1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zukunft von Europa

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Schlangenstab, 29. Januar 2011.

  1. Werbung:
    Wie stellen sich die Mitglieder der EU den weiteren Verlauf dieser Gemeinschaft vor. Die Menschen bekommen immer weniger Rechte und bezahlen immer mehr Steuern. Der Euro verliert trotzdem massiv an Wert, die meisten Bürger wurden nie gefragt ob sie beitreten wollten sondern es wurde über Ihre Köpfe hinweg entschieden. Die Steuern sind gestiegen und viele reichere Länder wie Deutschland und Frankreich subventionieren ärmere Ländern indem Steuergelder als Subventionen an diese Länder gehen. Obwohl sie selber massiv überverschuldet sind, die Kinder dieser Länder werden Schulden haben, die sie womöglich nie bezahlen werden können. Es wurde eine neue Kaste gegründet, die der Politiker, die Entscheidungen treffen ohne das es abgestützt wurde vom Volk durch irgendwelche demokratische Prozesse, ... . Das ganze war ähnlich in der damaligen Sowjetunion wo der Staat auch Allmacht hatte aber trotzdem die Menschen Hunger leiden mussten. Das ganze System war bürokratisch und nicht selten korrupt.
    Die Wirtschaft hat angezogen und Arbeitsplätze werden rarer, es wird gespart an vielen Orten und Produktionen werden ins billige Ausland verlegt. Die Lohnschere wird immer grösser und immer mehr Menschen sind ohne Arbeit, trotzdem hat es wenige die immer reicher werden und trotzdem ungeschoren davonkommen. Viele Menschen sehen, dass es eine Frage der Zeit sein wird, bis es massive kollapieren wird, denn viele Länder sind kurz vor dem Bankrott. Wer wird am Schluss die Verantwortung übernehmen müssen, wenn alles den Bach runter geht?
    Wie lange geht es bis ein Kollaps da sein wird und die Vertuschung der wahren Probleme nicht mehr möglich ist?
    Noch lenken Politiker mit nicht messbaren Themen von den eigentlichen Abgründen ab, man politisiert lieber um die Umwelt, denn dort ist es am schwierigsten den Erfolg nachzuweisen, ... . Wan werden solche Dinge wie verschudlung und Währungszerfall politisiert werden, denn davon wird immer massiv abgelenkt. Deutschland und viele anderen Länder sind dermassen stark verschuldet, dass es eigentlich nicht sehr viel braucht, bis sie nicht mehr fähig sind als Kreditwürdig zu gelten. Wann wird über Realität und Wirklichkeit gesprochen werden in der Politik?
    lg
    Cyrill
     
  2. http://www.steuerzahler.de/
    Schulden von Deutschland, ... .
    Es gibt auch noch viele andere Länder wo es gleich geht, wie soll das weitergehen?
    lg
    Cyrill
     
  3. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599
    Wie willst du Marionetten ändern, die selbst nicht wissen, dass sie Marionetten sind? Du willst Realität und Wirklichkeit? Dann such sie dort wo sie ist und nicht bei den Politikern. ;)
     
  4. Linya

    Linya Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Wien
    Hallo Cyrill,

    so wie der EU-Apparat derzeit abläuft ist eindeutig nicht gerade die Beste, aber ich finde es dennoch wichtig, dass die Staaten der EU zusammenrücken und eine Art Gemeinschaft entsteht, da dies meiner Meinung nach wohl die beste Möglichkeit ist, Frieden zu fördern und zu erhalten.

    Liebe Grüße

    Linya
     
  5. Das Leben auf Pump wird kollapieren, dass weiter jeder der sich mit Finanzen auskennt, denn dieses Geld muss irgendwann mal wieder retourkommen.
    Aber anscheinend ist es den wenigsten bewusst, dass dieses Pumpsystem kollapieren wird und irgendwer muss dafür gereade stehen. Ich kann nicht verstehen, dass sich Staaten die mal reich waren wie Deutschland immer mehr verschulden und überall Staatshilfe leisten, aber im eigenen Land die Schuldenuhr tickt?
    Die Schulden werden die nächsten Generationen bezahlen müssen und sie werden pro Sekunde höher, ... . Also wer soll das alles irgendwann mal bezahlen, denn irgendwo muss ja das Geld hinfliessen. Die Bürger von Deutschland zahlen sehr hohe Steuern und eine sehr hohe MWST., trotzdem Häufen sich die Schulden immer mehr. Weshalb wird das nicht politisiert?
    lg
    Cyrill
     
  6. Linya

    Linya Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2011
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ja, das mit dem Geld wurde hier glaub ich schon tausend Mal diskutiert und ja ich gebe dem Recht. Aber nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass nur ein Zusammenrücken aller Länder dauerhaften Frieden und Sicherheit fördern kann. Dass das System nicht perfekt ist, lässt sich halt leider auch nicht leugnen, aber besser als zu Zeiten des Kalten Krieges etc!
     
  7. Deutschland hatte mal den gleichen Reichtum wie die Schweiz, dh. den Gleichen Wohlstand. Wenn ich aber heute schaue, ist das krass was hier abgeht die Bürger haben so hohes Steuersätze und MWST und es ändert sich nichts, ... . Der Erhalt des Friedens ist doch nur ein Vorwand, denn der würde es auch sonst geben, denn wenn jedes Land für seine eigene Währung verantwortlich wäre, dann würde es bei einem Kollaps nicht das Ganze Gebilde treffen. Aber die Bürger von Deutschland und Frankreich und die Länder die noch ein wenig besser dastehen subventionieren andere Länder und der Bürger zahlt es mit seinem Geld, welche Ironie?
    Unverteilung der Finanzen durch eine riesengrosse Bürokratie die bezahlt wird und sich viele daran bereichern? Ebenfalls wenn man beispw. schaut und vergleicht mit Griechenland, dort gehen die Menschen mit knapp über 50 in die Rente, während die Deutschen und die Anderen Europäer immer länger arbeiten müssen, damit die Sozialsysteme nicht ganz kollapieren. Wär dies der Zweck der EU, dass diejenigen die mehr arbeiten und verdienen, immer mehr abgeben müssen, während sich andere "ausruhen" können?
    lg
    Cyrill
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    ähm... DASS das Europäische Sozialssystem zur Zeit kollabiert ist nichts anderes als die Konsequenz von Deutschlands Exportpolitik. Denn die nimmt keinen Rücksicht auf die Europäischen Staaten, sondern drückt mit Preisdumping die einheimischen Produkte z.b. von Griechenland oder Spanien vom Markt und verhindert so dass diese Staaten ihre eigene Wirtschaft Subventionieren können. Schuld daran ist unter anderem die Miese Sozialpolitik Deutschlands... will heissen: der grund warum es Europa zur Zeit so dreckig geht ist weil Deutschland das eigene Volk was Lohn und Sozialleistungen verarscht und mit den so hergestellten Produkten verhindert dass die Länder in Europa mit einem ansich guten Sozialsystem Steuereinnahmen erwirtschaften können um die Soziale Gerechtigkeit aufrecht zu erhalten

    wenn also Deutschland marode Staaten subventionieren muss, dann ist das weder altruistisch noch ungerechtfertigt. Es ist sogar in höchstem Masse eigennützig... denn es geht um den Erhalt von Absatzmärkten ohne die die deutsche Wirtschaft ebenso schnell kollabieren würde wie z.Z. griechenland kollabiert
     
  9. Nebelwind

    Nebelwind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2010
    Beiträge:
    5.599


    Manchmal braucht es "AUGEN" um zu sehen


    Und Wahrnehmung ist auch von Vorteil. ;)
     
  10. Werbung:
    Das Problem ist ja der Euro fällt und wird somit wertloser. Ebenfalls sind einige Länder definitiv vor dem Bankrott. Dh. irgendwie wird man das abfangen müssen, dh. also noch mehr Verschuldung.
    Irland, Portugal, Spanien, Italien, Griechenland sind kurz vor dem Kollaps, wer kommt dafür auf?
    Also ich denke die Geschichte ist sehr brisant und man sollte sich definitiv mehr Gedanken machen, damit man das *human* abfangen kann, dh. Sparpakete die massiv wirken und somit aufhört, Gelder zu stopfen, die nicht vorhanden sind um korrupte Systeme zu unterstützen. Wenn aber stark verschuldete Länder wie DE immer mehr Geld aufnehmen, werden sie auch in diesen Abgrund kommen. Ich denke das Einzige was helfen kann ist entfilzen und sparen und für alle Länder einheitliche Gesetze und Sozialsysteme auszuarbeiten, ansonsten ist der Kollaps und die Unzurfriedenheit vorprogrammiert. Wenn es knallt, wird auch der Frieden in Gefahr sein.
    lg
    Cyrill
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen