1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zukunftschaos pur....

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Woodwoman, 3. April 2006.

  1. Woodwoman

    Woodwoman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Salt Lake City / Utah
    Werbung:
    b] Hallo, ich habe mich hier neu angemeldet..... bin aus Bayern, lebe jetzt aber in USA, und da sind wir schon beim Problem, denn das ist nun ganz anders als ich mir das vorgestellt hatte! Ich bin jetzt seit 12 Monaten hier, zusammen mit meinen Toechtern zu meinen Lebenspartner, den ich nun mittlerweile geheiratet habe...( auch so eine Sache).
    Bis jetzt sind meine Papiere noch nicht durch, d.h. die Wartezeit kann bis zu 2 Jahre dauern. Fuer mich heisst das jetzt konkret, das ich seit einem Jahr wie ein Idiotin hier in USA in einer Wohnung sitze und auf meine Papiere warte, was das ganze erschwert, da ich zuhause nie einen Fuehrerschein hatte/brauchte und aufgrund meiner Bearbeitungszeit auch keinen machen darf! Ich darf auch nicht arbeiten! Selbst nach mehrmaligen Anrufen bei der zustaendigen Behoerde kann man mir keine definitve Antwort geben! Also weiter sitzen und warten!
    Da auch ich Karten lege, obwohl ich glaube das es in meiner momentanen Situation/Verfassung unguenstig ist....nun ein paar Fragen zu den Ergebnissen, mittlerweile glaube ich, das die Karten nur meine negative Einstellung reflektieren!!!
    Da ich natuerlich, unter gegebenen Umstaenden eine Antwort moechte, auf die Dinge die noch auf mich und meine Toechter zukommen koennten, hier nun die Ergebnisse:
    a) Als moegliche Loesung....des oefteren Schwerter, besonders die 10 der Schwerter!!!! (macht mir im Moment doch etwas Sorgen)
    b) Vier der Kelche - umgekehrt
    c) Der Herrscher - umgekehrt

    Gearbeitet wurde mit Haindlkarten. Ich muss noch dazu sagen, das ich sehr,sehr gerne mit vielen Menschen/Freunden zusammen bin, hier lebe ich mittlerweile in totaler Isolation, ausser der Kontakt zur Familie meines Mannes, die mich jedoch von Anfang an hier nicht wollten und laufend meiden. Leider ist mein Mann sehr depressiv und ueberhaupt keine Hilfe, mehr oder weniger braucht er dann Hilfe von mir, die ich ihm aber unter den gegebenen Umstaenden nicht bieten kann! Ich moechte nicht sagen, das ich selbst schon depressiv bin, aber auf dem besten Wege! Meinen Kindern gefaellt es trotz allem gut, sie haben sich in dem amerikanischen Schulsystem hervorragend eingefuegt und machen hier im Vergleich zu Deutschland hervorragende Fortschritte, obwohl die US-Schulen haerter und schwerer sind! ( 3.Klasse den 2.Weltkrieg durchnehmen usw., 1.Klasse - Kontinente/Australien etc.)
    Ich bin mittlerweile so durcheinander und unschluessig, obwohl ich zuhause nicht so war, ich kann mich nicht entscheiden, ich sehe das es den Kindern gut geht, moechte keine falsche Entscheidung treffen, habe schon richtig Panik was als naechstes kommt.
    Petra[/b]
     
  2. Alana Morgenwind

    Alana Morgenwind Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    6.744
    Ort:
    Bayern
    oh, Petra, das tut mir leid. Da sitzt du in diesem großen Land, ich kann mir das gut vorstellen. Was sollen da, in deiner Situation und Stimmung, auch für andere Karten kommen? Du hast keine Freude - Kelche, du bist nicht mehr dein eigener Herrscher, du fühlst Verzweiflung. Das ist deine Situation. Du bist da nicht mehr neutral, das kenne ich. Ich war auch mal in einer ziemlich üblen Situation, da kam immer, immer der Teufel und die ganzen Schwerterkarten. Im nachhinein weiß ich, daß das lediglich meine Befürchtungen waren.

    Vielleicht sollte mal wer anders, der neutral ist, für dich die Karten legen?

    Und dann noch: Meiner Schwester ging es genauso, sie wurde von der Familie ihres Mannes gemieden. Sie hat sich allerdings gut zurechtgefunden, allerdings, nach der Trennung von ihrem Mann erst. Sie ist jetzt schon 30 Jahre in USA und es geht ihr gut. Und die Kinder solltest du nicht als Entscheidungskriterium nehmen, denn, wenn es dir nicht gut geht, geht es ihnen auf Dauer ja auch nicht gut.

    ich wünsche dir alles Liebe und gute

    Morgenwind
     
  3. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Willkommen Woodwoman,
    warum hast du ihn geheiratet?
    LG Tarot
     
  4. Woodwoman

    Woodwoman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Salt Lake City / Utah
    Hallo Morgenwind...Danke fuer die schnelle Antwort, ja....das mit der Trennung deiner Schwester von ihrem Mann....ich moechte mich auch irgendwie trennen....aber da ich eben hier "festsitze"...trau' ich mich nicht! Zuhause waer das null Problem, aber hier...keine Arbeit-kein Geld! Wo soll ich denn hin?
    Ich wollte nicht wirklich heiraten, sind ja 10 Jahre zusammen, das haette so auch gepasst, aber hier...ich tue Dinge, die ich zuhause nie machen wuerde...:nono:
    Ich denke auch nicht das USA so sch..... ist, aber die Situation in der ich halt bin ist es! Und irgendwie komm' ich da nicht raus! Leider haben wir hier auch praktisch null Geld, d.h. wir koennen nie was mit den Kindern unternehmen. Zuhause war ich staendig mit den Maedels unterwegs...Theater, Kindermuseum, Vortraege etc. Ich kam hier her, das alles besser wird, nicht um in ein schwarzes Loch zu fallen!
    Mittlerweile gehen wir zur "Foodbank" = Essensausgabe, kein Wunder das das Tarot so "duester" ist! Aber....wird es aufhoeren? Was, wenn mein Aufenthaltsgesuch doch noch abgelehnt wird? (das koennen sie mittlerweile mit den neuen Gesetzen, ohne Angabe von Gruenden, aber....ein Auswahlkriterium ist auch die finanzielle Situation des Antragstellers, mein Mann, was ja nicht gerade rosig ist!)
    Ich hab' schon zweimal versucht heimzugehen, nicht mal dafuer habe ich das Geld zusammen bekommen....ich war mein ganzes Leben lang noch nicht in so einer unsicheren Situation und ich denke, das ist auch der Grund warum ich jetzt so "durchknalle".
    ( Normalerweise kann ich in jeder Situation doch noch etwas positives finden, aber irgendwie geht mir hier die Luft und Geduld aus.)
    Danke fuer "zuhoeren"....Petra
     
  5. Woodwoman

    Woodwoman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Salt Lake City / Utah
    Hallo Moderator.....warum ich geheiratet habe? Ich weiss es nicht.....( vielleicht das mein Antrag schneller bearbeitet wird?) War ein sehr dummer Zug von mir, ich weiss....
     
  6. Raven

    Raven Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Trier
    Werbung:
    Hallo Woodwoman

    So wie deine Situation jetzt ist, ist sie auf Dauer nicht lebbar und daher ist eine Ende dieser Situation das Beste, was dir passieren kann.

    Die 10 Schwerter sind zu unrecht gefürchtet, besonders in einer derart unangenehmen Situation! Die mögliche Lösung wäre einen Schlußstrich unter die Situation zu ziehen. Die 4 Kelche umgekehrt könnten bedeutet, daß es keinen Sinn hat sich zurückzuziehen und mit dem Schicksal zu hadern, sondern daß du aktiv werden sollst. Der Herrscher, der für Ordnung sorgt, kann umgekehrt natürlich für "Chaos" sorgen - in deiner Situation das Beste, was dir passieren kann, denn deine derartige Situation aufrecht zu erhalten oder gar zu verfestigen, ist ja nicht gerade das Wahre ...

    Du solltest also unbedingt aktiv werden, um deine Situation zu verändern.

    Viele Grüße,
    Raven
     
  7. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Hallo Petra,
    die Karten spiegeln exakt deine Situation wieder.
    Ja, das war es wohl. Da passt auch der umgekehrte Herrscher - der ja auch für Unreife steht.

    Für deine Kinder freut es mich, dass es ihnen dort gefällt und gut geht. Vielleicht ändert sich die Situation für dich ja auch noch.
    Die 10 der Schwerter stehen ja für ein Ende, zwar ein nicht so leichtes - ein schmerzvoller Abschied. Im Inneren weißt du es doch:
    du hast dich selber in die Situation gebracht...nur du kannst dich da wieder rausbringen.
    Die umgekehrten 4 der Kelche stehen auch für neue Wege.
    Ob du die Wege real gehst oder im Innersten etwas änderst, weiß ich nicht.

    in Anbetracht deiner Grunde ihn zu heiraten, kann ich das irgendwie verstehen - du nicht?

    Das Tarot ist nicht "düster" - deine Gedanken sind es. Was würde mit dir bzw. in dir passieren, wenn dein Aufenthaltsgesuch doch abgelehnt werden soll?

    Einmal schreibst, du, daß es zuhause (in Bayern) besser war, dann schreibst du, daß du daß du gehofft hast, das in den USA alles besser wird? Das verstehe ich nicht ganz. Was hast du dir erhofft? Wenn man seine Situation nicht verändert, nützt glaube ich - ein Wohnortwechsel nicht viel...

    Klar ist deine Situation bescheiden...doch die erste, die etwas ändern muss bist du....daher auch die vielen Schwerter - eine Änderung, die schmerzhaft sein wird. Ob es dir bei einer Trennung von deinem Mann besser gehen würde vermag ich nicht sagen...ein Anfang wäre ehrlich zu sein. Ehrlich deinem Mann, der Familie deines Mannes und dir gegenüber! Panik brauchst du nicht zu haben. Ein abgedroschener Spruch, aber ein Ende birgt immer einen neuen Anfang.
    Eine Frage zum Schluss hätte ich noch: Ist dein Mann schon länger depressiv? Oder erst seit ihr dort seid?
    Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Kraft.
    LG Moderator (auch Tarot genannt) ;-))
     
  8. Woodwoman

    Woodwoman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Salt Lake City / Utah
    Hallo Tarot....(das mit dem Zitieren krieg ich nicht so ganz hin)...
    Du schreibst aber: "in Anbetracht deiner Grunde ihn zu heiraten, kann ich das irgendwie verstehen - du nicht?"
    Ich muss dazu sagen, kein Mensch weiss von den Gruenden oder Absichten, warum ich geheiratet habe! Die Familie ist jedoch dunkelhaeutig (Puertoricaner) und die Abneigung ist gegen meine Farbe, da ich ja weiss bin und ausserdem deutsch = alle Deutschen sind schlecht, rassistisch etc.

    Dann noch: "daß es zuhause (in Bayern) besser war, dann schreibst du, daß du daß du gehofft hast, das in den USA alles besser wird? Das verstehe ich nicht ganz." .... Natuerlich ist die Heimat immer besser..:) Aber trotzdem habe ich gehofft, das es in USA besser wird, z.B. waere hier die Moeglichkeit auf die Schule/ College zu gehen, Grund und Haeuser sind wesentlich guenstiger etc. Aber das ginge alles nur wenn ich arbeiten koennte bzw. den Aufenthalt haette!!!

    Und:
    "Eine Frage zum Schluss hätte ich noch: Ist dein Mann schon länger depressiv? Oder erst seit ihr dort seid?"

    Dazu: Ich muss dazu sagen, das praktisch die komplette Familie mit Bi-Polar-Disorder diagnostiziert ist und auch medikamentoes behandelt werden muss! Die Erkrankung ist eine Form von Schizophrenie, die wenn nicht behandelt wird, sich in Suicidgefaehrdung, massiven Depressionen, Wahnvorstellungen etc. aeussert! Bei meinem Mann war zwar eine Tendenz zu Depressionen zu beobachten, jedoch kam es erst so richtig in USA zum Vorschein! Bei seinen Schwestern aeussert es sich leider in immer wiederkehrenden Wutausbruechen. Ich habe mich hier mit einem Arzt darueber unterhalten, da ich diese Erkrankung ja nicht kannte! Er erklaerte mir, das diese Menschen zeitweise, bzw. ohne Medikamente in ihren eigenen Welt leben. Hier auesserte es sich so, das seine eine Schwester mich anrief, ich war gerade mal 2 Wochen hier, und mich anbruellte, das sich mich umbringen wird, denn sie weiss das ich zusammen mit ihrem Exmann einen Intrige gegen sie gestartet haette und zusammen mit dem Jugendamt ihr angeblich das Sorgerecht fuer ihr Kind nehmen lassen will! Zu diesem Zeitpunkt wusste ich nichtmal das sie verheiratet war, bzw. wer ihr Exmann ist! Das ging dann laufend so weiter, bis einen aeltere Verwandte, bei der ich mich ueber das Benehmen der Schwestern beschwerte mit der Wahrheit herausrueckte. Der Arzt meinte dazu noch, das im Fall von Bi-Polar-Disorder auch gesunde Familienmitglieder therapiert werden muessen, um die Krankheit zu verstehen! Die Krankheit ist uebrigens vererbbar und die Chancen das zumindest eine meiner Toechter daran erkrankt, sind ziemlich hoch....O-Ton Arzt!
    Die andere Schwester ist davon ueberzeugt, das ich ihren Mann will. Nun gut, da ich nicht das Geld ,noch die Lust habe, mich therapieren zu lassen, versuche ich ihnen aus dem Weg zu gehen. Ausserdem aendert eine Therapie ja nichts daran, das ich weiss bin und wie gesagt, das allein stoert sie ja schon!
    Mein Mann kann nicht zum Arzt, bzw, kann sich keine Medikamente verschreiben lassen, da wir dazu nicht das Geld haben! Krankenversicherung wie in D gibt es hier nicht, es ist zu vergleichen mit einen deutschen Privatversicherung!

    Bei meiner Tarotlegung ging es mir aber nicht direkt um die Familie, damit habe ich praktisch abgeschlossen, ich wollte es nur erwaehnt haben, das von der Seite keine Hilfe zu erwarten ist....

    Wenn Du noch Fragen hast, schreib ruhig.....Petra

     
  9. Woodwoman

    Woodwoman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Salt Lake City / Utah
    P.S. Ganz kurz noch, hatte ich vergessen: Ich bin uebrigens in Utah, der Mormonenstaat und in einer typischen Mormonengegend. Das macht es ueberhaupt nicht einfach, Kontakt zu schliessen, da Mormonen nur mit anderen Mormonen verkehren, es wird ihnen so von der Kirche vorgegeben! Es wird heute noch in ihrem "Tempel" gelehrt, das "die interrassische Verbindung eine Suende ist" und "der weisse Mann ist die ausgewaehlte Saat". Es gibt da im Internet ein paar ganz interessante Seiten zu dieser Sekte!
    Gruss Petra
     
  10. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Werbung:
    Ui, das ist richtig heftig. Trotzdem spürt eine Familie (egal welcher Hautfarbe) ob du hinter deinem Mann stehst oder nicht. Kein Wunder, wenn du da auch in Depressionen verfällst... Wusstest du vorher, daß sie Probleme mit Weißen haben? Hat dein Mann dir das gesagt? Du machst mich richtig neugierig - du musst unbedingt etwas unternehmen, da hast du recht. Was macht dein Mann beruflich? Könntet ihr nicht etwas ferner von seiner Familie leben? Oder zumindest mit ein bisschen Abstand? Willst du überhaupt eine Zukunft mit ihm?
    Wie lange kann es noch dauern, bis du Bescheid über deinen Aufenthalt bekommst? Ist dein Mann auch Mormone?
    LG Tarot
    P.S.: Hier kannst du mal schauen, wie das mit dem Zitieren geht: http://www.esoterikforum.at/threads/12998
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Woodwoman
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    703

Diese Seite empfehlen