1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zufall und Schicksal - Ein Zusammenhang?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von JimmyVoice, 24. Dezember 2006.

  1. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Durch das was ich folgend schrieb, bin ich jetzt einfach mal auf dieses Thema gekommen
    Darauf passierend ist mir noch ein Beispiel gekommen.

    Folgende Annahme:
    Da ist ein Mensch dessen Schicksal/Bestimmung es ist, etwas zu entwickeln, dass für die Menschheit große Bedeutung hat. Dieser Mensch hat bisher in seinem Leben noch nie verschlafen. Nun bucht er, ohne von seinem/seiner Schicksal/Bestimmung zu wissen, noch bevor er etwas entwickelt hat, eine Reise und vom Schicksal ist es vorgegeben, dass das Flugzeug, dass er für die Reise benutzen muss, abstürzt, weil sich in diesem Flugzeug eben Menschen befinden, deren Schicksal es ist mit diesem Flugzeug abzustürzen und zu Tode zu kommen. Würde er selber im Flügzeug sitzen, könnte sich sein Schicksal nicht erfüllen.

    Was passiert also? Er verschläft zum ersten Mal in seinem Leben und kommt mit dem Leben davon. Für ihn wäre sein Verschlafen ein absoluter Zufall. Erst wenn er seine wichtige Entwicklung für die Menschheit gemacht hat, wird er erkennen, dass sein Verschlafen alles andere als ein Zufall war. Er wird erkennen, dass dieser Zufall für seine Bestimmung, sein Schicksal, wichtig war.

    (Gut diese Geschichte ist vllt etwas verworren geschrieben, aber vllt ist ja zu erkennen, worauf ich hinaus will)
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Jetzt mal kurz gesagt:

    Manchmal bedarf es den Zufall, damit sich ein Schicksal erfüllen kann
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.740
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Das klingt als hätte man nicht wirklich eine Wahl.

    Wie oft steht man vor Entscheidungen die das ganze Leben verändern können. Es kommt doch auch auf einen selbst an, wie man sich entscheidet. Oder glaubst du, dass man dann auch zum selben Ziel (Schicksal) kommt, nur über Umwege?
     
  4. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Nun, man kann natürlich nicht vereinfachen, kommt ja auch auf das Schicksal des Einzelnen an. Wenn es dein Schicksal, deine Bestimmung ist, Entscheidungen treffen zu müssen, dann wird dir diese Entscheidung ersteinmal auch selbst überlassen. Ein Zufall zwingt manchmal eben einen dazu, eine Entscheidung treffen zu müssen. So wird der Zufall wieder zu einer Komponente des eigenen Schicksales.
     
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.740
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Man sollte öfters auf sein Bauchgefühl / Innere Stimme hören um lange Umwege und Komplikationen zu vermeiden.;)

    Seit einiger Zeit habe ich die gleichen Fragen zw. Gedanken wie du, aber bin mir noch nicht so sicher ob es wirklich das eine Ziel (Schicksal) wirklich gibt. Das würde ja bedeuten, dass wir tun und lassen können was wir wollen, es kommt sowieso auf das Gleiche hinaus.
     
  6. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Nun, das Schicksal besteht ja nicht nur aus einem einzigen Ziel. Das Schicksal, die Bestimmung besteht zumeist aus mehreren Komponenten/Zielen.

    Das Bauchgefühl, die innere Stimme bedarf ja aber auch einer (zufälligen) Begebenheit/Begegnung. Sie wird ja nicht einfach so aktiviert. Wäre man absolut der einzige Mensch auf der Erde, dann würde es ja keine Möglichkeit geben, sich auf seine innere Stimme zu verlassen.

    Der Zufall mag als Mittel zum Zweck(Schicksal) dienen, das Problem ist nur, das man seinen Zweck eben nur vermuten kann und somit kann man den Zufall auch nur deuten. Der Zufall ist etwas, dessen Bedeutung man nicht im Moment des Geschehens erkennen kann. Erst in der Nachbetrachtung(oft erst nache Jahre) erkennt man die Bedeutung des Zufalles.
     
  7. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo Jimmy,

    Zufall und Schicksal sind für mich auch ein- und dasselbe. Zufall ist die positve Seite, der Glücksfall, der aus uns trifft, den wir gerne haben.

    Schicksal ist die eher negative Seite, das was wir nicht haben wollen. Da gehören auch Krankheiten rein.

    Genaugenommen habe ich durch mein Handeln in meinem Leben beides bewirkt. Ob jetzt absichtlich oder unabsichtlich spielt keine Rolle. Es ist das Ergebnis, das aus dem Handeln resultiert: Zufall oder Schicksal.

    Liebe Grüße pluto
     
  8. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Nicht unbedingt. Wir empfinden Schicksal meistens als etwas negatives, Schicksal kann aber auch etwas positives darstellen.

    Im Prinzip ist es allerdings so das wir Schicksal oft negativ ansehen und den Zufall als positiven Effekt.
     
  9. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........


    Der Zufall konnte dem negativen Schicksal etwas positives abgewinnen.
    Nennt man dieses jetzt Glück?

    Woher kam dann dieses Glück oder wer erschafft es?
    Der Mensch?

    LG Tigermaus
     
  10. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Eher ein glücklicher Umstand vllt?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen