1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Zu viele Ängste....

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von wolkenbruch, 12. Januar 2010.

  1. wolkenbruch

    wolkenbruch Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    87
    Werbung:
    Hallo,
    nach langer Zeit bin ich mal wieder in dem Forum und les mich so durch einige Beiträge. Mir ist aufgefallen, dass sich einige richtig reinsteigern, indem sie alle ihre Ängste im Leben, auf "Angsplaneten" in den" falschen" Häusern auslegen oder nicht zufrieden sind mit ihrem Aszendenten.
    Was ist so schlimm an Saturn, egal in welchem Haus? Ich habe Saturn im 2. Haus, laut allgemeiner Deutung, hätte ich Existensänsgte, kaum finanzielle Mitttel usw. Nö, hab ich nicht, mir kommt der Saturn zu Gute, denn ich kann gut finanziell planen, habe keine Schulden, komm gut mit meinen finanziellen Mitteln klar, kann gut sparen, aber auch mit wenig auskommen. Ich hab den Pluto im 4. Haus, voll mit Quadraten, was liest man da so über die schlimmsten Familiengeschichten, mit dominaten Elternteilen. Nö, ich hatte eine glückliche Kindheit, wirklich eine dominante Großmutter, der ich mich, aber gut wehren konnte und immer noch kann, wir lieben uns trotzdem :)
    Ich will damit sagen, seht das positive und macht euch keine Ängste, wo ihren einen Nutzen daraus ziehen könnt! Es stehen schon alle Planeten in eurem Radix, wo sie sein sollen. Seht es positiv.
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hi Wolkenbruch,

    du meinst, so nach dem Motto "Auch wenn du bis zum Hals in der Scheisse steckst, lass den Kopf nicht hängen."
    Na, nicht dass man dann noch ne Genickstarre kriegt. :)
     
  3. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.204
    Wolkenbruch macht mir nicht den Anschein als ob sie bis zum Hals in der Scheiße steckt, ganz im Gegenteil und ich bin ganz ihrer (oder seiner) Meinung. :)
     
  4. wolkenbruch

    wolkenbruch Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    87
    Nein, ich steck nicht in der Sch...:). Ich bin nur der Meinung, man sollte das positive an Möglichkeiten hervorheben, dann werden die negativen Punkte immer kleiner... Man sollte sich nicht so viel einreden, nach dem Motto:" mir geht es seelisch so schlecht, weil der Saturn im 12. Haus steht," er hat ja dort nicht nur Nachteile, sondern lebt die Vorteile dieser Konstellation!
    Wenn man auf den ersten Blick erstmal zurückhaltend ist, ist doch nicht schlimm, dann kann man in einigen Situationen besser und abwartender reagieren, aber nicht denken, ich bin Az. Fische und so zurückhaltend, nur wegen diesem Az, er ist schuld und man versucht am Besten seine Geburtszeit zu ändern, aber dadurch ändert man sich doch nicht!
     
  5. Arjona

    Arjona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    1.190


    Sehe ich ebenso und kann mich deinen Worten nur anschließen...:)

    Liebe Grüße
    Arjona
     
  6. Kayamea

    Kayamea Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    5.641
    Ort:
    da, wo das Herz schlägt
    Werbung:
    Wenn alle Annies destruktive Weltsicht hätten, au weia ...:confused:

    Ich finde das hier passt sehr gut auf die Astrologie:

    Daß die Vögel der Sorge und des Kummers über deinem Haupte kreisen, kannst du nicht ändern. Aber daß sie Nester in deinem Haar bauen, das kannst du verhindern. (Chin. Sprichwort)

    Ich finde wolkenbruchs Einstellung gut!

    Liebe Grüße
    Martina
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Dass du in der Scheisse steckst, den Eindruck hab ich auch nicht.
    Aber jemandem, dem es nicht gut geht, zu sagen "Kopf hoch, sieh doch mal das Positive" wird wohl auch nicht so fruchten. Der ist im Moment total mit seinem Schmerz beschäftigt und hat auch ein Recht, sich damit auseinanderzusetzen.
    Dieses zwanghafte Positivdenken kann auch nach hinten losgehen.
     
  8. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.204
    zwanghaft negativ denken auch.
     
  9. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    wie wärs mit klar sehen was los ist, ohne irgendwelche gedanken es ändern zu wollen sofort, es annehmen und dann dran arbeiten
    :zauberer1
     
  10. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.632
    Werbung:
    Hallo Annie,

    aber wenn es jemanden schlecht geht und ihm dann wissentlich noch seine Ängste und Zweifel zu schüren, das ist für mich schon unmenschlich,
    vorallem sehr gefährlich.

    Wenn man dies tut, dann sollte doch etwas Menschenerfahrung vorhanden sein um den Umfang des Tuns wenigstens etwas einschätzen zu können.
    und liebe Annie, da scheinst du doch noch wenig angesammelt zu haben.

    LG
    flimm
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen