuern und reißen das Ruder rum!

    Aber ehrlich gesagt glaube ich nicht das sie lernen, denn dazu sind sie zu schwerfällig, zu müde und zu dumm.

    Micha
     
  4. Roter Baron

    Roter Baron Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    6.140
    Ort:
    Dort wo jeder willkommen ist
    hi, Dhyan Pavan

    Zitat: (keine Ahnung von wem)

    Vor der Erleuchtung muss man Holzhacken und Wasser tragen.
    Nach der Erleuchtung muss man Holzhacken und Wasser tragen.


    Zitat ende

    Dein "Gesellschaftsmodell der Zukunft" wird meine Zukunft nicht sein.

    Kurze Frage noch:
    Wie kannst Du Dir das seit 30 Monaten leisten, arbeitest Du dort?

    g*
     
  5. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Pavan,

    das sehe ich nicht als Zukunftsmodell. Für mich ist diese Art des Zusammenlebens auch nur eine Art Verdrängung. D.h. das Leben so wie es nun mal gerade ist, wir nicht angenommen und man flüchtet in eine andere, heile Welt. Aber die Welt, die Menschen, sind nun mal gerade so und sie kann/können nicht heilen, wenn wir uns von ihr abwenden. Jeder trägt ganz persönlich dazu bei, einen Teil der Welt/Menschen zu heilen, indem er sein wahres Selbst erkennt, sich heilt, ganz wird. Zur Ruhe kommen, in sich gehen, einfach nur still da sein, kann dazu beitragen, seine Seele langsam aber sicher immer mehr zu erkennen, aber dabei sollte das Leben ansich nicht vergessen werden. Wahre Spiritualität bedeutet, im JETZT das zu leben, was stimmt, was die Seele leben will. Nun ja, vielleicht ist das für Dich eben diese Gemeinschaft, mag sein, aber das hat nichts mit der Zukunft der Gesellschaft zu tun.

    In Zukunft ist sich der Mensch nicht nur seines eigenen wahren Selbst vollkommen bewußt, d.h. er weiß, was er in sogenannten "früheren" Leben gemacht hat, sondern er erkennt das auch bei anderen. Alles ist offen, keine Geheimnisse. Jeder ist mit jedem nicht nur verbunden, er IST der andere ebenso wie er selbst. Keine Egos mehr. Und die Indigo-/Kristallkinder sind hier, um genau das zu verwirklichen. Sie sind der Beginn der neuen Gesellschaft. Schau Dir ein solches Kind an und Du weißt, wie die Zukunft aussehen wird. :)

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  6. Opelia

    Opelia Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    201
    Werbung:
    Hallo Sage, hallo MichaelaEngel

    Dadurch, dass der Mensch den Planeten zerstört, kann der Mensch auch etwas daran ändern.
    Du bist auch ein Mensch, das heißt du kannst auch etwas ändern. Und wenn immer mehr Menschen das machen, dann werden die "Uneinsichtigen" sich auch ändern.

    Wenn du einen Garten hast, lege dir einen Kompost zu. Kaufe Biosachen, lerne wieder Genügsamkeit, dann ist es unwichtig, ob du wenig oder viel Geld hast. Sieh, dass du aufgelassene Felder oder im Park wo Wiesen sind die nur 2 mal im Jahr gemäht werden Blumen ausstreuen. Damit es wieder bunter wird und nicht nur grün, du kannst den Älteren Leuten die Einkaufstaschen tragen helfen.... Alles was dich stört, packe an. Jemand anderes sieht dich und ist beindruckt und macht dies dann auch.
    Wir Menschen können viel ändern, nur sollen wir nicht immer darauf warten, dass die Politiker oder der Nachbar macht, sonder jeder soll selbst Verantwortung tragen.

    In diesem Sinne
     
  7. MichaelaEngel

    MichaelaEngel Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    601
    Hallo Opelia,

    Danach lebe ich und ändere in meinem Umfeld stetig in kleinen Schritten!
    Leider sehe ich das bei vielen anderen nicht und auch der Effekt
    bleibt zumeist aus, da bedingt durch unseren rasanten "Fortschritt" andere Werte einen höheren Stellenwert bekommen haben als das Wesentliche.

    Micha
     
  8. Opelia

    Opelia Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    201
    Hallo MichaelaEngel,

    du weißt tw. gar nicht wievielen Menschen du schon ein Vorbild warst, denn das sagen dir die Leute nicht. Du erfährst es nur, wenn du für die einen Blödsinn sagst. Deshalb verzweifle nicht, sondern mach weiter! Ich hatte bei dir eigentlich immer den Eindruck, dass du Optimist bist. Bleibe es weiterhin.

    Alles Liebe:kuesse:
     
  9. MichaelaEngel

    MichaelaEngel Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    601
    Jetzt bin ich doch herzlich am lachen, denn du hast recht:
    ich bin wirklkich eine unverbesserliche Optimistin!

    Was mich nur traurig macht - und da können jetzt einige laut schreien ich müsste positive Vibrations ins All schießen :) - ist die Entwicklung unserer Erde.
    Die machen alles kaputt und ich (und nicht nur ich) stehe da und bin rat-und fassungslos!

    Micha
     
  10. Opelia

    Opelia Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    201
    Werbung:
    Ja, die Hilflosigkeit, die kenne ich. Deshalb lese ich auch keine (oder sehr selten) Zeitungen mehr und höre keine Nachrichten an.
    Die sind nur depremierend. Und ich kann da nichts ändern. Ich kann nur in meiner Welt etwas ändern. Und dann funktionierts in der Näheren Umgebung vielleicht auch.

    Mach weiter! Wir schaffen es! :umarmen:
     

Diese Seite empfehlen